Das perfekte Pokémon Go-Smartphone?
Lenovo P2 – Akku-Monster im Hands on-Video

Mit dem Lenovo P2 haben wir bei der IFA 2016 ein Smartphone gesehen, welches mit seinem 5.100 mAh Akku ein echtes Akku-Wunder ist. Wir stellen euch das 5,5 Zoll große Device im Hands on-Video vor. 
von Carsten Drees am 3. September 2016

An der Smartphone-Front haben wir bei der IFA Einiges geboten bekommen bislang – natürlich auch von Lenovo. Die Chinesen haben unter anderem das P2 mit nach Berlin gebracht – ein 5,5 Zoll großes Smartphone und mit einer Kapazität von 5.100 mAh ein wahres Akku-Ungetüm. Wir blicken einmal auf die wichtigsten Spezifikationen des Handsets:

  • 5,5 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln
  • Qualcomm Snapdragon 625 Octa-Core-SoC mit bis zu 2 GHz
  • 3 oder 4 GB RAM
  • 32 oder 64 GB interner Speicher, per microSD-Karte erweiterbar
  • Android 6.0 Marshmallow
  • 13 MP Hauptkamera mit Dual-LED-Blitz
  • 5 MP Front-Cam
  • LTE
  • 5.100 mAh Akku mit Quick Charging
  • Fingerabdrucksensor

Lenovo P2 5

Das Lenovo P2 sortiert sich preislich in der Mittelklasse ein, soll für unter 300 Euro zu haben sein und da ist es besonders erfreulich, dass die Chinesen ein AMOLED-Display verbauen, welches mit FullHD-Auflösung aufwarten kann. Vor allem sticht aber der bereits erwähnte Akku hervor, der mit einer Kapazität von 5.100 mAh über drei Tage reichen soll, wobei das natürlich immer von der jeweiligen Nutzung abhängt.

Wem das noch nicht reicht, der kann per Hardware-Button an der Seite des Geräts in einen Spar-Modus schalten. Internet etc. könnt ihr dann zwar vergessen, aber die wichtigsten Funktionen können genutzt werden, sprich: Ihr seid erreichbar – und bei der Akkugröße spekulieren wir, dass ihr in dem Modus sogar eine Woche ohne Ladegerät auskommen könnt. Dank  24W Schnellladegerät reichen übrigens 15 Minuten an der Steckdose aus, damit ihr das Lenovo P2 wieder zehn Stunden lang nutzen könnt.

Darüber hinaus finden wir im P2 den Snapdragon 625, dessen acht Kerne mit bis zu 2 GHz takten und je nach Ausführung gibt es 3 oder 4 GB RAM und 32 oder 64 GB internen, erweiterbaren Speicher. Die 13 MP-Cam fokussiert ziemlich flott, löst auch schnell aus und kann immerhin einen Dual-LED-Blitz vorweisen, vorne gibt es einen 5 MP-Shooter. Unterhalb des Displays befindet sich der Home-Button mit integriertem Fingerabdrucksensor.

Damit schnürt uns Lenovo ein für die Mittelklasse durchaus tolles Gesamtpaket, welches man zudem dann auch noch ansprechend in ein Aluminiumgehäuse packt. Der Spaß soll wie gesagt unter 300 Euro kosten und ihr erhaltet dafür dann ein 5,5 Zoll großes LTE-Smartphone mit tollem Display, typischer Mittelklasse-Performance und eben einem wahren Biest von einem Akku. Angesichts des immer noch grassierenden Pokémon Go-Fiebers könnte ich mir vorstellen, dass sich massig Interessenten für das Lenovo P2 finden lassen, denn mit 5.100 mAh Akku könnt ihr am Pokéstop eures Vertrauens getrost ein Nachtlager aufschlagen, ohne euch um den Akku sorgen zu müssen.

Das Lenovo P2 wird in den Farben Champagne Gold und Graphite Grey verfügbar sein – die genauen Konfigurationen kennen wir allerdings noch nicht. Wer jetzt Lust auf das P2 bekommen hat – ab Herbst soll es in Deutschland zu kaufen sein.

WERBUNG