So sehen Prominente mit Samsungs AR Emoji aus

Helene Fischer, Jan Böhmermann, Matthias Schweighöfer, Mesut Özil, etc. - sie alle lassen sich, ausgehend von einem Bild in ein AR Emoji verwandeln. Wir haben das Feature, das sich auf dem Galaxy S9 und S9+ befindet, einmal ausprobiert und kommen zu untersciedlich guten Ergebnissen.

Mit dem Samsung Galaxy S9 und S9+ lassen sich sogenannte Augmented Reality Emoji erstellen. Wir haben die beiden Smartphones bereits in einem ausführlichen Hands-on unter die Lupe genommen und euch auch schon gezeigt, wie die lustige Charakterisierung der eigenen Person funktioniert.

Kurz zusammengefasst braucht man eigentlich nur ein “Selfie” zu machen, den Rest übernimmt die Software auf dem Smartphone. Selbstverständlich funktioniert das Feature aber auch mit Bildern anderer Personen, was man wiederum zum geselligen Zeitvertreib mal ausprobieren kann. Mehr oder weniger gute Ergebnisse lassen sich auch mit Fotos von Prominenten erzielen, wie wir an den nachfolgenden Beispielen einmal zeigen. Bei einigen AR Emoji braucht es eine gehörige Portion Phantasie, um wirklich eine Ähnlichkeit festzustellen. Bei anderen macht es – abhängig vom Ausgangsmaterial – sofort “Klick”, sofern man den- oder diejenige(n) kennt.

Das schreit natürlich nach Memes, die spätestens mit der Auslieferung der beiden Smartphones auftauchen werden. Wir sind gespannt, was da noch auf uns zukommt.

Erik “Gronkh” Range

GIF

Helene Fischer

GIF

Jan Böhmermann

GIF

Jan Josef Liefers

GIF

Matthias Schweighöfer

GIF

Mesut Özil

GIF

Thomas Müller

GIF