Hardware
Projektionssystem von Disney projiziert Masken aufs Gesicht

Disney Research hat ein neues Projektionssystem vorgestellt, dass Schauspielern bei Live-Auftritten die benötigten Masken aufs Gesicht projiziert. Das Ganze passiert in Echtzeit und so gut wie jedes Make-Up kann dargestellt werden. Sogar kleinste Bewegungen der Akteure werden dabei berücksichtigt.

Disney ist bekannt für ihre tollen Darstellungen, nicht nur im Film sondern auch bei Live-Auftritten im Disneyland. Tatsächlich gibt es hinter dem Hokuspokus für Kinder auch eine echte Forschungsabteilung namens Disney Research. Um nun auch die beliebten Darbietungen ins 21. Jahrhundert zu bringen, hat genau diese Abteilung ein neues Projektionssystem für Schauspieler vorgestellt. Bei Live-Auftritten wird ihnen unterschiedlichstes Make-Up aufs Gesicht projiziert.

Aufwendige Masken und echte Schminke sind somit nicht mehr nötig. Man könnte die neuartigen Geräte auch als „Make-Up Lampen“ bezeichnen, die zudem auch noch ziemlich intelligent sind. Sie strahlen die Akteure nämlich nicht nur an, sondern folgen auch kleinsten Bewegungen im Gesicht einer Person. Dies geschieht mit Hilfe von einer High-Speed-Kamera samt Infrarotlicht, die optisch sowie rechnerisch verschiedene Gesichtsausdrücke erkennt.

Die jeweilige Mimik wird durch die Technik bereits vorhergesagt, sodass die Masken schnell durchwechseln können. Das gewünschte Aussehen wird anhand der Zeit, Gesichtsposition und Ausdruck vorberechnet. Disney Research hat das System durch einen optimierten CPU- und GPU- Prototypen aufgewertet und so eine Latenzverstärkung erreicht. Denn tatsächlich ist eine Latenz zwischen Bilderstellung und Darstellung der Maske auf dem Gesicht eine große Herausforderung. Es bedeutet, dass der Live-Auftritt und Lichtbild nicht synchron ablaufen und das wäre ein kleines Desaster für Theaterbesucher.

Using projector-based illumination, we alter the appearance of human performers during novel performances. The key challenge of live augmentation is latency — an image is generated according to a specific pose, but is displayed on a different facial configuration by the time it is projected. Disney Research

Mit Hilfe dieser Make-Up Lampen kann so ziemlich jede erdenkliche Maske simuliert werden. Beispielsweise können Falten ins Gesicht projiziert werden, um jemanden älter aussehen zu lassen. Die Darstellung von gruseligen Charakteren sind aber auch kein Problem. Das alles passiert in Echtzeit und live vor den Zuschauern.

Diese dynamische Gesichtsprojektion ist das erste System seiner Art und bietet für Disney einige Vorteile. Bei aufwendigen Masken kann mit dieser Methode nämlich viel Zeit gespart werden. Auch ein Charakterwechsel ist so schnell mal getan. Ich könnte mir für die Zukunft auch eine Weiterentwicklung für ganze Bühnenbilder vorstellen. Ähnlich wie in Computerspielen müsste man nur die physischen, geometrischen Formen in den Raum stellen und diese mit Hilfe des Projektionssystem mit unterschiedlichen Texturen anstrahlen.

Quelle: disneyresearch