Samsung Gear Smartwatch im Restauranteinsatz

In Frankreich hat Samsung das Restaurant WHO’s mit diversen Produkten ausgestattet. Neben Smartphones und Tablets aus der Galaxy-Reihe wurden dort alle Kellner mit einer Samsung Gear-Smartwatch ausgestattet. Der ganze Bestellprozess wird also von vorne bis hinten durchdigitalisiert.

Samsung Gear, Kellner im RestaurantDie unterschiedlichen Geräte werden im WHO’s durch einen Apybox Server in Echtheit synchronisiert. So weiss die Küche direkt was am Tisch über das Smartphone bestellt wird und kann direkt anfangen. Andersrum werden die Kellner am Armgelenk informiert, wenn Getränke oder Essen zum servieren bereit stehen. Für Kunden bringt die ganze Digitalisierung natürlich in erster Instanz den Vorteil kürzerer Wartezeiten.

Leider gibt es nur ein französischsprachiges Video mit visuellen Eindrücken dieses Projektes. Aber selbst ohne französische Sprachkenntnisse ist es interessant die Abläufe anzugucken und das Konzept zu verstehen.

Bestellungen über ein iPad oder ein anderes Tablet sind zugegebenermaßen keine Seltenheit mehr. Der zusätzliche Einsatz einer Smartwatch als Benachrichtigungswerkzug innerhalb der Digitalisierungskette ist jedoch eine Neuigkeiten. Auch das hier – ausser der Software – konsequent Produkte von der Stange eingesetzt werden ist eher untypisch, gerade auch wenn mehrere Systeme an verschiedenen Stationen zusammenarbeiten. “Ein Device”-Lösungen gibt es gerade bei kleineren Läden oft in einer Variante mit einem iPad an der Kasse, welches zur Bestellannahme und beim Bezahlvorgang benutzt wird.