CES 2017
Smart, Smarter, InstaView: LGs Kühlschrank bekommt Unterstützung von Alexa

Auf der CES 2017 zeigt LG wieder mal ein Händchen für Innovationen und stattet seinen smarten InstaView Kühlschrank mit Alexa aus, der Stimme von Amazon Echo. Somit wird das Küchengerät noch smarter und kann den Nutzer durch den Sprachassistenten mehr in der Küche unterstützen. Insgesamt soll Alexa den smarten Kühlschrank mit weiteren 6.000 Fähigkeiten ausstatten.

Ich habe euch bereits auf der IFA 2016 von LGs neuem smarten InstaView Kühlschrank berichtet. Dieser hat eine Oberfläche, die nicht nur mit Windows 10 ausgestattet wurde, sondern auch eine „Kühlschrank-Ansicht“ besitzt. Mit dieser lassen sich dann Notizen erstellen, einen Timer aktivieren oder auch das Verfallsdatum von den Produkten im Inneren festhalten. Nun wird der smarte Kühlschrank noch smarter, denn er bekommt Alexa, die Stimme von Amazon Echo, integriert.

Auf der CES wird er noch einmal vorgestellt, der InstaView Kühlschrank mit seiner webOS-Plattform. Diese findet man übrigens auch in den Smart-TVs von LG. Über den nun implementierten Sprachassistenten Alexa, wird aus dem Kühlschrank plötzlich ein großer Amazon Echo, nur mit Lebensmitteln. Coole Sache, aber was kann das Gerät nun?

Im Prinzip eigentlich alles, was Alexa zu bieten hat. Der Nutzer erhält Zugriff auf einen persönlichen Assistenten, der Rezepte suchen, Musik abspielen, Artikel auf die Einkaufliste setzen und das Beste: Lebensmittel bei Amazon bestellen kann. Ist also beispielsweise die Butter zur Neige gegangen, spricht man Alexa einfach darauf an und über das eigene Amazon Konto wird das Produkt nachbestellt. Insgesamt soll der Sprachassistent den smarten Kühlschrank mit weiteren 6.000 Fähigkeiten ausstatten.

LG präsentiert uns hier also einen weiteren Einsatzgebiet für einen intelligenten Assistenten in der Küche. Die Funktion des Nachbestellens finde ich sehr hilfreich und für die Anwendung in einem Kühlschrank sehr sinnvoll. Dass Alexa jedoch immer zuhört, um wahrzunehmen, wann ihr Name gerufen wird, finde ich weder bei Amazon Echo, noch bei dem InstaView Kühlschrank gut und etwas gruselig. Das muss aber jeder für sich selber entscheiden. Wann der smarte Kühlschrank letzendlich auf den Markt kommt, ist noch unklar. Auch der Preis wurde noch nicht verraten.