Windows 10: Anniversary Update KB3201845 sorgt für Wi-Fi Probleme

Am gestrigen Donnerstag hat Microsoft das kumulative Update KB3201845 für Windows 10 Version 1607 veröffentlicht. Es handelt sich um ein nicht sicherheitsrelevantes Windows-Update, das offenbar nach der Installation auf vielen Rechnern für Probleme mit dem Internetzugang sorgt.

Das Windows 10 Update mit der Nummer KB3201845 (Kumulatives Update für Windows 10 1607 wird seit dem 09. Dezember 2016 an alle Nutzer per Windows Update automatisch verteilt und soll neben den obligatorischen Qualitätsverbesserungen einige Fehlerbehebungen enthalten. Korrekturen sicherheitsrelevanter Bugs oder neue Features sind in den neuen bzw. aktualisierten Dateien nicht enthalten. Windows 10 [1607] wird mit dem Update auf 14393.479 aktualisiert.

Im Laufe des Tages tauchten vermehrt Meldungen von Benutzern auf, KB3201845 verursache Verbindungsprobleme. Der Internetzugang sei “weg”, der PC oder das Notebook erhalte keine IP-Adresse. Alle Meldungen deuten darauf hin, dass es sich um Probleme mit dem Wi-Fi Zugang der jeweiligen Systeme handelt, die genaue Ursache wurde aber noch nicht ermittelt.

Microsoft erteilt zum jetzigen Zeitpunkt den Ratschlag, das System neu zu starten, danach könnte die Internetverbindung wieder funktionieren. Sollte das nicht funktionieren, wird es etwas komplizierter, die Tipps zum Beheben von Verbindungsproblemen unter Windows 10 gleichen eher einem Stochern im Nebel.

Seltsamerweise gibt es Länder, in denen das Problem häufiger auftaucht, während andere Länder nicht oder kaum betroffen zu sein scheinen. Auch die Insider, die das Update bereits seit Ende November testen konnten, hatten bisher keine Netzwerkfehler gemeldet. In einigen Foren taucht der Hinweis auf, die IP-Adresse des Systems werde auf auf den Bereich 169.x.x.x. gesetzt, so dass die Systeme aus internen Netzen mit anderen IP-Adressbereichen fliegen. Andere Benutzer berichten von grundsätzlichen Problemen mit dem DHCP-Dienst. In beiden Fällen könnte die manuelle Eingabe einer IP-Adresse helfen, sofern man sich mit den Einstellungen auskennt.

Die häufigsten Meldungen zu Problemen nach dem KB3201845-Update scheinen momentan aus der Schweiz zu kommen, dort sind vor allem Kunden des Providers Swisscom betroffen. Das Unternehmen verneint allerdings, dass die Ursache auf ihrer Seite zu suchen sei und verweist auf andere Länder, in denen es ebenfalls zu Schwierigkeiten komme.

ACHTUNG: WINDOWS 10 VerbindungsbeeinträchtigungenLiebe Community, wenn ihr mit eurem Rechner keine aufrechte…

Posted by UPC Austria on Freitag, 9. Dezember 2016

Dazu zählt auch Österreich, wo UPC Austria die eigenen Benutzer mittlerweile anleitet, über die Eingabeaufforderung des Administrators leitet.

via winfuture.de