Microsoft Lumia 950 Test: USB On-The-Go im Einsatz *Update*

Nach langem Warten hat Microsoft am heutigen Tag die ersten Smartphones mit Windows 10 Mobile in New York vorgestellt. Das Lumia 950 ist eines der beiden neuen Flaggschiffe aus Redmond. Sascha hat es sich direkt vor Ort genauer angeschaut. Die ersten Bewegtbilder des Lumia 950 seht ihr in unserem Hands On-Video.
von Marco Wilde am 21. November 2015

Update 21. November 2015
Das Microsoft Lumia 950 und das Lumia 950 XL unterstützen – so wie viele andere Smartphones und Tablets – auch USB On-The Go (OTG), also den Anschluß von normalen USB-Geräten. Auf diese Weise lassen sich ein USB-Speicherstick, eine Maus, einen Speicherkartenleser, ein hochwertiges USB-Mikrofon oder eine USB-Tastatur mit dem Smartphone verbinden.

Das ist – wie gesagt – nichts neues, aber in Verbindung mit einem „echten“ Betriebssystem wie Windows 10 sind die Hürden bei der Bedienung für den ein oder anderen Nutzer sicherlich niedriger. Schliesslich kennen viele die Abläufe schon von ihrem PC und müssen sich nicht erst durch ein „neues“ Betriebssystem wie Android wurschteln.

Die amerikanischen Kollegen von Windows Central haben sich mal ein paar USB-Geräte geschnappt und demonstrieren in einem kurzen Video, wie man diese mit dem Microsoft Lumia 950 dem USB Type-C Anschluss und Windows 10 for Mobile benutzt – Plug’n‘ Play versteht sich.

Original-Artikel vom 06. Oktober 2015

Nee, überrascht war nun wahrlich niemand mehr, als Microsoft vorhin beim Windows-Event in New York u.a. das Lumia 950 aus dem nicht vorhandenen Hut zauberte. Zu viel Gerüchte gab es vorab, zu genau kannten wir bereits das Gerät, welches dann heute offiziell vorgestellt wurde. Das ändert jedoch nichts daran, dass wir froh sind, dass endlich wieder ein richtiges Flaggschiff-Device am Start ist (bzw. sogar derer zwei mit dem Lumia 950 XL) und es ja auch die ersten Lumias sind, die Out of the Box mit Windows 10 Mobile erscheinen. Fangen wir also an mit unserem Überblick über die Spezifikationen des Lumia 950:

Technische Daten des Lumia 950

  • Display: 5,2 Zoll QuadHD mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln (564 ppi)
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 808 Hexa-Core-SoC
  • Betriebssystem: Windows 10 Mobile
  • Arbeitsspeicher: 3 Gigabyte RAM
  • Speicher: 32 Gigabyte interner Flashspeicher, erweiterbar um bis zu 200 GB
  • Kamera: 20 Megapixel PureView mit optischer Bildstabilisierung und Dreifach-Blitz
  • Frontkamera: 5 Megapixel Weitwinkelkamera
  • Batterie: 3000 mAh Akku, auswechselbar
  • Abmessungen: 145 x 73,2 x 8,2 mm
  • 150 Gramm Gewicht
  • A-GLONASS, A-GPS, Barometer
  • Wireless Charging
  • Anschlüsse: USB Typ-C Anschluss
  • SIM: Single oder Dual
  • Farben: Schwarz oder Weiß

lumia 03

Erster Eindruck

Das Lumia 950 macht rundum einen hochwertigen Eindruck, was nicht zuletzt auch an dem verarbeiteten Polycarbonat, welches wir aus der Lumia Reihe gewohnt sind, liegt. Mit seinem 5,2 Zoll großen Display passt es gerade noch so in die Hosentasche. Dank der Display-Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln sehen die Bildschirminhalte gestochen scharf aus und auch die Farbdarstellung kann überzeugen. Das Display ist geschützt durch Gorilla Glas, bietet also einen hohen Kratzschutz.

Angetrieben wird das Lumia 950 von einem Qualcomm Snapdragon 808 Prozessor, dieser setzt sich zusammen aus zwei Cortex-A57 und vier Cortex A53 Kernen. Als Grafikeinheit dient hierbei der Adreno 418 Chip. Für die nötige Performance sorgen außerdem 3 Gigabyte Arbeitsspeicher. Anspruchsvolle Spiele sollten also für das neue Flaggschiff kein Problem darstellen. Bemerkenswert: Das Lumia 950 kommt mit liquid Cooling, wie wir es bereits vom Surface kennen.

Bei der Kameratechnik greift Microsoft auf altbewährte Dinge zurück und spendiert dem Lumia 950 eine 20 Megapixel PureView Kamera mit optischem Bildstabilisator und einem Triple-Blitz für besonders natürliche Farben auf der Rückseite sowie eine 5 Megapixel Frontkamera mit Weitwinkellinse. Microsoft bzw. ehemals Nokia sind bei Smartphones-Kameras absolut eine Macht und diesen Trumpf spielt man auch beim Lumia 950 wieder gekonnt aus.

Das wirkliche Highlight des Lumia 950 ist aber ein anderes: Dank Continuum, wir kennen es schon von Windows 10, lässt sich das Smartphone als Desktopersatz nutzen. Dazu schließt man das Gerät über das neu vorgestellte Continuum Dock an einen externen Monitor an, verbindet per Bluetooth noch eine Maus und eine Tastatur und kann dann direkt loslegen und produktiv werden. So lassen sich nämlich beispielsweise Office-Dateien bearbeiten, als wenn man die mobilen Apps auf dem Desktop installiert hat – ein großer Vorteil der Universal Apps.

Preis und Verfügbarkeit

Das Microsoft Lumia 950 wird ab November verfügbar sein – also pünktlich, um es dem oder der Liebsten noch unter den Weihnachtsbaum zu legen.
In Deutschland erreicht uns das Lumia 950 Anfang Dezember. Wer mit dem Gerät liebäugelt, der hat noch etwas Zeit zu Sparen, den Microsoft legt den Preis für das Premium Smartphone auf 599€ fest. Zu diesem Preis ist dann sowohl die Single-SIM, als auch die Dual-SIM Variante erhältlich.
Ein erstes Resümee kann man vermutlich angesichts der Kürze, in der wir das Lumia 950 in der Hand hatten, noch nicht ziehen. Dennoch lässt sich aber bereits jetzt sagen, dass Microsoft zwei würdige Flaggschiffe ins Rennen schicken mit dem Lumia 950 und dem Lumia 950 XL, die technisch stark bestückt sind, die gewohnten Kamera-Qualitäten ausspielen können und mit einem bärenstarken OS daher kommen. Wir freuen uns jedenfalls schon auf die ausführlichen Tests!

Jetzt vorbestellen und Fatboy-Ladekissen und Speicherkarten gratis dazu bekommen

Amazon hat eine schönes Vorbesteller-Bundle geschnürt. Wer mit dem Lumia 950 liebäugelt, der kann derzeit bei Vorbestellung ein Fatboy-Ladekissen und eine 32GB MicroSD-Karte abstauben.
Hier geht es zur Aktion: Lumia 950 Vorbestelleraktion bei Amazon.

Zur Auswahl stehen für das Lumia 950 jeweils die Single- und Dual-SIM Variante in schwarz sowie weiß. Dazu gibt es ein Fatboy-Ladekissen in rot oder gelb, je nach gewählter Smartphonefarbe und eine 32 GB MicroSD-Karte. Der Rabatt wird am Ende des Checkout-Prozesses abgezogen, dazu einfach die drei Produkte in den Warenkorb legen. Wichtig hierbei ist, dass das Smartphone und das Zubehör von Amazon verkauft und geliefert werden. Drittanbieter-Angebote zählen hier nicht.

Vorbesteller-Bundle 1: weißes Lumia 950 single-Sim

Transcend TS32GUSDC4 Micro SDHC 32GB Speicherkarte Class4

Preis: EUR 17,29 oder gebraucht ab EUR 13,14

183 Kundenbewertungen 4.2 von 5 Sternen

Vorbesteller-Bundle 2: schwarzes Lumia 950 single-Sim

Transcend TS32GUSDC4 Micro SDHC 32GB Speicherkarte Class4

Preis: EUR 17,29 oder gebraucht ab EUR 13,14

183 Kundenbewertungen 4.2 von 5 Sternen

Nokia DT-901 Kabelloses Ladekissen (geeignet für Lumia 820/920 von Fatboy) rot

Preis: EUR 22,69 oder gebraucht ab EUR 21,42

0 Kundenbewertungen

Vorbesteller-Bundle 3: weißes Lumia 950 dual-Sim

Microsoft Lumia 950 Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Windows 10) weiß

Preis: EUR 239,95 oder gebraucht ab EUR 239,95

0 Kundenbewertungen

Transcend TS32GUSDC4 Micro SDHC 32GB Speicherkarte Class4

Preis: EUR 17,29 oder gebraucht ab EUR 13,14

183 Kundenbewertungen 4.2 von 5 Sternen

Vorbesteller-Bundle 4: schwarzes Lumia 950 dual-Sim

Transcend TS32GUSDC4 Micro SDHC 32GB Speicherkarte Class4

Preis: EUR 17,29 oder gebraucht ab EUR 13,14

183 Kundenbewertungen 4.2 von 5 Sternen

Nokia DT-901 Kabelloses Ladekissen (geeignet für Lumia 820/920 von Fatboy) rot

Preis: EUR 22,69 oder gebraucht ab EUR 21,42

0 Kundenbewertungen

Bei den obenstehenden Links handelt es sich um Affiliate-Links. Das bedeutet bei jedem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, die Mobile Geeks, indem Amazon eine Provision an uns ausschüttet. Für euch entstehen dadurch natürlich keine Mehrkosten. Ihr gewinnt also doppelt, denn durch den Kauf eines Lumia 950 über diese Aktion spart ihr nicht nur die knapp 55€ für das Zubehör, sondern ihr fördert auch die unabhängigen Blogger von Mobile Geeks.