Testbericht

PITAKA MagEZ Juice 2 im Test: Energie wann ich will, wo ich will!

Bereits in der Vergangenheit schauten wir uns das aus Kevlar bestehende Zubehör an. Mit dem MagEZ Juice 2 werden nun die Vorteile von MagSafe genutzt.

von Felix Baumann am 22. April 2021
MagEZ Juice 2
Pro
  • Modernes, ergonomisches Design
  • Kompatibel mit MagSafe
  • Leicht zu transportieren
  • USB-Typ-C ermöglicht auch das kabelgebundene Aufladen
Kontra
  • Ladedauer relativ lang
  • Vergleichsweise hohes Gewicht
  • Nur 1 Jahr Herstellergarantie
  • Ohne Case nur für iPhone 12-Nutzer

Ich schreibe diesen Testbericht in einer Zeit, in der wir relativ wenig unterwegs sind. Durch die Coronavirus-Pandemie haben viele von uns die meisten Wege eingestellt, bis die Inzidenz bundesweit wieder zurückgeht wird wohl der Lebensmitteleinkauf weiterhin der Höhepunkt der Woche sein. Aufgrund dessen fiel es mir zunächst auch schwer das neue MagEZ Juice 2 von PITAKA zu testen – wer braucht eine Powerbank, wenn man ständig daheim ist – trotzdem wurde ich angenehm überrascht.

Die Verarbeitung

Stabil und ergonomisch

Fangen wir zunächst mit der Verarbeitung des MagEZ Juice 2 an. Hier kann PITAKA wie beim Vorgängermodell mit hochwertigen Materialien punkten. Durch den Einsatz von Aramidfasern (wie sie beispielsweise auch bei Kevlar eingesetzt werden) und einer Zinklegierung liegt das Produkt angenehm und wertig in der Hand, würden die beiden Einzelteile auf den Boden fallen, dürfte meiner Ansicht nach kein Totalschaden drohen.

Das MagEZ Juice 2 clippt sich angenehm an die Geräterückseite

Die Powerbank hat eine Kapazität von 2.800 Milliamperestunden, ein iPhone 12 mit 2.815 Milliamperestunden Akkukapazität kann also fast einmal komplett wiederaufgeladen werden. Der Stand, in dem normalerweise die Powerbank geladen wird, wird per USB-Typ-A mit einer Stromquelle verbunden und zeigt im 45 Grad Winkel in eure Richtung.

Einziges Manko in diesem Bereich ist das Gewicht. Die Powerbank wiegt um die 174 Gramm, clippe ich diese also an mein iPhone 12, so liegen insgesamt knapp 360 Gramm anstatt 187 Gramm in meiner Hand. Dank der ergonomischen Passform ist das bei kürzeren Ladevorgängen unterwegs oder in der Tasche aber kein großes Problem.

Der Ladevorgang

Langsam aber zuverlässig

Der Ladevorgang kann beim MagEZ Juice auf verschiedene Wege erfolgen. Unterwegs könnt ihr die Powerbank einfach magnetisch an euer iPhone 12 oder eine kompatible Hülle clippen, dann erfolgt die Aufladung drahtlos bei bis zu 5 Watt. Das reicht im Normalbetrieb vollständig aus, es dauert aber dementsprechend lange, bis euer Endgerät vollständig aufgeladen ist.

Soll es dann doch etwas schneller gehen oder ihr besitzt ein Smartphone, welches kein kabelloses Aufladen unterstützt, dann könnt ihr dieses auch per USB-Typ-C-Kabel mit der Powerbank verbinden und dann mit bis zu 10 Watt beladen.

Nebenbei arbeiten und das Smartphone im Blick: Das geht mit dem MagEZ Juice 2

Ein großer Vorteil des MagEZ Juice 2 ist der mitgelieferte Stand. Möchtet ihr also den Bildschirm eures Smartphones nutzen und gleichzeitig das Gerät aufladen, dann ist diese Option mitunter die Beste. Ich arbeite beispielsweise gerne mit einem Pomodoro-Timer, während also der Timer auf meinem iPhone langsam runter tickt (und ich gleichzeitig diesen im Blick habe), leert sich nicht mein kompletter Akku. Das iPhone bleibt Einsatzbereit.

Das Zubehör

Die riesige Welt von PITAKA

Abschließend möchte ich noch das weitere Zubehör von PITAKA erwähnen, da dieses das MagEZ Juice 2 erst zum großartigen Tool macht. Denn wer kein iPhone 12 besitzt, der kann mit der Vielzahl an verfügbaren Cases das magnetische Anhaften der Powerbank nachrüsten. Neben so gut wie allen neueren iPhone-Modellen werden auch Smartphones von Samsung unterstützt.

Auch Samsung-Modelle (hier: S21) lassen sich nachrüsten.

Die Hüllen sind dabei natürlich ebenfalls besonders stabil und aus Aramidfaser gefertigt. Wem die aktuell verfügbare Variationen aber nicht gefallen, dem empfehle ich nicht wegen der MagEZ Juice 2 ein solches Case zu kaufen. Neben wirklich stabilen Modellen, die das Endgerät vor jeglichen Stürzen schützen, gibt es auch minimalistischere Varianten, die eher für die Design-Menschen unter euch sind.

Fazit

Ausgezeichnete Powerbank für daheim und unterwegs

Kann ich das MagEZ Juice 2 also weiterempfehlen? Das kommt ganz auf euer Endgerät an. Besitzt ihr bereits ein iPhone 12 oder habt eine Hülle von PITAKA, dann ist die Powerbank auch für den aktuellen Preis von knapp 90 Euro jederzeit zu empfehlen. Gefallen euch nachrüstbare Hüllen nicht, habt ihr kein QI-kompatibles Smartphone oder ihr habt kein kompatibles Smartphone, dann gibt es auf dem Markt auch andere Modelle, die besser zu euren Bedürfnissen passen.

Das MagEZ Juice 2 ist ein einwandfreies Produkt

Unabhängig davon erhaltet ihr, wenn ihr euch für das MagEZ Juice 2 entscheidet, eine einwandfreie und innovative Powerbank mit Stand, die mit einer ausgezeichneten Verarbeitung und vielseitigen Einsatzmöglichkeiten auftrumpfen kann.

Preis und Verfügbarkeit

Die MagEZ Juice 2 ist bei Amazon für knapp 90 Euro erhältlich und kann in den Farbgebungen “Schwarz/Grau”, “Schwarz/Blau”, “Rot/Orange” oder “Schwarz/Gold” bestellt werden.

Bewertung
Design / 9
Preis / 7.5
Editor's Choice / 9
Alltagsnutzen / 8
Komfort / 8
Tragekomfort / 7.5
Verarbeitung / 9
MagEZ Juice 2

Das MagEZ Juice 2 ist wie sein Vorgänger eine ausgezeichnete Powerbank mit Stand, die durch gute Verarbeitung und großartigen Komfort aus der Masse heraussticht. Eine Empfehlung von meiner Seite.

8.3
Du hast dies bewertet