Anker Nebula Cosmos Max 4k Beamer Test Bericht

Anker Nebula Cosmos Max – 4K Beamer im Test

Im Test haben wir den Anker Nebula Cosmos Max, einen 4K 60 FPS HDR10 Beamer für unterhaltsame Filmabende.

von Ümit Memisoglu am 11. Oktober 2021
Anker Nebula Cosmos Max
Pro
  • Scharfes Bild und gute Farbdarstellung
  • Gute Helligkeit
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Schönes Design
  • HDMI doppelt vorhanden
Kontra
  • Mit Android TV 9 noch nicht die aktuellste Software
  • Kein Gaming Modus

Anker Nebula Cosmos Max – Lieferumfang und Spezifikationen

Zuerst einmal die Spezifikationen des Anker Nebula Cosmos Max zusammengefasst:

  • Lieferumfang: Anker Nebula Cosmos Max, Fernbedienung & Netzteil
  • Bildauflösung: 3840 x 2160 bei 60 FPS
  • HDR10 & HLG Support
  • Helligkeit: 1500 ANSI Lumens
  • Lebensdauer der Lichtquelle: 30,000 Stunden
  • Projektionsverhältnis: 1.2:1
  • Projektionsmodus: Front- / Rück- / Deckenfront- / Deckenrückprojektion
  • Trapezkorrektur: Automatisch (vertikal ±40°) und manuell (horizontal ±40°, quadrilateral ±40°)
  • Anschlüsse: 2x HDMI 2.0 (eines mit ARC), USB 2.0 Typ-A für Speicher, Audio, Adapter etc., optischer Audio-Anschluss (Toslink) und DC-IN für Stromversorgung
  • Verbindungen: WLAN: 802.11a/b/g/n/ac (2.4/5GHz), Bluetooth BT4.2 Dualmodus/A2DP (Chromecast feature wird unterstützt.
  • OS: Android TV 9 mit Nebula UI
  • 4x 10 Watt Lautsprecher mit Dolby Digital Plus

Anker Nebula Cosmos Max 4k Beamer Test Bericht

Anker Nebula Cosmos Max – Design und Funktionalität

Die Abmessungen des Anker Nebula Cosmos Max betragen 350 x 250 x 100 mm damit ist es nicht nur recht groß, sondern kommt mit 3 kg auch mit einem ordentlichen Gewicht.

Anker Nebula Cosmos Max 4k Beamer Test Bericht

Farblich ist der Anker Nebula Cosmos Max in einem metallic grau gehalten. Das Design finde ich sehr modern gehalten und man merkt, dass man merkt sowohl optisch, als auch beim Anfassen, dass es sehr hochwertig ist. Besonders gefällt mir die Oberseite, wo bei Betrieb eine Art Sternenhimmel darauf dargestellt wird.

Anker Nebula Cosmos Max 4k Beamer Test Bericht

 

Tasten gibt es nur eine mit der Power-Taste auf der Rückseite. Das reicht völlig aus, da es als stationärer Beamer angedacht ist und man es sowieso mit der Fernbedienung oder dem Smartphone bedienen wird.

Anschlussmöglichkeiten bietet der Anker Nebula Cosmos Max neben dem Netzanschluss einige: Zwei HDMI 2.0 Anschlüsse, von denen einer mit ARC daherkommt, zwei USB 2.0 Typ-A Anschlüsse und ein optischer Audioanschluss (Toslink) für die große teure Anlage. Über HDMI lässt sich 4K 60 FPS übertragen. Hierbei ist es egal, ob man einen PC, die Spielekonsole oder etwas anderes anschließt. Auch die Kommunikation bzgl. HDR10 funktioniert tadellos. Mit dem USB-Anschluss kann man Datenträger wie eine externe SSD verbinden oder es als Audio-Eingang nutzen, wenn man USB-Lautsprecher oder Kopfhörer hat. Auch Funkadapter funktionieren damit ohne Probleme. Natürlich kann man hier aber auch ganz einfach auf Bluetooth zurückgreifen. Ein 3,5 mm Klinkenanschluss ist nicht vorhanden. Schön wäre aber zumindest ein USB-C Anschluss.

Auf der Unterseite des Anker Nebula Cosmos Max befindet sich ein ¼ Zoll Stativgewinde. Damit lässt es sich an jedem herkömmlichen Stativ anbringen. Dazu kommen vier weitere Bohrungen, die für das Anbringen an der Decke gedacht sind.

Anker Nebula Cosmos Max 4k Beamer Test Bericht

Anker Nebula Cosmos Max – Steuerung

Steuern kann man den Anker Nebula Cosmos Max auf verschiedene Arten. Mit der Fernbedienung, mit dem Smartphone, mit Tastatur. Auch als Touchpad kann man das Smartphone nutzen. In der Regel nutze ich selbst auch immer nur die Fernbedienung, da es am komfortabelsten ist. Das Smartphone macht am meisten Sinn, um Medien via Chromecast-Feature zu übertragen. Ein YouTube-Video beispielsweise lässt sich so viel schneller suchen und finden, als wenn man mit der Fernbedienung tippt. Wer damit umgehen kann, kann hier aber auch den Google Assistent nutzen, um Eingaben zu machen. Eine Medientastatur wäre natürlich auch eine gute Option.

Anker Nebula Cosmos Max 4k Beamer Test Bericht

Anker Nebula Cosmos Max – Betriebssystem und Apps

Als Betriebssystem läuft Android TV 9 mit Nebula UI auf dem Anker Nebula Cosmos Max. Mittlerweile gibt es schon die ersten Beamer mit Android TV 10, daher denke ich, dass hier in Zukunft auch ein Update kommen könnte. Allgemein ist es übersichtlich, läuft sehr flüssig und bietet einfache Einstellungsmöglichkeiten. Es ist praktisch das, was mittlerweile auf jedem Smart TV läuft, weshalb man sich hier wirklich nicht umgewöhnen muss. Das Ganze kommt natürlich mit einer sehr großen App-Vielfalt im Play Store, wo man praktisch alle möglichen Streaming Apps, Dienste etc. nutzen kann. Auch gibt es sehr viele Mediatheken diverser News-Portale, Radiosender und mehr. Die Chromecast Integration ermöglicht euch ebenso Inhalte direkt zum Beamer zu schicken.

Weiterhin ist es aber auch möglich auf lokale Inhalte zuzugreifen, denn neben einem USB-Stick könnt ihr ebenso gut von eurem NAS streamen. Dabei ist die Art der Inhalte völlig egal. Musik, Filme, Bilder: Alles ist möglich.

Anker Nebula Cosmos Max– Audio und Video

Der Sound der vier 10 Watt Lautsprecher machen grundsätzlich einen sehr guten Job in Bezug auf Dynamik und Bass, sodass man in der Regel nicht unbedingt ein separates Soundsystem braucht. Es unterstützt Dolby Digital Plus und kann generell sehr laut werden, ohne an Klangqualität zu verlieren. Besonders fällt auf, dass die Lautsprecher im Vergleich zu anderen Beamern von Anker deutlich leiser sind. Je nach Modus also recht angenehm.

Anker Nebula Cosmos Max 4k Beamer Test Bericht

Am wichtigsten ist hier jedoch das Bild. Hier kommt man auf eine 4K Auflösung von 3840×2160 mit bis zu 60 FPS. HDR10 wird auch unterstützt. Das Bild ist sehr scharf. Selbst bei 150 Zoll ist mit der Helligkeit von 1500 ANSI Lumen sichtbares und scharfes Bild abgebildet. Alles danach verliert langsam an Qualität.
Egal ob HDR10 Inhalte mit via Disney Plus oder via PS5: Sofern der Raum zumindest leicht abgedunkelt ist, ergibt sich hier eine gute Dynamik. Grundsätzlich wäre es auch möglich den Beamer bei Tag zu betreiben, sofern aus den Fenstern kein direktes Licht auf die Wand oder Leinwand trifft.

Generell würde ich den Anker Nebula Cosmos Max nicht für Gaming empfehlen, da der Input Lag zu hoch ist, sodass es keinen Spaß machen würde. Gerade bei schnellen Spielen. Einen Gaming Mode gibt es aktuell leider noch nicht. Dieser könnte laut Herstellerangaben aber in Zukunft nachgeliefert werden. Der Fokus ist hier mehr auf das Schauen, als das Spielen. Hier schlägt sich der Xgimi Horizon deutlich besser, da dieser mit einem Gaming Mode kommt, dessen Input Lag nicht spürbar ist.

Als Projektionsmodi kann man Front- / Rück- / Deckenfront- und Deckenrückprojektion auswählen. Entsprechend kann man den Anker Nebula Cosmos Max, je nachdem wie man es braucht, platzieren. Die Trapezkorrektur funktioniert sehr gut, sofern man innerhalb der angegebenen Winkelgrenzen von ±40° bleibt, sodass das Bild nicht verzerrt wird. Nebenbei ist hier nochmal interessant zu erwähnen, dass das Bild gut genug diffundiert wird, dass man weder durch Direktstrahlung, noch durch Reflektionen geblendet wird.

Anker Nebula Cosmos Max – Preis und Verfügbarkeit

Der Anker Nebula Cosmos Max ist bereits erhältlich über diverse Portale wie Amazon und kostet aktuell 1399,90 Euro, wobei es aktuell im Angebot 300 Euro günstiger ist. Alternativ gibt es die 1080p Variante, die deutlich günstiger ist.

Anker Nebula Cosmos Max 4k Beamer Test Bericht

Bewertung
Design / 9.5
Sound / 8.5
Performance / 8.5
Software / 8
Preis / 7
Editor's Choice / 8
Anker Nebula Cosmos Max

Der Anker Nebula Cosmos Max ist ein sehr guter Beamer und definitiv eine Empfehlung wert. Es hat nur einige Schwächen, wie ein fehlender Gaming Modus, was aber sicherlich nicht für jeden Relevant ist. Dafür müsste man bei aktuellen Preisen 600 Euro mehr draufzahlen, um etwa einen Xgimi Horizon Max zu erwerben, was keine kleine Summe ist. Wer also einen Beamer mit 4K Auflösung und vernünftiger Helligkeit möchte, wird mit dem Cosmos Max sehr gut bedient.

8.3
Du hast dies bewertet