CES 2016
Lenovo Yoga 900s Convertible Notebook im Hands on und Kurztest

Lenovo hat mit dem Yoga 900s ein extrem flaches und leichtes Convertible-Notebook vorgestellt, welches mit einem 12,5 Zoll großem Display und Carbon-Gehäuse ausgestattet ist - wir haben es uns auf der CES in Las Vegas angeschaut. 

Die Chinesen von Lenovo haben groß aufgefahren bei der diesjährigen CES in Las Vegas und auch die Yoga-Reihe erhält regen Zuwachs. Dazu gehört beispielsweise das Lenovo Yoga 900s, welches es hier erstmals zu sehen gibt. Wir haben es hier mit einem Convertible-Notebook mit 12,5 Zoll großem Display zu tun, das Lenovo in einem ebenso schlanken wie leichten Gehäuse untergebracht hat.

Das Display löst mit 2560 x 1440 Pixeln auf und lässt sich erneut – wir kennen es ja von vielen Yoga-Geräten – komplett umklappen, so dass ihr das Yoga 900s auch als Tablet nutzen könnt. Es unterstützt einen aktiven Stylus, der allerdings optional ist und somit separat erworben werden muss. Wir schauen mal schnell auf die technischen Daten:

Spezifikationen des Lenovo Yoga 900s

  • 12,5 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln
  • Intel Core m-Prozessoren bis zum m7 der zweiten Generation
  • bis zu 8 GB RAM
  • bis zu 512 GB Samsung PCIe SSD
  • Windows 10 Home
  • 720p Webcam
  • bis zu 10,5 Stunden Akkulaufzeit
  • WLAN 02.11 a/c, Bluetooth 4.0
  • 2 x USB 3.0 (1 x Typ-A, 1 x Typ-C), USB 2.0
  • ab 999 Gramm Gewicht
  • 305 x 208 x 12,8 mm

Lenovo Yoga 900s 009

Yoga 900s – Schlank ist Trumpf

Man merkt den Jungs und Mädels von Lenovo an, dass sie sich beim jüngsten Yoga-Device auch darauf fokussiert haben, ein außergewöhnlich leichtes und flaches Notebook abzuliefern. Schon bei 999 Gramm Gewicht in der kleinsten Ausführung geht es los – vermutlich hat man die Ingenieure bewusst darauf hinarbeiten lassen, unterhalb der 1 Kilo-Grenze zu bleiben.

Das klappte unter anderem deswegen, weil man auf die Ressourcen-schonenden Core M-Prozessoren setzt, aber auch, weil man beim Material fürs Gehäuse wieder Kohlefaser einsetzt. Auch bei den Maßen hat man sich selbst übertroffen: Lediglich 12,8 mm dünn ist das Yoga 900s im zugeklappten Zustand.

Lenovo Yoga 900s 007

Das alles macht das Lenovo Yoga 900s zu einem Convertible, mit dem das Unternehmen nicht auf Business-Kunden abzielt, sondern auf die privaten Konsumenten, die hier auch sowohl vom Design als auch technisch bestens bedient werden. Den Active Pen müsst ihr wie bereits erwähnt separat erwerben, das 900s unterstützt 2.048 Druckstufen.

Lenovo vermarktet das Gerät, auf welchem selbstverständlich Windows 10 zum Einsatz kommt, als dünnstes Convertible-Notebook der Welt mit seinen 12,8 mm und daher könnt ihr euch denken, dass da nicht sehr viel Luft ist für die Tastatur und die Keys entsprechend wenig Spiel haben. Dennoch ist es eine sehr ordentliche Tastatur, welche sich ebenso wie das Trackpad sehr angenehm nutzen lassen dürfte.

Lenovo Yoga 900s 004

Ab März 2016 soll diese Convertible-Schönheit in den Läden zu haben sein und wird dann in der kleinsten Ausführung 1.099 US-Dollar kosten. Lenovo hat das Yoga 900s sowohl schlanker und leichter als seinen Vorgänger gemacht, dazu beim Prozessor mit der neusten Core M-Generation auch ordentlich nachgelegt, so dass wir hier ein hochinteressantes Gerät erwarten dürfen, welches beim Konsumenten klasse ankommen wird. Sobald wir die konkrete Verfügbarkeit und die komplette Preisstruktur kennen, werden wir es euch umgehend wissen lassen, zudem könnt ihr euch darauf freuen, dass wir das Lenovo Yoga 900s noch ausführlich testen werden.