Smartphones
Xiaomi Mi 8 (oder Mi 7): Vermutlich mit Fingerscanner im Display

Beim nächsten Launch Event wird Xiaomi den Nachfolger des Mi 6 präsentieren. Welchen Namen das Handy bekommen wird, ist noch nicht ganz klar. Man munkelt jedoch, dass das Gerät einen integrierten Fingerscanner innerhalb des Displays haben wird sowie eine 3D-Gesichtserkennung.
von Vera Bauer am 19. Mai 2018

Einen Fingerabdrucksensor im Display-Glas sah man bis jetzt recht selten. Lediglich das Huawei Mate RS und das Vivo X20 können damit aufwarten. Doch in Zukunft werden weitere Smartphones mit einem in den Screen integrierten Sensor erwartet. So zum Beispiel der Nachfolger des Mi 6 von Xiaomi. Doch damit nicht genug, Gerüchten zufolge soll ein weiteres Handy des chinesischen Herstellers das erste Android-Face ID-Phone sein. Wieder einmal wird die Gerüchtesuppe heiß gekocht und ein kurzes Video scheint diese zu bestätigen.

Logischerweise sollte nach dem Mi 6 das Xiaomi Mi 7 folgen. Im Internet findet man zahlreiche Poster eines Launch Events, dass am 23. Mai stattfinden soll. Doch nun munkelt man, ob der chinesische Hersteller nicht auch ein Mi 8 aus dem Ärmel schütteln könnte. Immerhin wurde das Unternehmen vor acht Jahren gegründet und die Zahl steht in dem Heimatland für Glück. Das Gerücht wird durch zwei geleakte Bilder angeheizt, auf denen eine Retailbox und ein eingepacktes Smartphone mit einer acht zu sehen sind.

Es könnte sein, dass Xiaomi dieses Jahr gleich zwei Smartphones vorstellt oder aber die 7er Reihe einfach überspringt und direkt zum Mi 8 übergeht. Ein derzeit kursierendes Video macht auf jeden Fall neugierig, denn dort wird angeblich das 8er Modell mit integriertem Fingerscanner im Display gezeigt. Zugegeben, das Video ist mit 4 Sekunden unfassbar kurz, doch auf mich macht es einen glaubwürdigen Eindruck. Gänzlich unrealistisch ist die Technik zumindest nicht.

Dass das Gerät eine Notch á la iPhone X haben wird, sollte angesichts des momentan Einkerbungstrends niemanden verwundern. Doch auch hier munkelt man, dass Xiaomi einen Schritt weiter als die Konkurrenz gehen wird. Der Hersteller will in die Notch wohl nicht nur eine herkömmliche Frontkamera sondern auch eine IR-Kamera integrieren. Damit würde man den Weg zu einer 3D-Gesichtserkennung ebnen, was der Face ID von Apple ziemlich gleich kommt. Damit wäre es das erste Android-Gerät, welches dem iPhone auch in dieser Hinsicht nacheifert.

Weitere technische Daten sind, wie alle nicht bestätigten Details, mit Vorsicht zu genießen. So soll der Nachfolger des Mi 6, wie immer es auch heißen mag, einen Snapdragon 845 Prozessor mit bis zu 8 GB RAM verbaut haben. 64 GB Speicherplatz sowie ein 4.000 mAh großer Akku mit Wireless Charging sollen ebenfalls mit an Bord sein.

Das Launch Event von Xiaomi soll bereits nächste Woche stattfinden. Spätestens dann sind wir schlauer, was den Nachfolger des Mi 6 angeht.

via: theverge