Huawei P8 Lite (2017) für 239 Euro offiziell vorgestellt

Bei der CES haben wir eine neue Version des Huawei P8 Lite sehen können. Android 7.0 Nougat findet sich auf dem Smartphone, welches ab Ende Januar in Deutschland zu kaufen ist.
von Carsten Drees am 12. Januar 2017

Update vom 12. Januar 2017: 

Tjoa, so geht’s: Als P9 Lite-Neuauflage haben wir es gesehen in Las Vegas bei der CES, Spekuliert haben wir, dass es für unseren Markt als Honor-Smartphone vorgestellt wird. Huawei hat uns da aber einen Strich durch die Rechnung gemacht und präsentiert es uns heute als Neuauflage des Huawei P8 Lite! Ihr bekommt damit ein Smartphone, welches den Namen des P8 Lite trägt, im Wesentlichen aber die technische Ausstattung des P9 Lite aus dem letzten Jahr bildet. Klingt ein bisschen verwirrend – wir hoffen, dass Huawei selbst da noch durchblickt ;) Danke jedenfalls an unsere Freunde von huaweiblog.de, die bezüglich des Namens geholfen haben, Licht ins Dunkel zu bringen und denen wir auch folgende Bilder verdanken:

Egal, wieso sich Huawei nun für diesen Namen entschieden hat: Das P8 Lite in der 2017er-Version ist da bzw. noch nicht ganz:

Das HUAWEI P8 lite 2017 ist in der Dual-SIM-Version in Schwarz ab Ende Januar zu einer UVP von EUR 239,- in Deutschland erhältlich. Die Farben Weiß und Gold sowie die Single-SIM-Variante in den darauffolgenden Wochen.

Wieso man sich nun für diesen Namen entschieden hat, können wir euch nicht erzählen, aber immerhin wissen wir, dass ihr ab Ende Januar für knap 240 Euro ein Smartphone erhaltet, welches technisch deutlich besser als das alte P8 Lite und sogar leicht besser als das P9 Lite ist, welches ab 299 Euro angeboten wurde. An den technischen Daten, die wir euch zuvor genannt haben, hat sich natürlich nichts geändert, hier habt ihr sie nochmal im Überblick:

Display5,2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln
ProzessorHiSilicon Kirin 655 Octa-Core-SoC  mit 4 x 2,1 GHz+ 4 x 1,7 GHz
Arbeitsspeicher3 GB RAM
Interner Speicher16 GB, erweiterbar per microSD-Karte um bis zu 128 GB
Kamera hinten12 MP mit LED-Blitz und Autofokus
Kamera vorne8 MP
OSAndroid 7.0 mit EMUI 5.0
Akku3000 mAh, nicht auswechselbar
KonnektivitätWiFi: 802.11 b/g/n, 2,4 GHz, Bluetooth 4.1, NFC
SIMDual-SIM
AnschlussMicro-USB 2.0
FarbenSchwarz, Weiß, Gold
Preis239 Euro

Original-Artikel vom 08. Januar 2017:

Überraschender Neuankömmling am Huawei-Stand: Das im letzten Jahr veröffentlichte Huawei P9 Lite lässt sich bei der CES in einer neuen, überarbeiteten Version blicken, mit dem Huawei in Lateinamerika auf Kundenfang gehen möchte. Das ist dann auch die schlechte Nachricht für uns: Zu einem Deutschland-Start dieser neuen Ausführung ist bislang noch nichts bekannt. Und die gute Nachricht direkt hinterher: Gut möglich, dass Huawei das identische Gerät als Smartphone der eigenen Tochter-Marke „Honor“ bei uns ins Rennen schickt.

Ein komplett neues Device ist dieses P8 Lite nicht, weil es in vielen Punkten dem P9 Lite entspricht. Aber ein paar Punkte haben sich gegenüber dem P9 Lite aus dem letzten Jahr dennoch geändert, gerade bei der Optik aber auch technisch. Es handelt sich wieder um ein 5,2 Zoll großes IPS-Panel mit FullHD-Auflösung, welches auf uns einen wirklich brillanten Eindruck gemacht hat.

Die Kameras bieten hinten 12 und vorne 8 Megapixel, jeweils mit einer f/2.0er-Blende, hinten sitzt zudem ein LED-Blitz. Angetrieben wird das neue P8 Lite von einem Kirin 655 Octa-Core, dessen acht Kerne mit bis zu 2,1 GHz takten. Somit gibt es ein Update beim Prozessor und Gleiches gilt auch für die Software: Erstmals erscheint hier nämlich ein Huawei-Smartphone, auf dem von Haus aus bereits Android 7.0 Nougat läuft, selbstverständlich nebst EMUI.

Es bleibt bei 3 GB RAM und 16 GB internem Speicher, wobei die Rede davon ist, dass auf unterschiedlichen Märkten – bei uns eben eventuell als Honor-Smartphone – unterschiedliche Konfigurationen angeboten werden könnten. Eine genannte Alternative wäre eine Ausführung mit 4 GB RAM sowie 32 GB Speicher. Der Akku bleibt mit 3.000 mAh unverändert, dank des effizienteren Prozessors sollte die Akkulaufzeit dennoch leicht verbessert sein.

Wieder einmal liefert Huawei eine im wahrsten Sinne des Wortes schöne Kombination aus ordentlicher Technik, günstigem Preis und dennoch ansprechender Verarbeitung bzw. gelungenem Design ab, die mit einem Preisschild von 239 Euro auch denkbar günstig angeboten wird. Ihr bekommt hier zu einem sehr fairen Preis ein gelungenes Device, welches mit einer soliden Performance und Kamera, fettem Akku, tollem Display und topaktuellem Betriebssystem punkten kann.