Razer Thresher Ultimate im Test: Wireless Gaming-Headset mit 7.1-Surround-Sound

Razer hat sein Thresher Ultimate für die PS4 und Xbox One bereits im letzten Jahr vorgestellt. Seit zwei Monaten nutze ich das Headset selber für Arbeit, Entertainment und vor allem Gaming. Das Gerät ist preislich im oberen Segment angesetzt, trotzdem eine Empfehlung wert.
von Vera Bauer am 20. Februar 2018
Pro
  • Auch nach langen Spielstunden sehr komfortabel
  • Guter Sound
  • Tolle Abschirmung gegen Umgebungsgeräusch
  • Kompatibel mit PS4, PC und Xbox One
  • Wireless
  • LED-Elemente
  • Gute Mikrofonqualität
Kontra
  • Keine erweiterte Einstellungssoftware
  • Kein Klinkenanschluss
  • Relativ massig

Das Razer Thresher Ultimate ist ein Gaming-Biest – ein kabelloses Headset, dass ich beim Zocken nicht mehr missen möchte. Glasklarer Sound kombiniert mit einem leichten Produktdesign. Das Headset ist angenehm zu tragen, auch wenn die Runde AoE 2 am Abend doch mal etwas länger dauert. Also gibt es an dem Premium-Headset wirklich nichts zu bemängeln? Doch, ein paar Sachen sind mir im Test aufgefallen, trotzdem lohnt sich der Kauf des Thresher Ultimate. Warum? Das erfahrt im Bericht.

Razer Thresher Ultimate auf Ständer von vorn

Vorweg sei zu sagen, dass es das Wireless-Headset in zwei Ausführungen für die Xbox One und die PlayStation 4 zu kaufen gibt. Beide Modelle sind jedoch ebenfalls mit dem Windows-PC kompatibel. Ich habe von Razer die PS4-Version des Headsets für den Test zur Verfügung gestellt bekommen. Glücklicherweise besitze ich beide Konsolen, sodass ich auch herausfinden konnte, ob das zugeschickte Modell ebenfalls mit der Xbox One funktioniert oder ob das Headset wirklich nur mit einer Gaming-Konsole kompatibel ist.

Kopfhörer:

Treiber:50 mm mit Neodymium-Magneten
Typ:Ohrumschließend
Frequenzbereich:12 Hz bis 28 kHz
Impedanz:32 Ω
Empfindlichkeit:105 dBV
Gewicht:400
Wireless-Reichweite12 Meter
Anschluss KopfhörerMicro-USB
Anschluss BasisstationMicro-USB, USB-Anschluss, optischer Ein- und Ausgang
Kompatibel mitWindows-PC, PlayStation 4, Xbox One (eingeschränkt)

Mikrofon:

Polarisationscharakteristik:Rauschunterdrückung
Frequenzbereich:100Hz-10.000Hz
Empfindlichkeit:-42 dBV

Razer Thresher Ultimate Design

Auf den ersten Blick gefällt das Thresher Ultimate durchaus gut. Obwohl das Headset doch sehr massig wirkt, wiegt es nur circa 400 Gramm. Allerdings ist es kein Gerät, dass man schnell mal irgendwo hin mitnimmt, da es sich nicht zusammenklappen lässt. Das Headset ist ein Mix aus Plastik-Verkleidung, mit einem großen Metallbügel und dicker Ohrmuschel-Polsterung.

Razer Thresher Ultimate - Blick auf den Bügel

Die Ohrmuscheln lassen sich zu einem gewissen Grad drehen, sind aber nicht höhenverstellbar. Sie umschließen auch größere Lauscher problemlos, sodass man Umgebungsgeräusche gar nicht mehr wahrnimmt. Ins Schwitzen kommt dabei aber nicht. Die Ohrmuscheln sind mit einem blauen (PS4) oder einem grünen Streifen (Xbox) umrandet, je nach gewähltem Konsolen-Modell. An der Außenseite der Ohrmuscheln befindet sich jeweils ein leuchtendes Razer-Logo, ebenfalls in der passenden Farbe.

Razer Thresher Ultimate von der Seite

Am Headset selber gibt es relativ wenig Knöpfe. An jeder Ohrmuschel befindet sich ein kleines Rädchen, entweder zum Verstellen der Lautstärke oder aber zum Regeln des Mikrofonsounds. An der linken Seite ist außerdem der Power-Button angebracht, sowie ein Micro-USB-Anschluss zum Aufladen. Eine kleine LED leuchtet blau, sobald das Headset eingeschaltet ist.

Razer Thresher Ultimate Basisstation

Das Thresher Ultimate Headset ist nur ein Teil des Zaubers. Einen ganz entscheidenden Part übernimmt die mitgelieferte viereckige Basisstation. Dazu gibt es eine Aufhängung für das Headset, welche nicht allzu stabil wirkt, aber doch einiges aushält. Der Ständer besitzt als Fuß eine viereckige Aussparung – hier findet die Basisstation ihren Platz.

Razer Thresher Ultimate - Basis-Station

Sie besitzt an der Front einen An- und Ausschalter und wird per optischen Ausgang mit der PS4 oder per USB-Kabel mit dem PC verbunden. An der Rückseite ist außerdem ein Schalter, der zwischen dem Gebrauch von PS4 und PC umswitcht. Die Basisstation besitzt außerdem auf der Oberseite einen Knopf, mit dem man auf virtuellen Surround-Sound umschalten kann. Das hört sich toll an!

Razer Thresher Ultimate - Basis-Station, Sicht auf Anschlüsse

Razer Thresher Ultimate Sound

Das Headset hat zwei auf Neodymium-Magneten basierende Treiber mit je 50 Millimeter Durchmesser. Die sind für die schönen Klänge des Headsets verantwortlich. Das Gerät unterstützt 7.1-Dolby-Surround-Sound und hat einen Frequenzgang von 12 Hertz bis 28 Kilohertz. Die Impedanz bei einem Kilohertz, also der Scheinwiderstand zwischen Lautsprecher und Verstärker, liegt hier bei 32 Ohm. Die Empfindlichkeit liegt bei ungefähr 105 Dezibel.

Razer Thresher Ultimate - Blick auf Innenseite der Ohrmuscheln

Der Spielsound den das Thresher Ultimate übermittelt ist gut. Richtig Spaß macht er aber erst, wenn man die Dolby-Taste an der Basisstation gedrückt hat. Dann wird einem ein umfangreicher Sound geboten: Starker Bass, auch die Mitten und Höhen sind hörbar und verschwinden nicht. Sound-Effekte werden sauber im virtuellen Raum wiedergegeben. Positionen von Gegnern lassen sich so ziemlich genau bestimmen und aufgrund der guten Abschirmung von Umgebungsgeräuschen, verliert man sich leicht im Spiel.

Razer Thresher Ultimate Mikrofon

Das am Headset angebrachte unidirektionale Mikrofon sitzt an der linken Seite und kann in den Kopfhörer eingezogen werden. Am unteren Teil dieser Ohrmuschel befindet sich ein Rädchen, mit dem man die Mikrofonaufnahmen lauter und leiser regeln kann. Ist es komplett gemutet, leuchtet ein roter LED-Kreis um das Mikrofon auf. Zum Frequenzgang lässt sich sagen, dass der Pegel von 100 bis 10.000 Hertz geht. Die Empfindlichkeit liegt bei -42 Dezibel bei einem Kilohertz.

Razer Thresher Ultimate - Mikrofon

Wenn es zur VoIP-Telefonie kommt, habe ich mir von Freunden sagen lassen, dass die Rauschunterdrückung gute Arbeit leistet. Sowohl beim Gebrauch am PC sowie der PS4. Ein Popschutz liegt beim Razer Thresher Ultimate nicht dabei, ist aber auch nicht nötig. Meine Stimme konnte man klar und deutlich verstehen. Ist das Mikrofon eingefahren, wackelt es leicht, wenn man es berührt. Nicht dramatisch, nur auffällig.

Razer Thresher Ultimate - Mikrofon

Razer Thresher Ultimate Funktionalität

Der Gebrauch des Thresher Ultimate ist denkbar einfach: Basisstation per USB-Kabel an den PC, kurz mit dem Headset verbinden und los geht’s. Eine dazugehörige Software mit zum Beispiel Einstellungen zur Klangjustierung, gibt es nicht. An der PS4 muss zusätzlich der optische Ausgang angeschlossen werden. Das gleiche gilt für die Benutzung mit der Xbox One. Da die PS4-Version eigentlich nicht für die Microsoft-Konsole gedacht ist, gibt es hier auch keine Chat-Funktion via Sprache. Das Setup bei der Xbox One Bedarf ein paar kleiner Änderungen in den Audioeinstellungen, funktioniert sonst aber.

Vera Bauer trägt Razer Thresher Ultimate auf dem Kopf

Da das Thresher Ultimate ein Wireless-Headset ist, spielt natürlich auch die maximale Reichweite, in der das Gerät noch funktioniert eine Rolle. Diese wird mit 12 Metern angegeben, was ich bestätigen kann. Nach ungefähr 16 Stunden muss das Headset per Micro-USB an den Strom.

Razer Thresher Ultimate Preis und Fazit

Da es sich bei dem Razer Thresher Ultimate um ein Gaming-Headset mit hoher Qualität handelt, ist auch das Preis-Segment ein wenig höher angesetzt. Ihr bekommt das Gerät aktuell für circa 280 Euro. Das jetzt vorgestellte Headset gesellt sich zu anderen Geräten der Thresher-Familie. Neben der Ultimate-Version gibt es auch noch das Razer Thresher 7.1 für die PS4 und das „Thresher for Xbox One“.

Während ersteres Dolby 7.1 über einen USB Dongle liefert, verbindet sich das Razer Thresher für die Xbox direkt kabellos mit der Konsole. Es liefert dabei virtuellen Surround Sound über Windows Sonic. Die letzte Variante der Familie ist das kabelgebundene Razer Thresher Tournament Edition, das über In-Line Remot Control verfügt.

Mir gefällt das Razer Headset sehr gut, gerade was Sound und Sprache angeht, bin ich sehr begeistert. Die Abschirmung gegen Umgebungsgeräusche klappt auch sehr gut. Positiv ist außerdem, dass der Gebrauch relativ einfach ist und es praktisch kein langes Setup gibt, durch das man sich durchschlagen muss.

Razer Thresher Ultimate - Blick auf die Außenseiten der Ohrmuscheln

Allerdings ist das auch ein negativer Punkt auf meiner Liste. Denn es gibt eben keine erweiterten Einstellungen, an denen man beispielsweise am Ton oder an den Mikrofonaufnahmen drehen kann. Mich stört außerdem, dass das Headset keinen Klinkenanschluss hat, sodass man es nicht mit dem Handy verwenden kann. Aber es ist nun mal für den Gaming-Bereich gedacht, was auch vollkommen in Ordnung ist.

Bewertung
Design / 9
Sound / 9
Performance / 9
Akkulaufzeit / 8.5
Editor's Choice / 9
Preis-Leistung / 8.5
Lautstärke / 8.5
Abschirmung / 9
Tragekomfort / 9.5
Verarbeitung / 9.5
Razer Thresher Ultimate

Obwohl das Razer Thresher Ultimate ein sehr teures Gaming-Headset ist, bekommt man verhältnismäßig viel geboten für sein Geld. Das Gerät überzeugt mit gutem, balancierten Sound, dem hohen Komfort beim stundenlangen Zocken und der Kompatibilität für verschiedene Plattformen. Das Thresher Ultimate ergänzt sich gut mit der Basisstation und das Wireless-Feature ist ein weiterer Bonus. Eine ganz klare Kaufempfehlung für Vollzeit-Gamer und alle, die Spaß an gutem Sound haben.

8.9
Du hast dies bewertet