Citroen Ami – Probefahrt des elektrischen Stadtflitzers

Wir hatten die Möglichkeit den elektrischen Citroen Ami in Berlin uns genauer anzuschauen. Ohne zu viel verraten zu wollen: Man bekommt ganz schön viel Auto zu einem kleinen Preis.

von Mark Kreuzer am 15. September 2020

Ich habe per Twitter die Einladung zu dem Presseevent des Citroen Ami bekommen. Da ich keine Ahnung hatte, was ein Ami sein sollte, habe ich schnell die Google Bildersuche bemüht und sofort im Anschluss meine Teilnahme zugesagt.
Wirft man einen Blick auf die groben wichtigen Eckdaten, erkennt man meiner Meinung nach, dass es sich bei dem Citroen Ami um ein spannendes Fahrzeug handelt, dass auch viel Potential für zukünftige Mobilitätskonzepte bieten kann.

• Rein-elektrisch mit einer Reichweite von bis zu 75km
• Kompakte Abmessungen mit zwei Sitzplätzen
• Fahrbar ab 15 Jahren mit Führerschein der Klasse AM
• Voll aufgeladen in drei Stunden an Haushaltssteckdose

Den Citroen Ami gibt es ab Anfang 2021 auch in Deutschland und wird wahrscheinlich für 6.900 € zu haben sein. Es kann gut sein, dass er auch bei uns noch mal etwas günstiger dank staatlicher Förderung wird.

 

Citroen Ami Seitenansicht

Citroen Ami Design

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Für den Preis kann man sicherlich kein Luxusauto erwarten, aber ich finde gerade das Außendesign sehr gelungen.

Um den günstigen Preis realisieren zu können, musste man natürlich etwas erfinderisch bei Citroen werden. In der Pressekonferenz wurde gesagt, dass der Citroen Ami aus weniger als 250 unterschiedlichen Teilen besteht. Man hat viele Teile einfach doppelt verwendet. So ist Fron und Heck 1:1 der gleiche Teil nur mit unterschiedlichen Lampen.

Auch wollte man nur eine Art von Tür verbauen, deswegen hat man die gleiche Tür einfach asymmetrisch ans Auto angeschlagen. Ich kann mich nicht erinnern überhaupt schon mal ein Auto mit asymmetrischer Tür gesehen zu habe.

Der Innenraum ist im Basis Modell sehr spartanisch gestaltet. Er lässt sich aber sehr leicht mit einem 400€ teuren Extra in vier verschiedenen Varianten personalisieren. Auch gibt es noch mal zwei etwas teurere und aufwändigere Varianten des Ami.

Bestellt werden kann der Ami jetzt schon in Frankreich und bald wohl auch in Deutschland. Mann kann das ganze beim Citroen Händler oder komplett Online machen. Bei der Online Bestellung kann man den Citroen dann für 100€ beim Händler entgegennehmen oder bekommt ihn für 200€ von einem Produkt Genius nach Hause geliefert, inklusive einer Einweisung in das Auto.

Technische Daten Citroen Ami

Hier noch mal alle wichtigsten Technischen Daten des Citroen Amis zusammengefasst.

Abmessungen: Länge: 2,41 m / Breite: 1,39 m (ohne Außenspiegel) / Höhe: 1,52 m
Wendekreis: 7,20 m
Gewicht ohne Batterie: 402 kg; Gesamtgewicht mit Batterie: 471 kg
Rädergröße: 14 Zoll
Batteriekapazität: 5,5 kWh
Reichweite: Bis zu 75 Kilometer1
Energieverbrauch: 119 Wh/km
Ladezeit: Rund 3 Stunden an einer 220V Haushaltssteckdose
Höchstgeschwindigkeit: Bis zu 45 km/h
Leistung: 6 kW
Anzahl der Passagiere: 2
Fahrvoraussetzung: Führerschein Klasse AM
Mindestalter: In einigen Bundesländern ab 15, generell ab 16 Jahren
Zulassungsklasse: Leichtes Vierradmobil für Personenbeförderung L6e-BP (lt. EU-Verordnung 2013/168)
Beschleunigung 0 – 45 km/h: 10 Sekunden
Max Zuladung: 229 kg (= 1 Fahrer + 150 kg)
Gesamtgewicht in kg: 402 ohne Batterie, 471 mit Batterie; zulässiges Gesamtgewicht: 700 kg
Max Drehmoment in Nm: 63
Radstand: 1.728 mm; Bodenfreiheit: 150 mm

Citroen Ami bei der Fahrt durch Berlin

Fahreindruck Citroen Ami

In dem Video das am Anfang des Artikel eingebettet wurde bekommt man shcon mal einen ersten sehr guten Eindruck wie ich finde.

Wer immer noch mehr Fahreindrücke von dem Ami sehen möchte kann dies in meinem zweiten Video zu dem Citroen Ami sehen.

Um das mal kurz zusammenzufassen. Der Citroen Ami ist natürlich kein vollwertiges Auto im klassischen Sinne. Aber bei meiner Fahrt durch Berlin vergisst man das sehr schnell. Gerade im Stadtverkehr hatte ich das Gefühl die ganze Zeit mit im Strom zu fließen und kein rollendes Hindernis zu sein.

Natürlich ist mir klar, dass es Situationen geben wird, wo 45 km/h vielleicht doch zu wenig sein werden. Aber ich denke gerade in der Stadt sollten diese selten sein. Anders als auf einem Scooter, Fahrrad oder Roller sitzt man in dem Citroen Ami Wind- und Wettergeschützt.

Man hat eine gute Übersicht und dank dem großen Glasdach auch eine sehr schöne Aussicht aus dem Wagen heraus.

Zur Zeit kann der Ami nur über einen normalen 230V Stecker geladen werden, aber ein Adapter ist in Planung.
Die kompakte Größe macht sich gerade bei dem unglaublich kleinen Wendekreis bemerkbar. Der Ami ist auf jeden Fall für mich die neue Referenz einen Stadtflitzers.

Fazit Probefahrt Citroen Ami

Wie bereits erwähnt halte ich den Citroen Ami für ein spannendes Auto. Der Preis, die Größe, die technischen Daten und das coole Design machen den Ami einzigartig zurzeit. In Frankreich wird dieser auch in einem Carsharing Angebot in Paris getestet. Ich denke der Ami könnte ein spannendes Puzzelteil für Mobilitätskonzepte in der Zukunft sein.

Persönlich sehe ich den Citroen Ami natürlich primär in der Stadt, aber als Landkind hätte ich den Ami auf jeden Fall besser als ein Mofa gefunden. Bin gespannt wie er sich tatsächlich in den Verkehr in Zukunft integrieren wird.