Game Changer
Das Xiaomi Mi5 unterstützt *kein* LTE Band 20 (800MHz) [Update]

Unterstützt das Xiaomi Mi 5 das in Deutschland so wichtige LTE Band 20 (800 MHz)? Steht vielleicht sogar eine globale Verfügbarkeit der Mi-Smartphones an? Die Gerüchteküche brodelt, die Hinweise mehren sich, wir sammeln die bisher bekannten Details.

Das Xiaomi Mi5 hat auf dem Mobile World Congress für mächtig Aufregung gesorgt, uns schwer begeistert und den ein oder anderen Konkurrenten sicherlich ziemlich geschockt. Das Smartphone der Chinesen ist ein eindrucksvolles Beispiel für die neuen Ambitionen der Hersteller aus dem Reich der Mitte: qualitativ kann man es längst mit den koreanischen und us-amerikanischen Marktführern aufnehmen und liefert absolute Highend-Geräte ab – wenn man möchte.

Die Beispiele sind mittlerweile vielfältig: das von Huawei gefertigte Nexus 6P, die ebenfalls von Huawei stammenden Mate 8 und Mate S oder zum Beispiel das OnePlus X und OnePlus 2 zeigen bereit seit geraumer Zeit, wohin die Reise über verschiedene Geräteklassen hinweg geht: an die Weltspitze der internationalen Absatzmärkte. Den Heimatmarkt hat man längst fest im Griff, in Märkten wie Indien beißt man sich gerade fest, die USA und Europa stehen als nächste auf der Liste.

Wichtig für den internationalen Erfolg sind die Mobilfunknetzbetreiber. Während die Platzhirsche Apple, Samsung oder LG hier längst auf langfristigen Kooperationen aufbauen können und ihre Geräte in Kombination mit Laufzeitverträgen subventioniert an den Mann bringen, tun sich ausgerechnet die großen Chinesen damit noch etwas schwer. So bietet beispielsweise Huawei zwar auch einen Teil seiner Spitzengeräte bei dem ein oder anderen Provider an, doch man erkauft sich diese Präsenz durch viel, viel Schrott auf dem virtuellen 0-Euro-Grabbeltisch. Auch Hersteller wie Motorola oder die Smartphones des Mutter-Konzerns Lenovo findet man in den Online-Shops von Telekom, Vodafone & Co. meist auf den hinteren Plätzen der Verkaufscharts.

Das Xiaomi Mi5 könnte das ändern – und hier, in diesem Moment, beginnt die Gerüchteküche.

Band 20 oder nicht – das ist hier die Frage

Bereits kurz nach dem Launch des Smartphones tauchte in verschiedenen Foren die Frage nach der internationalen Tauglichkeit des Mi5 auf. Zum jetzigen Zeitpunkt betreibt Xiaomi noch keinen internationalen Online-Shop mit Smartphones und ist auch bei Amazon nur seltenst vertreten. Doch wer sich ein wenig mit den Import-Bedingungen beschäftigt, eine Kreditkarte oder ein Paypal-Konto besitzt und u.U. einen vertrauenswürdigen Importeuer findet, für den stellt diese Hürde das kleineste Hindernis dar.

Das größte Hindernis bei „China-Smartphones“ liegt auf der technischen Seite. Hierzulande aber auch andernorts werden in den LTE-Netzen ganz bestimmte Frequenzbereiche benötigt, die vor allem ausserhalb der großen Ballungszentren für die Netzversorgung benutzt werden. Zwar unterstützt z.B. die Telekom seit geraumer Zeit auch die Frequenzbereiche 1800 und 2600 MHz (LTE Band 3 und 7), doch hauptsächlich wird der Frequenzbereich mit 800 MHz (LTE Band 20) genutzt. Bei Vodafone (2600 MHZ, Band 7 und 800 MHz, Band 20) sieht es nicht anders aus, ebenso bei o2/Telefonica/e-Plus (2600 MHz Band 7, 1800 MHz Band 3 und 800 MHz, Band 20).

Nicht jedes chinesische Smartphone unterstützt diese Frequenzbereiche, zumindest nicht per Default. Huawei ist hier im Rahmen der fortgeschrittenen internationalen Ausrichtung vorgeprescht und liefert mittlerweile das breiteste Geräte-Portfolio, andere Hersteller wie OnePlus oder Xiaomi halten sich noch zurück. [Das liegt (m.W.) u.a. auch an Lizenzgebühren, die der Hersteller dann innerhalb Europas abführen müsste, aber bitte fragt uns da nicht nach Details. Informationen hierzu gerne in die kommentare]. Während die im Smartphone verbauten Chips wie der Qualcomm X12 die benötigten LTE-Frequenzen und Bänder eigentlich beherrschen würden, wird die Funktionalität dann einfach software-seitig deaktiviert.

Mit einem Blick auf Xiaomi ist wichtig, dass der Hersteller für bereits jetzt verfügbare Smartphones eine internationale Version des Betriebssystems bereitstellt, die von einigen „guten“ Importeuren auf den ausgelieferten Geräten bereitgestellt wird. Hierzulande kommt man damit z.B. in den Genuß von deutschen Umlauten, insgesamt betrachtet geht es auch um den per Sideload installierten Google Play Store und andere einfach „liebgewonnenen“ Google Dienste.

Wir sammeln jetzt einmal hier die u.M.n. eindeutigen Hinweise auf eine Unterstützung der 800 Megahertz Frequenz (Band 20). Wir haben uns etwas Zeit damit gelassen, weil wir mindestens drei Hinweisen nachgehen wollten, um euch nicht völlig falsche Hoffnungen zu machen. Dennoch der Hinweis: eine offizielle Bestätigung seitens Xiaomi in Form einer Pressemeldung oder einer Mail gibt es noch nicht. Die Hinweise basieren allein auf Indizien, die wir bis jetzt sammeln konnten und zu einem Puzzle zusammensetzen.

LTE Band 20 – Hinweis Nr. 1

Der vielen Lesern noch von diversen Google Events bekannte Xiaomi-Vizepräsident Hugo Barra legte bei der Vorstellung des Mi5 besonderen Wert auf die Feststellung, dass man nun erstmals den Global Launch eines Smartphones außerhalb Chinas bekanntgebe (das Video startet bei 1:49:52). Das mag nur ein kleiner Hinweis auf die neue internationale Ausrichtung sein, doch der nächste Wink mit dem Zaunpfahl kam schon nach einigen Minuten.

The Mi 5 supports 4G+, which is how the technology is known here in Europe. Hugo Barra, Vice-President Xiaomi

Immer wieder kam Barra darauf zurück, dass das Mi5 auf die internationalen Mobilfunknetze vorbereitet sei, hohe Downloadraten beherrsche und VoLTE unterstütze. Es klang fast, als wolle er bereits zu Beginn seiner Präsentationen einen Anforderungskatalog abarbeiten, der durchaus aus der Schublade von AT&T oder der Telekom stammen könne.

Mi5 Global Markets

Zum Ende der Präsentation (3:00:06) gab Barra dann die Verfügbarkeit des Mi5 bekannt und fügte mit einem verschmitzten Lächeln hinzu, dass das Smartphone schon sehr, sehr bald ausserhalb Chinas, in Indien und „anderen Ländern“ verfügbar sein werde – und dass er darüber sehr aufgeregt sei. Einen deutlicheren Hinweis auf einen internationalen Start des Mi Onlineshops – inklusive der Smartphones – gab es bisher noch nie. Ohne die Unterstützung internationaler Frequenzbereiche und Bänder würde das allerdings kaum Sinn machen.

LTE Band 20 – Hinweis Nr. 2

Miui Forum LTE Bands

Im offiziellen Miui-Forum existiert bereits seit gestern ein moderierter Thread, in dem die bisher nicht eindeutig geklärten Fragen beantwortet werden. Dort werden auch die LTE-Bänder gelistet, unter denen sich ebenfalls das für Deutschland so wichtige Band 20 befindet.

LTE Band 20 – Hinweis Nr. 3

FDD LTE Band 20

Der wohl eindeutigste Hinweis stammt allerdings – gut versteckt – von Xiaomi selbst und befindet sich auf der offiziellen Internetseite. Während in den dort ausführlich gelisteten technischen Daten auf den ersten Blick keinerlei eindeutige Angaben zu finden sind, folgt der Aha-Effekt bei einem Blick in den Quelltext.

Dort werden, in einem momentan ausgeblendeten Layer die unterstützten FDD-LTE Bänder gelistet, darunter auch das von vielen so sehr herbeigesehnte Band 20.

Update 16:45 Uhr

Hmpf, das wird wohl nix. Mittlerweile wurde die oben als Hinweis Nr. 2 verlinkte Passage im offiziellen Miui-Forum ersatzlos gestrichen. Und auch XiaoMi selbst hat kurz nach unserer offiziellen Anfrage den Quelltext der eigenen Internetseiten überarbeitet und kommentarlos jeglichen Hinweis auf die internationalen LTE-Bänder entfernt, siehe Screenshot.

FDD LTE Band 20 Update

Damit sind zwei der drei Hinweise verschwunden und Nummer 1 alleine ist nicht mehr als Spekulatius. Ausgeträumt.

Ende Update

Was denkt ihr – reicht das an Hinweisen? Sollte das Xiaomi Mi5 tatsächlich auch in diesem Punkt auf den europäischen Markt vorbereitet sein und sollte Hugo Barras Hinweis auf „andere Märkte“ zutreffen, dann können wir tatsächlich schon bald ohne die bisher hinderlichen Kompromisse und Tricks mit einem neuen Global Player rechnen, der der Konkurrenz einige Kopfschmerzen bereiten wird.

Ein deutschsprachiger Mi Online-Shop, mit dem Mi5 als LTE-Flaggschiff? Gerne, meinerseits.