Dyson V15 Detect Absolute Test Review Mobilegeeks

Dyson V15 Detect Absolute Test – Staubsauger mit Laser-Staubdetektor

Eine meiner vielen Hobbies ist Staubsaugen und das tue ich jetzt auch wieder mit dem Dyson V15 Detect Absolute im Test: Dem aktuell stärksten Akku-Staubsauger. Neu ist: Es kann euch mikroskopisch kleinen Staub nicht nur sichtbar machen, sondern auch genaue Mengen nennen.

von Ümit Memisoglu am 2. August 2021
Dyson V15 Detect Absolute
Pro
  • Extreme Leistung
  • Viel Zubehör
  • Sehr hohe Qualität
  • Flex-Arm um schwere Stellen zu erreichen
  • Lange Akkulaufzeit
  • Intelligente Features
  • Gründliche Reinigung
Kontra
  • Hoher Preis
  • Nur Wandhalterung, kein Ständer.

Dyson V15 Detect Absolute – Inhalt, Design und Funktionalität

Zuerst packen wir den Dyson V15 Detect Absolute einmal aus und gehen erstmal auf das beiliegende Zubehör ein.

Dyson V15 Detect Absolute Test Review Mobilegeeks

Als Erstes hätten wir die beiden großen Bürsten. Das ist zum einen die Torque-Drive Bodendüse. Diese ist aufgrund des hohen Drehmomentes und der eingesetzten Bürste ideal um Teppichböden gründlich zu reinigen, da sie tief in den Teppich eindringt. Sie kann aber natürlich auch zur gründlichen Reinigung von Hartböden verwendet werden. Dabei wird sie von einem dynamischen Sensorsystem und Mikroprozessoren unterstützt, wodurch erkannt wird auf welchem Boden man gerade saugt und entsprechend die Saugkraft automatisch angepasst wird. Dadurch hat man auf dem Hartboden automatisch eine längere Laufzeit und muss beim Wechsel von Teppich zu Hartboden nicht nicht extra darauf achten die Saugkraft einzustellen.

Die zweite große Bürste ist die Elektrobürste mit Soft-Walze, oder auch “Slim Fluffy Laser mit Stauberkennung”. Diese eignet sich sowohl für harte als auch für weichere Böden, sodass Kratzer auf dem Boden verhindert und schonend gebürstet und gesaugt werden kann. Dabei wird mitunter sowohl sehr feiner Staub als auch grober Schmutz mitgenommen. Diese Bürste gibt dem Dyson V15 Detect Absolute auch seinen Namen. Zumindest den “Detect”-Teil. Denn hier ist, wie ein Laser eingebaut mit der Funktion euch Staub anzuzeigen. In der Realität sieht es, wenn es denn sehr staubig und etwas dunkler im Raum ist, ähnlich wie auf dem vierten Bild aus (aber nicht ganz so stark). Leider konnte ich das mit der Kamera nicht ganz erfassen, was am Tageslicht liegt. Ein cooles Feature ist es auf jeden Fall, ob es nützlich ist? Hängt von euch ab. Wer nicht so systematisch wie ich putzt und vergisst, wo er oder sie mit dem putzen aufgehört hat, wird es hiermit zumindest einfacher haben nicht gesaugte Stellen ausfindig zu machen. Das coolste Feature jedoch: Der Dyson V15 Detect Absolute kann mikroskopisch kleine Staubpartikel sichtbar machen und euch sogar in Echtzeit zeigen, was Ihr einsaugt und wieviel. Ich bin den ganzen Tag damit durch das Haus gelaufen und habe jede einzelne Ecke analysiert und geschaut, wo und wie ich mein Putzverhalten optimieren kann.

Dyson V15 Detect Absolute Test Review Mobilegeeks

Beide Bürsten lassen sich super durch die Gegend manövrieren und fühlen sich natürlich an. Möchte man jedoch unter das Sofa z.B. fällt auf: Mit der Elektrobürste mit Softwalze blockiert ab einem gewissen Punkt die Höhe der Haupteinheit des Dyson V15 Detect Absolute das weitere Eindringen, da der Staubsauger nicht ganz flach werden kann. Das Gelenk der Torque-Drive Bodendüse lässt sich aber für diesen Zweck quasi um 90° zur Seite drehen, sodass man, wenn man die Haupteinheit seitlich hält nur noch von der Hälfte der Breite der Haupteinheit gehindert wird, was quasi bedeutet, dass man mehr oder weniger ungehindert ist. Zumindest wäre das meine Kritik gewesen, wenn nicht neuerdings auch ein zwischenschaltbares Gelenk, der Flex-Adapter, mit dabei wäre. Stellt man das Gelenk frei, kommt man unter jedes vernünftige Sofa oder Bett. Für den separat erhältlichen Standfuß wird der Dyson V15 Detect Absolute aber damit etwas zu lang, weshalb man es vorher abnehmen muss, wenn man es hat.

Kleiner wird es mit der Mini-Elektrobürste, die hier Haardüse heißt. Auch diese hat eine motorisierte Bürste im Inneren und eignet sich vor allem hervorragend für Polstermöbel, Treppen oder das Auto. Sie kann dazu noch sehr gut mit (Tier-) Haaren umgehen. Sonst würde sie nicht Haardüse heißen. Und auch hier wird tief sitzender Schmutz entfernt. Im direkten vergleich mit älteren Modellen sieht man, dass der Name nicht die einzige Änderung ist, sondern auch die Form, die nach Rechts hin dünner wird. Wie sehr sie sich in der Performance unterscheidet ist schwer festzustellen. Sie wirkt aber insgesamt gründlicher als zuvor.

Alle motorisierten Bürsten sind aufgrund des Aufbaus und der Saugkraft des Hauptmotors sehr gründlich, sodass man damit sehr gut gegen Allergene, Milben etc. vorgehen kann. Ich hatte bisher mit keinem der getesteten Akkustaubsauger so feinen Staub auf einem Boden aufgesaugt, auf dem wenige Minuten zuvor mit einem anderen Akkustaubsauger gesaugt wurde. Bzw. genauer: Mit keinem nicht Dyson Staubsauger, denn praktisch alle Dyson Modelle der letzten Jahre sind ähnlich stark, wie der Dyson V15 Detect Absolute.

Als nächstes kommen wir zu den nicht motorisierten Aufsätzen. Die Fugendüse nutzt man für schwer erreichbare Stellen, Ecken und Zwischenräume. Die Extra-Soft Bürste eignet sich aufgrund ihrer weichen Borsten für empfindliche Oberflächen und kann auch gut für den Arbeitstisch oder die Tastatur verwendet werden, während die Extra-Hart Bürste für hartnäckigen, teilweise eingetrockneten Schmutz genutzt werden kann. Zwei in einem bekommt man mit der Kombi-Zubehördüse, dessen feste Nylonborsten ausgefahren, bzw. eingefahren werden können.

Neben den großen und der kleinen motorisierten Bürste, verwende ich von dieser Auswahl aber immer ausschließlich die Fugendüse und die Kombi Zubehördüse. Um sie nicht drei Stockwerke lang in der Hand halten zu müssen, gibt es die tolle Zubehörhalterung. Diese klemmt man an das Saugrohr und hat Platz für zwei Zubehörteile, die man immer überall mitnehmen kann. Wer wie ich mehrmals wöchentlich gründlich staubsaugt, wird das zu schätzen wissen.

 

Neben den ganzen Aufsätzen haben wir natürlich noch weiteres Zubehör im Paket des Dyson V15 Detect Absolute: Die Wandhalterung nicht meine erste Wahl und für mich mehr als unpraktisch, weil ich Standfüße lieber mag und nicht bohren muss, aber das ist nun mal bei den meisten Geräten der Standard. Es gibt den Ständer aber separat zu kaufen und er ist auch in einem der Dyson V15 Detect Absolute Bundles enthalten. Jedenfalls kann man hier den Dyson V15 Detect Absolute aufstecken und laden lassen. Zusätzlich passen hier noch zwei weitere Zubehörteile dran.

Dyson V15 Detect Absolute Test Review Mobilegeeks

Dyson V15 Detect Absolute – Die Haupteinheit

Die Haupteinheit bildet natürlich das Herzstück des Ganzen und beinhaltet den Motor, den Filter, den Behälter, das Display, die Steuerung etc. Im Inneren befindet sich der Dyson Hyperdymium Motor, welcher mit bis zu 125.000 U/min rotiert. Damit sieht es so aus, als würde sich der Motor des Dyson V15 Detect Absolut sich kaum von den letztjährigen Modellen unterscheiden. Stärker ist er aber aufgrund entweder Aufgrund des Aufbaus zumindest schon, wenn man sich die Air Watt angabe anschaut. Auch wenn das natürlich keine zuverlässige Leistungsangabe ist, da hier unterschiedliche Faktoren, unter anderem auch der Aufbau, eine Rolle spielen, kommt der Dyson V15 Detect Absolute mit 240 AW. Etwa 20 mehr als bei den älteren Modellen. Da ich direkte Vergleichsgeräte habe, merke ich den unterschied schon. Die Kraft und die Leistung werden hier gut ausbalanciert und auch Geräusche werden möglichst verringert. Es hört sich noch immer an wie ein Staubsauger, aber der Ton ist angenehmer und die Lautstärke weniger störend als bei vielen günstigeren Geräten mit schwächerem Motor.

Dyson V15 Detect Absolute Test Review Mobilegeeks

Gefiltert wird mit einem vollständig abgedichteten Filtrationssystem, welcher 99,97% der Partikel bis auf 0,3 Mikrometer aufnehmen soll. Die Luft, die dann oben herausbläst ist dadurch quasi sauber. Es wäre nicht übertrieben zu sagen, dass der Dyson V15 Detect Absolute beim Saugen die Luft mitfiltert. Dabei ist die Luft selbst eher kühl und nicht unangenehm warm wie bei einigen anderen Staubsaugern. Die 14 Zyklonen erzeugen dabei Kräfte von mehr als 100.000G (auch hier lässt sich eine Verbesserung um 21.000g feststellen). Damit lassen sich Pollen, Staubmilben oder sogar diverse Bakterien aufsaugen und im Behälter auffangen. Es handelt sich hier um mikroskopisch kleine Partikel.

Dyson V15 Detect Absolute Test Review Mobilegeeks

Auf dem Display kann man im übrigen auch die aktuelle Leistung und die verbliebene Akkulaufzeit in Minuten und Sekunden sehen. Man wird auch darauf hingewiesen, wenn etwa der Tank entleert werden, oder der Filter gereinigt werden sollte. Ähnlich sieht es mit Verstopfungen aus oder wenn der Filter bzw. Tank nicht ordnungsgemäß eingesetzt wurde. Hierfür hat der Dyson V15 Detect Absolute im Einsatz.

Dyson V15 Detect Absolute Test Review Mobilegeeks

Das Entleeren des Tankes ist super einfach. Ein einfacher Mechanismus erlaubt euch ganz einfach den Inhalt des Tankes z.B. in den Mülleimer abzustoßen. Auch der Filter lässt sich einfach abnehmen und einfach unter fließendem Wasser waschen. Nach dem trocknen ist alles wieder einsatzbereit. Aufnehmen kann der Staubbehälter 0,77 L.

Dyson V15 Detect Absolute – Akku

Die Akkuleistung des Dyson V15 Detect Absolute ist ausgewählten Leistung abhängig. Zwischen Eco, Medium und Boost kann man mit einem einfachen Klick des Buttons am Display wechseln, bzw. es passiert automatisch mit der Torque-Drive Bodendüse. Meistens nutze ich nur den Medium-Modus, da ich keinen Teppich zuhause habe und es ist mehr als ausreichend. Den Boost braucht man kaum, was gut ist, da es drastisch am Akku zieht.

Dyson V15 Detect Absolute Test Review Mobilegeeks

Wie bereits erwähnt zeigt der Dyson V15 Detect Absolute Sekundengenau an, wieviel Akkulaufzeit übrig ist. Beim ersten Start ist die Zeit nur eine Schätzung. Die Mikroprozessoren lernen aber mit jeder Nutzung mit, sodass aus der Einschätzung die Wahrheit wird.

Die Laufzeit beträgt hier bei unserem Gerät im Eco Modus 60 Minuten, Medium 45 Minuten und 10 Minuten im Boost Modus. Am Akku ist generell nichts auszusetzen und ich komme in 45 Minuten locker durch 3 Stockwerke plus Keller. Laden tut der Akku übrigens 4,5 Stunden.

Dyson V15 Detect Absolute – Preis und Verfügbarkeit

Der Dyson V15 Detect Absolute ist bereits online oder bei diversen Händlern verfügbar. Kosten tut er 699 Euro UVP, wobei es noch zwei größere Bundles gibt.

Dyson V15 Detect Absolute Test Review Mobilegeeks

Bewertung
Design / 10
Performance / 10
Akkulaufzeit / 8.5
Preis / 7.5
Editor's Choice / 9.5
Lieferumfang / 8.5
Dyson V15 Detect Absolute

Der Dyson V15 Detect Absolute ist aktuell mein Favorit unter den Akkustaubsaugern. Es macht genau das, was es soll, aber eben nur deutlich besser als andere. Das heißt nicht, dass Alternativen schlecht sind, sondern dass man hier einfach mehr für eine gründliche Reinigung bekommt. Gerade wenn man wie ich sehr anfällig für Staub und Pollen ist, ist der Dyson V15 Detect Absolute, aber auch viele andere Dyson-Modelle alternativlos. Höchste Saugkraft, viel Zubehör, intelligente Technik, Flex-Arm und mehr. Nur die Wandhalterung hätte ich gerne gegen einen Ständer ersetzt.

9.0
Du hast dies bewertet