Intenso Memory Space

Externe Festplatte in der Light Edition
Intenso Memory Space im Kurztest

Externe Festplatten sind immer eckig. Wirklich? Mit der Memory Space hat Intenso dieses Vorurteil einmal überdacht und bringt etwas mehr Design auf den Schreibtisch.
Pro
  • ungewöhnliches Design
  • solide Verarbeitung
  • schneller USB 3.0 Standard
Kontra
  • zu kurzes Anschlusskabel
  • etwas teurer als eckige Festplatten

So ziemlich jeder von uns hat zu Hause wohl eine externe Festplatte rum fliegen. Meist stecken diese in eckigen, schwarzen Kästen und fristen ein verstaubtes Dasein hinter dem Computer. Heutzutage kommt es jedoch immer mehr in Mode, All-in-one-PCs auf dem Schreibtisch stehen zu haben, oder seinen Smart-TV mit seinem Filmarchiv zu füttern. Hier stechen die „normalen“ externen Festplatten dann negativ heraus und stören das vom Nutzer beabsichtigte Gesamtbild, insbesondere im Wohnzimmer.

Dies dachte sich auch die Firma Intenso aus dem beschaulichen Vechta und hat zusammen mit ihrem Zulieferer eine Festplatte der anderen Art designt. Sie sticht nicht durch besondere technische Spielereien heraus, wie beispielsweise die Intenso Memory Safe, sondern durch ein ansprechendes und ungewöhnliches Design. Das runde Kunststoffgehäuse fügt sich mit seinen sanften, geschwungenen Formen harmonisch in jede aufgeräumte Arbeitsumgebung ein. Ein rundum laufender LED-Streifen signalisiert mit blauem Leuchten die Arbeitsbereitschaft und pulsiert mystisch bei Datenzugriff. In Verbindung mit einem entsprechendem PC entsteht so ein harmonisches Bild und man muss nicht auf Extra-Speicher verzichten.

GIF Intenso Memory Space - LED Effekt

Intenso Memory Space Technische Daten

Bei der Speicherkapazität bewegt sich die Intenso Memory Space im gewohnten Rahmen. Die 1 Terabyte große 2.5 Zoll Festplatte wird via USB 3.0 an den Rechner angeschlossen und ermöglicht eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 85 MB pro Sekunde und eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 75 MB. Diese wurde an meinem Chromebook auch definitiv eingehalten. Im laufenden Betrieb ist die Festplatte angenehm leise, so kann sie auch in ruhigen Arbeitsumgebungen bedenkenlos genutzt werden.

Kapazität:1 TB
Formfaktor:2,5“ (6,35 cm)
Farbe:schwarz / silber / weiß
Material:Kunststoff
LED Anzeige:ja
Schnittstelle:Super Speed USB 3.0
Maximale Daten-TransferrateLesen: 85,00 MB/s (570 x)
Schreiben: 75,00 MB/s (503 x)
Umdrehungen/Cache:5400 U/min. / 8 MB
Dateisystem:FAT 32
Stromversorgung:USB Anschluss 3.0 (abwärtskompatibel)
Zubehör:USB 3.0 Kabel
Betriebssysteme:Microsoft Windows XP/Vista/7/8/8.1/10 | Mac OS 10.6 oder höher | LINUX 2.4x | Chrome OS
Abmessungen:Durchmesser 136 mm Höhe 32,4 mm
Gewicht:196 g

Intenso Memory Space von oben

Fazit

Damit die Memory Space sich auch gut ins Gesamtbild einfügt, ist sie in den Farben schwarz, silber und weiß erhältlich. Damit sollte jede Kombination abgedeckt sein. Ich selber habe mir für den Test die silberne besorgt und muss sagen, trotz des Kunststoffgehäuses sieht diese sehr edel und hochwertig aus. Leider ist das mitgelieferte USB 3.0-Kabel (weiß) mit 30 Zentimeter viel zu kurz bemessen, so dass man sich zwangsweise ein längeres bei dem Elektronikmarkt seiner Wahl besorgen muss, sofern der Rechner nicht direkt auf dem Tisch steht. Mit rund 75,00 Euro ist die Festplatte auch teurer, als andere mit den gleichen technischen Daten. Allerdings erhält man hier auch ein kleines Designstück, welches sich gut auf jedem Schreibtisch macht.

Bewertung
Design / 8.7
Performance / 8.8
Preis / 7.4
Hardware / 8.3
Installation / 8.5
Preis-Leistung / 7.7
Portabilität / 7.4
Intenso Memory Space
8.1
Du hast dies bewertet