Samsung Galaxy S20
Kommentare
Hands On

Samsung Galaxy S20 Serie vorgestellt: Zukunftssicher und 5G im Blick

Es ist Mitte Februar und damit Zeit für eine neue Generation an Galaxy-Geräten. In diesem Jahr legt Samsung den Fokus vor allem auf 5G und die Kamera.

von Felix Baumann am 11. Februar 2020

Samsung hat am heutigen Dienstagabend drei neue Endgeräte vorgestellt: das Samsung Galaxy S20, das Galaxy S20+ und das Galaxy S20 Ultra. 5G hat sich Samsung auf die Fahnen geschrieben, das Ultra-Modell gibt es sogar ausschließlich als 5G-Version. Wir hatten bereits die Chance uns die Geräte etwas genauer anzuschauen und tragen euch im Folgenden die wichtigsten Fakten zur neuen Galaxy-Generationen zusammen. So viel vorab: Samsung hat den Vorgänger sinnvoll überarbeitet, ohne übermäßig viele Überraschungen im Design oder in der Technik aufzufahren. Dafür erhalten Käufer ein bärenstarkes und vor allem zukunftssicheres Spitzen-Smartphone, welches auch dann noch problemlos genutzt werden kann, wenn 5G in Deutschland weiter verbreitet ist.

Zum Thema 5G hat Nicole noch einen eigenen Artikel verfasst, der erörtert, in wie weit Deutschland überhaupt schon gewappnet ist für die 5G-Hardware, die Samsung heute präsentiert hat.

Samsung zielt mit dem Galaxy S20 auf 5G-Upgrade-Zyklen ab: aber ist Deutschland bereit?

Samsung Galaxy S20 – Design

  • Das Design hat sich im Vergleich zur vorhergehenden Galaxy-Generation nochmals verändert
  • Anstatt am rechten Rand, sitzt die Selfie-Kamera jetzt – wie beim Galaxy Note – in der Mitte (“Punch-Hole-Kamera”)
  • Großes Kameramodul auf der Rückseite der Geräte

Samsung Galaxy S20

 

Positiv

  • Modernes Design mit (fast) rahmenlosen Display

Negativ

  • Magnet für Fingerabdrücke
  • Das Kameramodul ist ziemlich stark gewachsen und steht ziemlich weit hervor

Optisch hat sich gar nicht so schrecklich viel getan seit dem letzten Jahr. Angesichts der Tatsache, dass das Display eh fast die komplette Front einnimmt, war zumindest dort nicht viel anderes zu erwarten. Die Kamera-Sektion steht heraus und wirkt auf den ersten Blick auch nicht besonders kompakt. Hier kann Samsung aber vermutlich aufgrund der schieren Masse an Technik nicht viel mehr Platz einsparen.

Samsung Galaxy S20 – Hardware

  • Exynos 990 Octa-Core Prozessor
  • Bis zu 16 GB Arbeitsspeicher
  • Bis zu 512 GB interner Speicher (kann auf bis zu 1 TB erweitert werden)
  • 4.000 mAh / 4.500 mAh / 5.000 mAh starker Akku
  • Fingerabdrucksensor unter dem Display

Samsung Galaxy S20

Samsung Galaxy S20 – Technische Daten

Galaxy S20Galaxy S20+Galaxy S20 Ultra
Display6,2 Zoll, AMOLED-Display mit QHD-Auflösung, HDR10+, 563ppi6,7 Zoll, AMOLED-Display mit QHD-Auflösung, HDR10+, 525ppi6,9 Zoll, AMOLED-Display mit QHD-AUflösung, HDR10+, 511ppi
ProzessorExynos 990 (7nm 64-bit Octa-Core Prozessor – Max. 2,73 GHz + 2,6 GHz + 2,0 GHz)
Arbeitsspeicher8 GB / 12 GB (LPDDR5)12 GB / 16 GB (LPDDR5)
Hauptspeicher128 GB, erweiterbar (bis zu 1 TB)128 GB / 512 GB, erweiterbar (bis zu 1 TB)128 GB / 512 GB, erweiterbar (bis zu 1 TB)
BetriebssystemAndroid 10
HauptkameraDreifach-Kamera:
  • Ultra-Weit: 12 MP, F2.2
  • Weitwinkel: 12 MP, F1.8 (OIS)
  • Teleobjektiv: 64 MP, F2.0 (OIS)

Zoom: bis zu 30-fach

Vierfach-Kamera:
  • Ultra-Weit: 12 MP, F2.2
  • Weitwinkel: 12 MP, F1.8 (OIS)
  • Teleobjektiv: 64 MP, F2.0 (OIS)
  • DepthVision

Zoom: bis zu 30-fach

Vierfach-Kamera:
  • Ultra-Weit: 12 MP, F2.2
  • Weitwinkel: 108 MP, F1.8 (OIS)
  • Teleobjektiv: 48 MP, F3.5 (OIS)
  • DepthVision

Zoom: bis zu 100-fach

Frontkamera10 MP, F2.240 MP, F2.2
Akku4000 mAh4500 mAh5000 mAh
IP-Zertifizierungzertifiziert nach IP68 (Staub- und Wasserresistent)
Verfügbare VariationenLTE / 5G5G
Maße und Gewicht151,7 x 69,1 x 7,9 mm
163 Gramm Gewicht
161,9 x 73,7 x 7,8 mm
186 Gramm Gewicht
166,9 x 76,0 x 8,8 mm
220 Gramm Gewicht
Verfügbare FarbenCloud Pink, Cloud Blue, Cosmic GrayCloud Blue, Cosmic Gray, Cosmic BlackCosmic Gray, Cosmic Black

Auch, wenn es in diesem Jahr erneut kein Snapdragon-Modell nach Europa schafft, arbeitet der eingesetzte Exynos 990 sehr flott und ermöglicht die flüssige Nutzung des Geräts sowohl bei Apps, als auch bei Spielen. Durch den bis zu 16 GB großen verbauten Arbeitsspeicher ist ausreichend Performance für den Alltag geboten. Die Akkus befinden sich wieder im Durchschnitt, es bleibt aber abzuwarten, wie hoch der tatsächliche Verbrauch bei den 5G-Modellen sein wird.

Samsung hat sich nun auch von der 3,5-mm-Klinke verabschiedet. Ein Punkt, bei dem jeder potenzielle Käufer für sich entscheiden muss, ob ihn das stört oder nicht. Mehr und mehr werden kabellose Lösungen bei den Kopfhörern verwendet, so dass das kein KO-Kriterium mehr sein muss.

Positiv

  • Flüssige Darstellung durch Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz
  • Videoaufnahmen in 8K-Auflösung möglich
  • Speicher erweiterbar

Negativ

  • Keine 3,5 mm Klinkenbuchse mehr
  • Schwierige Einhand-Bedienung beim S20 Ultra

Samsung Galaxy S20 – Display

Samsung Galaxy S20

  • Das Galaxy S20 besitzt ein 6,2 Zoll großes AMOLED-Display (QHD, 563ppi)
  • Das Galaxy S20+ besitzt ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display (QHD, 525ppi)
  • Das Galaxy S20 Ultra ist das größte Modell und besitzt ein 6,9 Zoll großes AMOLED-Display (QHD, 511ppi)
  • Die Auflösung aller Geräte beträgt 3.200 x 1.440 Pixel
  • Alle Geräte sind HDR10+ zertifiziert
  • Die Ränder des Displays sind nochmals um 30 Prozent schmaler als beim Vorgänger
Samsung Galaxy S20
Die Vorderseite der Galaxy S20-Geräte wird fast komplett vom Display eingenommen.

Positiv

  • Sehr schönes Display mit starken Farben
  • Durch die Unterstützung von HDR10+ lässt sich das Galaxy S20 optimal auch für das Ansehen von Filmen oder für Spiele nutzen

Negativ

  • Zentrale Selfie-Kamera stört die Ästhetik
  • Durch die gebogenen Kanten erhöht sich die Gefahr, dass das Display bei Stürzen bricht

Samsung Galaxy S20 – Kamera

Samsung Galaxy S20

Wenn eine Sache bei der Vorstellung durch Samsung klar wurde, dann ist es der Fakt, dass beim Galaxy S20 dieses Jahr vor allem der Fokus auf der Kamera liegt. Diese befindet sich in diesem Jahr in der linken oberen Ecke und nimmt teilweise einen ziemlich großen Platz ein. Kein Wunder, da beim Galaxy S20 Ultra selbst beim 100-fachem Zoom noch eine gute Fotoqualität gewährleistet werden soll.

Samsung Galaxy S20

Neu hinzugekommen sind Hyperlapse-Aufnahmen bei Nacht, die durch die optimierte Kamerasoftware einen scharfen und natürlichen Eindruck machen. Die Funktion “Single Take” nimmt bis zu 10 Sekunden des aktuellen Geschehens auf und gibt im Anschluss eine Empfehlung für die schönsten Bilder ab. Möglicht macht das eine KI.

Videos nimmt das Galaxy S20 in bis zu 8K-Qualität (dann aber lediglich mit 24 FPS) auf. Die Ergebnisse können sich dabei durchaus sehen lassen, durch den Mangel an 8K-fähigen Endgeräten dürfte es aber hier kaum Mehrwert gegenüber einer 4K-Aufnahme geben.

Auf der Vorderseite gibt es unabhängig vom Modell ab sofort nur noch eine Kamera, die an der oberen Kante zentral im Display sitzt. Dadurch bleibt kein Platz für zusätzliche Sensoren (bspw. Tiefensensor) weshalb die aufgenommenen Bilder nur durch Software optimiert werden. Das gelingt zwar Samsung inzwischen schon relativ gut, bei den Details fallen aber im Vergleich zu anderen Smartphones kleinere Schwächen bei der Qualität auf.

Positiv

  • Mit der Kamera lassen sich unabhängig von der Tageszeit wunderschöne Fotos aufnehmen.
  • Das Galaxy S20 Ultra ermöglicht Aufnahmen von fernen Objekten durch 100-fachen Zoom.
  • Mit der “Single Take”-Funktion lässt sich der perfekte Moment aufnehmen.

Negativ

  • Kameraerhebung auf der Rückseite vergleichsweise dick
  • Durch mangelnde Sensorik ist die Qualität der Selfiekamera eher im Mittelfeld.

Samsung Galaxy S20 – Akku

Die Akkus der Galaxy S20-Modelle sind im Vergleich zum letzten Jahr nochmals angewachsen. Das Galaxy S20 liefert dabei 4.000 mAh, das S20+ 4.500 mAh und das S20 Ultra 5.000 mAh. Somit dürfte eine Verwendung der LTE-Variante über den gesamten Tag wieder durchaus ohne Probleme funktionieren.

Eine Frage die sich stellt ist, wie es bei der 5G-Variante aussieht. Durch die mangelnde Verfügbarkeit von 5G-Basisstationen konnten wir während des ersten Hands-on nicht feststellen, ob sich das Gerät bemerkbar erhitzt und somit sich die Batterielaufzeit verkürzt. Das wird sich in den erst in den Tests herausstellen.

Positiv

  • Hohe Akkukapazität ermöglicht Nutzung über den ganzen Tag
  • Auch in diesem Jahr lässt sich der Akku durch Fast Charging schnell auf bis zu 80 Prozent laden.

Negativ

  • Es bleibt abzuwarten, wie sich die 5G-Variante in der Praxis schlägt.

Samsung Galaxy S20 – Preis und Verfügbarkeit

Das Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra sind ab dem 13. März 2020 im deutschen Handel erhältlich. Kunden, die ein Galaxy S20+ oder Galaxy S20 Ultra zwischen dem 11. Februar und dem 8. März bestellen und dieses bis zum 14. April registrieren, erhalten die neuen Galaxy Buds+ kostenlos dazu.

Samsung Galaxy S20
Vorbesteller dürfen sich auf Galaxy Buds+ freuen.

Für die Modelle gelten die folgenden Preise:

Galaxy S20Galaxy S20+Galaxy S20 Ultra
VarianteLTE5GLTE5G5G
Speicherplatz128 GB128 GB512 GB128 GB512 GB
Preis899 Euro999 Euro999 Euro1.099 Euro1.249 Euro1.349 Euro1.549 Euro

Samsung Galaxy S20 – Erste Einschätzung

Wie immer fällt eine solche Einschätzung nicht wirklich leicht, wenn man nur kurze Zeit hatte, sich mit dem Device auseinanderzusetzen. Dennoch kann man wohl jetzt schon sagen, dass Samsung hier wieder einen sehr souveränen Auftritt hingelegt hat bzw. die Hardware vorgelegt hat, die man nach derzeitigem Stand der Technik erwarten darf.

Wenn das einigermaßen zurückhaltend klingt, liegt das daran, weil es nicht die sensationellen neuen Features gibt, die einen zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Vielmehr ist ein starkes Smartphone noch stärker geworden, eine sehr gute Kamera noch besser, so dass man von einem logischen, konsequent weiterentwickelten Nachfolger der letztjährigen Modelle reden kann.

Der eigentlich wichtige Punkt hierbei ist, dass uns Samsung durch die Bank zukunftssichere Handsets vorgestellt hat, vor allem bezogen auf die Modelle mit 5G-Modem. In Deutschland ist von 5G noch nicht viel zu sehen, aber Samsung ist für die Technologie jetzt schon bereit und hat zukunftssichere Smartphones gebaut.

Zukunftssicher bedeutet in dem Zusammenhang nicht nur, dass man jetzt schon ein 5G-Smartphone besitzen kann, welches diese Stärke dann auch vielleicht in ein, zwei Jahren ausspielt. Zukunftssicher bedeutet vielmehr, dass ihr jetzt schon ein 5G-Smartphone erwerben könnt, welches dann, wenn die Technik in Deutschland weit verfügbar ist, immer noch so stark ausgestattet ist, dass ihr es problemlos eben noch ein, zwei Jahre weiter verwenden könnt. Was nutzt euch jetzt ein 5G-Modem, wenn ihr nächstes Jahr blitzschnell im Netz unterwegs sein könnt, die sonstige Hardware aber komplett veraltet ist?

Eben! Und deshalb hat es Samsung in dieser Hinsicht goldrichtig gemacht: Ihr bekommt außergewöhnlich gut ausgestattete Smartphones, die mit entsprechenden Anwendungen definitiv einen Fokus auf Businesskunden legen. Diese Hardware ergibt also auch noch in zwei Jahren Sinn und wenn es dann weit verbreitet 5G gibt, sind Menschen, die heute schon zu diesen S20-Modellen greifen, auch dann noch bestens bedient.