Kommentare

Moto X 2017 mit Metallgehäuse auf ersten Bildern geleakt

Sehen wir hier bereits das kommende Moto X 2017? Ein Leak präsentiert uns Fotos dieses unbekannten Moto-Smartphones, bei dem es sich in der Tat um den Nachfolger des Moto X handeln könnte. Es präsentiert sich demzufolge im Metallgehäuse.

von Carsten Drees am 3. Dezember 2016

Moto Z – das ist das neue Flaggschiff der zu Lenovo gehörenden Moto-Flotte an Smartphones. Damit hat man das Moto X in dieser Funktion abgelöst, was aber nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass Lenovo die X-Serie nicht weiter fortführt. Jetzt sehen wir erstmals Bilder des Smartphones, welches uns im nächsten Jahr als Moto X 2017 über den Weg laufen könnte – bei techdroider.com zeigt es sich auf Fotos sowohl von der Front als auch der Rückansicht.

moto-x-2017-leak-01

Wir erkennen ein Metallgehäuse, was für ein Moto X-Smartphone eine Premiere wäre, bestand in den vorherigen Versionen doch maximal der Rahmen aus Aluminium. Davon ab sehen wir Elemente, die schon typisch Moto sind, aber wie ein Mix aus verschiedenen Handsets des Unternehmens wirken. Die Kamera-Optik bleibt ziemlich auffällig wie beim Moto Z, das Metallgehäuse erinnert hingegen eher an das hierzulande nicht veröffentlichte Moto M. Während besagtes Moto M auf der Rückseite über einen Fingerabdrucksensor verfügt, befindet er sich auf dem geleakten Smartphone unterhalb des Displays, also auf der Vorderseite.

moto-x-2017-leak-02

Wir vermissen am Gerät die Magnet-Pins auf der Rückseite, so dass davon auszugehen ist, dass die mit dem Moto Z eingeführten Moto Mods vom Moto X 2017 nicht unterstützt werden. Viel mehr können wir euch zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht verraten, was das neue Moto X angeht, abgesehen davon, dass es in den Farben Gold und Silber erscheinen soll.

Auf die Größe können wir lediglich aufgrund der Bilder spekulieren – es dürfte sich im Bereich von unterhalb 5,5 Zoll befinden, wie es scheint. Wir hoffen natürlich, dass Lenovo diesem Handset ordentlich Leben in Form von ansprechenden Specs einhauchen wird – und natürlich, dass wir dann so schnell wie möglich davon erfahren. Angesichts der Tatsache, dass mit dem Moto Z ein neuer Flaggschiff-Cowboy in der Stadt ist, könnten wir uns denken, dass Moto dieses Smartphone technisch eher darunter einsortiert, also in der gehobenen Mittelklasse.

Auch bezüglich einer Vorstellung können wir lediglich spekulieren, wann wir dieses neue Smartphone zu sehen bekommen. Der MWC Ende Februar in Barcelona wäre so ein Termin, bei dem es passen könnte, aber ebenso gut möglich, dass Lenovo/Moto dieses neue Handset erst später im neuen Jahr aus dem Hut zaubern.

Quelle: techdroider.com via Übergizmo