MWC 2016
Alcatel Idol 4 Test – Hands-on und erste Eindrücke

Alcatel hat beim MWC neben dem Idol 4S auch das kleinere Idol 4 vorgestellt. Das 5,2 Zoll große Smartphone hat im Vergleich die etwas schwächeren Spezifikationen, in Sachen Design und Verarbeitungsqualität ist es dem Idol 4S jedoch ebenbürtig.

Neben dem Idol 4S hat Alcatel mit dem Idol 4 auch ein etwas kleineres Modell vorgestellt. Kleiner nicht nur in der Display-Diagonale, sondern ebenfalls etwas kleiner in puncto Prozessorleistung und in nahezu allen anderen relevanten Leistungsbereichen – man sollte die Geräte also trotz ihrer Namensähnlichkeit keinesfalls miteinander verwechseln. Wir schauen uns das Alcatel Idol 4 im ersten Teil unseres Tests an.

Das Smartphone besitzt ein Display mit einer Bildschirmdiagonale von 5,2 Zoll und löst auf dieser mit maximal 1920 x 1080 Bildpunkten im Full-HD Format auf. Es handelt sich um ein blickwinkelstabiles IPS LTPS Panel mit 10-Punkt kapazitivem Touchscreen. Der Akku fallt mit 2610mAh etwas klein aus, profitiert aber während des Ladevorgangs von der QuickCharge-Unterstützung – alltäglich ist das in dieser Geräteklasse noch nicht.

Alcatel-idol-4-7

Im Innern des Idol 4 werkelt ein Qualcomm Snapdragon 650 Octa-Core Prozessor mit 1,7 plus 1,2 Gigahertz, dem wie schon beim 4S immerhin drei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Die interne Speicherkapazität fällt mit 16GB erheblich knapper aus, kann aber über eine entsprechend dimensionierte microSD-Speicherkarte um bis zu 512 Gigabyte erweitert werden.

Technische Daten

Alcatel-idol-4-2

Display:5.2” IPS LTPS (1080 x 1920)
Betriebssystem:Android 6.0 Marshmallow
Bandbereich:Nano SIM, GSM 850/900/1800/1900, UMTS 1/2/5/8, HSPA+ Downlink: 42 Mbit/s / Uplink 5.76 Mbit/s, FDD LTE B1/3/7/8/20/28A/38/40, 4G LTE Cat 6: Downlink 150 Mbit/s / Uplink 50 Mbit/s
Chipset:MSM8952
Konnektivität:Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac, Wi-Fi Direct, NFC, Micro USB 2.0, Bluetooth 4.2
Haupt-Kamera:13 MP, Flash, Touch Focus, 6P Linse, Instant shot (0.6s), Auto HDR
Frontkamera:8 MP, Flash, Weitwinkel (84°), Parallax Selfie
Video Playback:[email protected]
Video Capture:[email protected]
Speicherkapazität:16GB ROM (10GB nutzbar), erweiterbar per microSD um bis zu 512GB
Arbeitsspeicher:3GB RAM
Akku:2610 mAh
Abmessungen:147 x 72.5 x 7.1 mm
Features:G-sensor, FM Radio, Handsfree, Flight mode, Flip to mute, Dual-mic noise cancellation, HD Voice, Waves Technology, Dual stereo speakers (2 x 3.6W)

Auf der Rückseite finden wir eine Kamera mit 13 Megapixeln Auflösung, auf der Vorderseite den Pendant mit 8 Megapixeln. Beide Kameras besitzen einen Blitz, die hintere punktet mit ihrem ultraschnellen 0,6s Instant Shot. Die vordere wiederum verfügt über einen 84° Weitwinkel, sollte also auch bei geringerem Abstand einen großen Bereich erfassen können.

Alcatel-idol-4-1

Was uns schon bei vorherigen Alcatel-Smartphones aufgefallen ist und uns auch beim Idol 4S überzeugte ist die äusserst aufgeräumte Oberfläche des Betriebssystems. Vorinstalliert ist Google Android 6.0.1 Marshmallow, darauf warten muss also keiner. Bloatware sucht man vergeblich, lediglich ein paar Games hat der Hersteller auf das Smartphone gepackt. Das ist schon fast Nexus-like, was Alcatel hier abliefert, daran könnte sich so mancher Hersteller ein Beispiel nehmen.

Was im direkten Vergleich mit dem Premium-Modell Idol 4S ebenfalls auffällt ist die gleichwertige Verarbeitungsqualität. Während man technisch doch einige Abstriche machen muss, sieht es Außen ganz anders aus. Hier finden wir ebenfalls den Metallrahmen und die gläserne Rückseite, alles wirkt sehr wertig und fühlt sich auch gut an.

Alcatel-idol-4-4

Dieser positive Eindruck setzt sich in einem Bereich fort, der m.E. immer noch bei viel zu wenigen Smartphones Beachtung findet: den Lautsprechern. JBL Stereo-Lautsprecher auf der Frontseite und zwei zusätzliche JBL-Speaker auf der Rückseite liefern auch beim Idol 4 ein Klangerlebnis ab, das wirklich Spitzenklasse ist. Zusammen mit dem Boom-Button und den daraus resultierenden Funktionen findet ihr in dem Smartphone einen typischen Vertreter der neuen Mittelklasse.

Fazit und erster Eindruck

Neue Mittelklasse? Im Klartext bedeutet das: etwas schwächer dimensionierte Leistungskomponenten – die aber für den Alltagsgebrauch völlig ausreichen – führen nicht mehr zwangsläufig dazu, dass man sich mit Vollplastik, einer lahmen Kamera oder klirrenden Boxen abfertigen lassen muss. Ganz im Gegenteil, das Alcatel Idol 4 liefert in diesen Bereichen ordentlich ab und setzt hier Marken, die man vor gar nicht allzu langer Zeit sogar in der Premium-Kategorie vergeblich suchte.

Wenn ihr keine +500 Euro für einen Alltagsbegleiter ausgeben möchtet und dennoch Wert auf Qualität legt, dann schaut euch das Smartphone unbedingt einmal an. Wenn ihr Musik-Enthusiasten seid und unterwegs ein Smartphone haben möchtet, dass auch ohne Headset oder mitgeführte kabellose Lautsprecher einen Spitzenklang bietet, habt ihr ein weiteres Argument.