Dyson V11 Absolute Extra Pro Kabelloser Staubsauger Akkustaubsauger Mobilegeeks

Dyson V11 Absolute Extra Pro im Test – Absolut (Saug-) Stark

Im Test haben wir mit dem Dyson V11 Absolute Extra Pro das aktuelle Top-Modell des Herstellers mit dessen Namen man sofort kabellosen Staubsaugern assoziiert. Ich habe nach mehreren alternativen Akkustaubsauger-Flaggschiffen jetzt einmal das "Original" getestet und nutze es bereits seit Wochen sehr intensiv. Warum der Dyson V11 Absolute Extra Pro der wirklich der absolut beste Akkustaubsauger ist, erfahrt Ihr hier.

von Ümit Memisoglu am 30. Oktober 2020
Dyson V11 Absolute Extra Pro
Pro
  • Sehr starke Leistung
  • Zweiter Akku und sehr gute Akkulaufzeit
  • Viel Zubehör
  • Hohe Qualität
  • Super einfache Wartung
  • Vergleichsweise Leise mit Blick auf günstigere Konkurrenz
  • Wanddock und Standdock
Kontra
  • Hoher Preis

Dyson V11 Absolute Extra Pro – Absolut, Extra, Pro

Nicht nur absolut, sondern auch extra pro ist man mit dem Dyson V11 Absolute Extra Pro unterwegs. Der Name mag erstmal verwirrend klingen, hilft aber mehr oder weniger zwischen den einzelnen Versionen zu unterscheiden. Der Absolute ist mittlerweile praktisch das Standard-Flaggschiff des Jahres 2019. Der Dyson V11 Absolute Extra ist der verbesserte Nachfolger basierend auf demselben Modell, also quasi eine Neuauflage. Der Unterschied liegt im Detail, denn der Dyson V11 Absolute saugt mit maximal 185 AW, während der Dyson V11 Absolute Extra mit starken 220 AW saugt. Air Watt ist eine komplizierte Einheit, die zwischen Unterschiedlichen Modellen praktisch nichts bedeuten kann, da sie von unterschiedlichen Faktoren abhängt. Da Der Dyson V11 Absolute und der Dyson V11 Absolute Extra mehr oder weniger Baugleich sind, bedeutet das, dass das neuere Modell eine stärkere, bzw. sogar die bisher stärkste Saugleistung unter den Dysons mitbringt. Zum Motor und zur Frage, warum mich der Dyson V11 Absolute Extra Pro ein wenig überrascht hat, kommen wir aber später.

Die Maximale Laufzeit von 60 Minuten bleibt beim Extra gleich, was auch einen besseren Akku oder bessere Effizienz suggeriert. Zumindest ist das der Wert, den die Produktseite angibt. Ich komme nämlich im “Akku”-Abschnitt auf einen ganz anderen Wert. Der Dyson V11 Absolute Extra Pro kommt hier als Pro-Variante nicht nur mit einem weiteren Zubehörteil, sondern auch mit einem zusätzlichen Akku daher, der die maximale Laufzeit durch das austauschen der Akkus auf 120 Minuten bringt. Quasi für Power-User wie mich. Nach dieser Einleitung gehen wir erstmal genauer ins Detail.

Dyson V11 Absolute Extra Pro – Inhalt, Design und Funktionalität

Zuerst packen wir den Dyson V11 Absolute Extra Pro einmal aus und gehen erstmal auf das beiliegende Zubehör ein.

Dyson V11 Absolute Extra Pro Kabelloser Staubsauger Akkustaubsauger Mobilegeeks

Als Erstes hätten wir die beiden großen Bürsten. Das ist zum einen die Torque-Drive Bodendüse. Diese ist aufgrund des hohen Drehmomentes und der eingesetzten Bürste Ideal um Teppichböden gründlich zu reinigen, da sie tief in den Teppich eindringt. Sie kann aber natürlich auch zur gründlichen Reinigung von Hartböden verwendet werden. Dabei wird sie von einem dynamischen Sensorsystem und Mikroprozessoren unterstützt, wodurch erkannt wird auf welchem Boden man gerade saugt und entsprechend die Saugkraft automatisch angepasst wird. Dadurch hat man auf dem Hartboden automatisch eine längere Laufzeit und muss beim Wechsel von Teppich zu Hartboden nicht nicht extra darauf achten die Saugkraft einzustellen. Das macht sich auch auf dem Display bemerkbar, da der mittelstarke Modus bei der Nutzung der Torque-Drive-Bodendüse von “Medium” auf “Auto” wechselt. Ich würde diese Bürste als die bezeichnen, die man quasi den Großteil der Zeit benutzen würde, da sie, sofern man Zuhause nur Hartboden und Teppiche hat, am effektivsten reinigt. Egal ob hartnäckiger Schmutz oder alltäglicher Hausstaub, Allergene etc.

Die zweite große Bürste ist die Elektrobürste mit Soft-Walze. Diese eignet sich sowohl für harte als auch für weichere Böden, sodass Kratzer auf dem Boden verhindert und schonend gebürstet und gesaugt werden kann. Dabei wird mitunter sowohl sehr feiner Staub als auch grober Schmutz mitgenommen.

Für mich persönlich ist diese Bürste weniger oft im Einsatz, da für mein Zuhause die Torque-Drive Bodendüse perfekt ist. Das liegt mitunter auch am Gelenk und Aufbau. Beide Bürsten lassen sich super durch die Gegend manövrieren und fühlen sich natürlich an. Möchte man jedoch unter das Sofa z.B. fällt auf: Mit der Elektrobürste mit Softwalze blockiert ab einem gewissen Punkt die Höhe der Haupteinheit des Dyson V11 Absolute Extra Pro das weitere Eindringen, da der Staubsauger nicht ganz flach werden kann. Das Gelenk der Torque-Drive Bodendüse lässt sich aber für diesen Zweck quasi um 90° rotieren, sodass man, wenn man die Haupteinheit seitlich hält nur noch von der Hälfte der Breite der Haupteinheit gehindert wird, was quasi bedeutet, dass man mehr oder weniger ungehindert ist.

Kleiner wird es mit der Mini-Elektrobürste. Auch diese hat eine motorisierte Bürste im Inneren und eignet sich vor allem hervorragend für Polstermöbel, Treppen oder das Auto. Sie kann dazu noch sehr gut mit Haaren umgehen. Und auch hier wird tief sitzender Schmutz entfernt.

Alle motorisierten Bürsten sind aufgrund des Aufbaus und der Saugkraft des Hauptmotors sehr gründlich, sodass man damit sehr gut gegen Allergene, Milben etc. vorgehen kann. Ich hatte bisher mit keinem der getesteten Akkustaubsauger so feinen Staub auf einem Boden aufgesaugt, auf dem wenige Minuten zuvor mit einem anderen Akkustaubsauger gesaugt wurde. Nein, hier wurde nicht für eines meiner Kochvideos gebacken und es handelt sich auch nicht um Mehl oder irgendetwas, was auf den Boden gestreut wurde. Wir sehen hier nur den Moment an dem mir klar wird, dass sich der Dyson V11 Absolute Extra Pro und ich sehr gut verstehen werden. Direkt nach diesem Moment habe ich meine anderen Akkustaubsauger wieder in die Originalpackung gepackt. Das ist kein Scherz.

Dyson V11 Absolute Extra Pro Kabelloser Staubsauger Akkustaubsauger Mobilegeeks

Als nächstes kommen wir zu den nicht motorisierten Aufsätzen. Die Fugendüse nutzt man für schwer erreichbare Stellen, Ecken und Zwischenräume. Die Extra-Soft Bürste eignet sich aufgrund ihrer weichen Borsten für empfindliche Oberflächen und kann auch gut für den Arbeitstisch oder die Tastatur verwendet werden, während die Extra-Hart Bürste für hartnäckigen, teilweise eingetrockneten Schmutz genutzt werden kann. Zwei in einem bekommt man mit der Kombi-Zubehördüse, dessen feste Nylonborsten ausgefahren, bzw. eingefahren werden können.

Jedes dieser Aufsätze ist einzeln erhältlich, wobei man auch weitere Aufsätze bei Dyson auf der Webseite finden kann wie etwa eine Polsterdüse, einen Flex-Adapter, um hohe Orte zu erreichen indem man die kleinen Aufsätze damit “knicken” kann, bzw. ein Knick-Adapter für die motorisierten Bürsten, um Etwa leichter unterm Sofa zu saugen, eine Fugendüse mit Leuchtfunktion, eine biegbare Flexi-Fugendüse, ein Verlängerungsschlauch etc. Verlängerungsschlauch und der Knick-Adapter wäre in dieser großen Packung ein toller Bonus gewesen. Man bekommt sie aber auch für rund 27 Euro online, sofern verfügbar.

Neben den ganzen Aufsätzen haben wir natürlich noch weiteres Zubehör im Paket. Dazu gehört eine Wandhalterung und vor allem mein Favorit, der Bodendock. Eine Wandhalterung ist für viele Haushalte vielleicht unpraktisch, sodass der Bodendock hier die flexibelste Lösung bietet, ohne dass man bohren muss. Für mich hat das noch den Vorteil, dass ich im Einfamilienhaus direkt zwei Docks habe. Unten der Bodendock, oben die Wandhalterung. Schön ist, dass hier auch direkt eine Halterung für das Rohr mit dabei ist, was ich bisher bei keinem getesteten Staubsauger hatte und was die Nutzung von anderen Aufsätzen währenddessen vereinfacht. Auch toll ist, dass direkt zwei Netzteile mit dabei sind, damit man eben beides gleichzeitig nutzen kann.

Einen weiteren Vorteil hat diese Kombination natürlich auch im Bezug auf den Akku. Der Dyson V11 Absolute Extra Pro kommt nämlich mit einem zusätzlichen Akku zum einklicken. Ist also beim Putzen unten der Akku leer, kann man oben ganz leicht den neuen Akku von der Halterung entfernen und den alten austauschen bzw. währenddessen laden, da sie, wenn man möchte, als Docking-Ladestationen dienen können. Somit komme ich locker durch drei Stockwerke. Alternativ kann man den Akku direkt am Gerät laden.

Dyson V11 Absolute Extra Pro Kabelloser Staubsauger Akkustaubsauger Mobilegeeks

Dyson V11 Absolute Extra Pro – Die Haupteinheit

Die Haupteinheit bildet natürlich das Herzstück des Ganzen und beinhaltet den Motor, den Filter, den Behälter, das Display, die Steuerung etc. Im Inneren befindet sich der Dyson Hyperdymium Motor, welcher mit bis zu 125.000 U/min rotiert. Damit ist der Dyson V11 Absolute Extra Pro der kabellose Staubsauger mit der höchsten Saugkraft von Dyson. In Air Watt angegeben kommt der Staubsauger mit 220 AW wobei das natürlich keine zuverlässige Leistungsangabe ist, da hier unterschiedliche Faktoren, unter anderem auch der Aufbau, eine Rolle spielen. Die Kraft und die Leistung werden hier gut ausbalanciert und auch Geräusche werden möglichst verringert, was am Dreifachdiffusor liegt. Einen leisen Betrieb sollte man offensichtlich bei einem Staubsauger nicht erwarten, aber dafür dass der Dyson V11 Absolute Extra Pro deutlich stärker als einige andere Mitbewerber hier ist, ist der dabei sogar teilweise deutlich leiser.

Dyson V11 Absolute Extra Pro Kabelloser Staubsauger Akkustaubsauger Mobilegeeks

Gefiltert wird mit einem vollständig abgedichteten Filtrationssystem, welcher 99,97% der Partikel bis auf 0,3 Mikrometer aufnehmen soll. Die Luft, die dann oben herausbläst ist dadurch quasi sauber. Es wäre nicht übertrieben zu sagen, dass der Dyson V11 Absolute Extra Pro beim Saugen die Luft mitfiltert. Dabei ist die Luft selbst eher kühl und nicht unangenehm warm wie bei einigen anderen Staubsaugern. Die 14 Zyklonen erzeugen dabei Kräfte von mehr als 79.000G. Damit lassen sich Pollen, Saubmilben oder sogar diverse Bakterien aufsaugen und im Behälter auffangen. Es handelt sich hier um mikroskopisch kleine Partikel.

Dyson V11 Absolute Extra Pro Kabelloser Staubsauger Akkustaubsauger Mobilegeeks

Die drei Mikroprozessoren im Inneren sorgen dafür, dass 8000 Mal pro Sekunde die Leistung des Staubsaugers abgefragt und überwacht wird. Diese sitzen hier nicht nur in der Haupteinheit, sondern auch im Akku und in der Torque-Drive-Bodendüse. So wird der genaue Akkustatus über die Zeit intelligent gemessen, die Leistung auf unterschiedliche Böden automatisch angepasst und auch erkannt, ob der Staubsauger einer Wartung bedarf.

Auf dem Display kann man nämlich nicht nur die aktuelle Leistung und die verbliebene Akkulaufzeit in Minuten und Sekunden sehen, sondern wird auch darauf hingewiesen, wenn etwa der Tank zu entleert, oder der Filter gereinigt werden sollte. Ähnlich sieht es mit Verstopfungen aus, oder wenn der Filter bzw. Tank nicht ordnungsgemäß eingesetzt wurde. Hierfür hat der V11 Sensormagnete im Einsatz.

Dyson V11 Absolute Extra Pro Kabelloser Staubsauger Akkustaubsauger Mobilegeeks

Das Entleeren des Tankes ist super einfach. Ein einfacher Mechanismus erlaubt euch ganz einfach den Inhalt des Tankes z.B. in den Mülleimer abzustoßen. Auch der Filter lässt sich einfach abnehmen und einfach unter fließendem Wasser waschen. Nach dem trocknen ist alles wieder einsatzbereit. Beim Lesen dieses Berichtes fällt mir auf, wie oft ich “einfach” geschrieben habe. Anders lässt sich das Ganze aber nicht beschreiben. Das alles unten sehr schön, kurz und einfach in einem eigenen Video von Dyson veranschaulicht. Aufnehmen kann der Staubbehälter 0,76 L.

Die Bedienung des Dyson V11 Absolute Extra Pro ist auch relativ simpel. Es saugt, sobald man den Abzug betätigt und hört damit auf, wenn Ihr diesen loslasst. Grundsätzlich ist das natürlich super zum Akkusparen. Schön wäre dennoch eine Art Einrastmechanismus gewesen. Einfach um in manchen Situationen nicht dauerhaft drücken zu müssen. Übrigens: Wenn beim Loslassen euer Dyson V11 oder V10 etc. ein “boing”-Geräusch macht und ein leichtes dazu passendes Vibrationsfeedback gibt, ist das völlig normal. Das entsteht durch eine Kombination aus Magneten und Federn, die beim Abschalten zum Einsatz kommen.

Dyson V11 Absolute Extra Pro – Akku

Die Akkuleistung des Dyson V11 Absolute Extra Pro ist natürlich stark von der ausgewählten Leistung abhängig. Zwischen Eco, Medium und Boost kann man mit einem einfachen Klick des Buttons am Display wechseln, bzw. es passiert automatisch mit der Torque-Drive Bodendüse. Generell kommt man hier sehr gut mit dem Eco oder Medium-Modus aus. Der Boost wird seltener gebraucht, was auch gut ist, da hier am meisten Akku verbraucht wird.

Der Dyson V11 Absolute Extra Pro kommt als Pro Variante natürlich mit einem zweiten Akku. Während ein Akku für eine Wohnung locker ausreichen sollte, ist der zweite Akku für ein ganzes Haus z.B. eine Erleichterung. Drei ganze Stockwerke waren für mich überhaupt kein Problem, weil ich den Akku wechseln konnte.

Dyson V11 Absolute Extra Pro Kabelloser Staubsauger Akkustaubsauger Mobilegeeks

Wie bereits erwähnt zeigt der Dyson V11 Absolute Extra Pro Sekundengenau an, wieviel Akkulaufzeit übrig ist. Beim ersten Start ist die Zeit nur eine Schätzung. Die Mikroprozessoren lernen aber mit jeder Nutzung mit, sodass aus der Einschätzung die Wahrheit wird.

Somit kommen wir zu der größten Lüge der Produktseite des Dyson V11 Absolute Extra Pro. Darin wird angegeben, dass der Akku 60 Minuten im Eco-Modus hält (mit 2 Akkus 120 Minuten) und 5 Minuten im Boost Modus (mit zweitem Akku 10 Minuten). Teilweise weniger mit Nutzung der motorisierten Aufsätze.

Mein Dyson V11 Absolute Extra Pro kommt mit Torque-Drive Bodendüse auf 70 Minuten im Eco-Modus (140 min mit zweitem Akku), 45 Minuten im Medium-Modus (90 min mit zweitem Akku) und 10 Minuten im Boost Modus (20 min mit zweitem Akku). Das sind bessere Werte als die Produktseite hergibt. Also hat der Dyson V11 Absolute Extra Pro im Vergleich zum V11 Absolute nicht nur den stärkeren Motor, sondern auch den deutlich besseren Akkus? Fest steht nur, dass es der beste Akku unter allen Akkustaubsaugern ist, die ich bisher hatte.

Dyson V11 Absolute Extra Pro – Preis und Verfügbarkeit

Der Dyson V11 Absolute Extra Pro ist bereits online oder bei diversen Händlern verfügbar. Kosten tut dieses quasi größte Paket 778,85 Euro. Von da kann man weiter runtergehen, wenn man bestimmtes Zubehör bzw. den Akku nicht benötigt, man lieber die goldene Version möchte, die sogar mit Gelenk-Aufsatz kommt etc. Auf der Seite von Dyson kann man schauen, was die unterschiedlichen Pakete beinhalten.

Dyson V11 Absolute Extra Pro Kabelloser Staubsauger Akkustaubsauger Mobilegeeks

Bewertung
Design / 9.5
Performance / 10
Akkulaufzeit / 9.5
Preis / 7.5
Editor's Choice / 9.5
Lieferumfang / 9.5
Dyson V11 Absolute Extra Pro

Es finden sich neben günstigeren Dyson Modellen auch mittlerweile viele Dyson Alternativen auf dem Markt und zugegeben: Vielen Menschen dürften diese vermutlich ausreichen. Ich persönlich sehe mich als Staubsauger-Poweruser und als dieser merke ich, dass "das Original" nicht einfach teuer ist, sondern deutliche Stärken hat, die sich von der ersten Nutzung an bemerkbar machen. Zum Einen ist es, neben der Torque-Drive Bodendüse, die riesige Menge an Zubehör, von denen es auf der Webseite noch mehr gibt und wo andere Hersteller das Minimum anbieten. Zum anderen ist das der extrem starke Motor, der selbst einen Haufen sehr feinen Staub auf einer Fläche findet, wo ich mit einem anderen Gerät bereits gesaugt hatte, aber auch der starke Akku, wo ich bei anderen Geräten meist nicht auskomme. Dazu kommt die super einfache Wartung mit dem leicht zugänglichen Filter und leicht zu entleerenden Tank, die Prozessoren, die zuverlässig erkennen, wenn was mit dem Gerät nicht stimmt und sekundengenau anzeigen, wie lange der Akku noch halten wird, und auch die allgemeine Qualität. Jetzt müsste es quasi nur ein knickbares Rohr geben und es wäre perfekt.

9.3
Du hast dies bewertet