Samsung Galaxy Tab S3: Ab 24. März und ab 679 Euro erhältlich [MWC 2017]

Auf dem MWC 2017 in Barcelona präsentierte uns Samsung das Galaxy Tab S3 - ein 9,7 Zoll großes Tablet mit Android 7.0 als Betriebssystem. Jetzt kennen wir auch die Preise und die Verfügbarkeit für das Premium-Tablet: Ab dem 24. März könnt ihr zuschlagen.

Update vom 14. März 2017 (Casi):

Nachdem wir euch in unserem Hands on-Video vom Mobile World Congress das Samsung Galaxy Tab S3 bereits vorstellen konnten, legen die Koreaner nun ein paar nicht ganz unwichtige Details nach – sie nennen uns nämlich den Preis für das Gerät und die Verfügbarkeit. Wer sich in dieses stark ausgestattete Tablet verliebt hat, muss sich nur noch wenige Tage gedulden: Ab dem 24. März ist das Device in Deutschland verfügbar.

Allerdings müssen Samsung-Fans dafür auch tief in die Tasche greifen: Für 679 Euro erhaltet ihr die WLAN-Ausführung des edlen Geräts, wer die LTE-Version benötigt, muss nochmal einen knappen Hunderter drauflegen – 769 Euro werden in diesem Fall nämlich fällig. Das ist in der Tat eine Menge Holz für ein Tablet, aber wer flott ist, kann das Preis-Leistungs-Verhältnis noch deutlich verbessern: Vorbesteller, die sich bis zum 23. März für den Kauf entscheiden, können nämlich das Book Cover Keyboard im Wert von 129,90 Euro kostenlos dazu erhalten. Was ihr dafür tun muss, erfahrt ihr auf dieser Seite. Natürlich ist beim Preis von 679 bzw. 769 Euro auch der S Pen enthalten und ihr habt die Wahl, ob ihr euch für das Galaxy Tab S3 in der Farbe Silber oder Schwarz entscheidet.

Original-Artikel vom 26. Februar 2017 (Vera):

Auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona kommt Samsung mit drei neuen Tablets – einmal das 9,7 Zoll große Galaxy Tab S3, welches mit Android 7.0 Nougat läuft und das Galaxy Book, welches in zwei Größen erhältlich sein wird und Windows 10 als Betriebssystem hat. In diesem Artikel schauen wir uns das kleine Tablet des Trios an – Samsungs neues Flagschiff-Tablet für 2017. Wir hatten dazu bereits Anfang Februar eine News veröffentlicht, indem wir die ersten Gerüchte zu dem Galaxy Tab S3 behandelt haben.

Galaxy Tab S3 in Frontalansicht mit Tastatur und Pen

Galaxy Tab S3 Design und Verarbeitung

Das 9,7 Zoll große Tablet mit AMOLED-Display, das HDR-Inhalte anzeigen kann, hat eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln. Samsung hat das Gerät mit 6 mm Breite relativ dünn gebaut und es in Aluminium und Glas gehüllt. Diese Materialien verleihen dem Tab S3 ein hochwertiges und hübsches Aussehen. Insgesamt hat das Tab S3 die Abmessungen 237.3 mm x 169.0 mm x 6.0mm. Die Ecken sind rundherum abgerundet und das gesamte Äußere erinnert etwas an die Galaxy Smartphones. Obwohl es ein Tablet ist, sind die 429 Gramm Gewicht doch etwas schwer, um das Gerät nur mit einer Hand zu halten. Die Hometaste befindet sich an der unteren Seite, vorausgesetzt man legt das Tablet im Hochformat vor sich, und diese fungiert gleichzeitig auch als Fingerabdrucksensor.

Galaxy Tab S3 Bildschirm, Anschlüsse und Homebutton

Galaxy Tab S3 Technische Daten

Display:9,7 Zoll AMOLED Display mit 2.048 x 1.536 Pixeln Auslösung
Prozessor:Qualcomm Snapdragon 820 Quad Core
Arbeitsspeicher:4 GB RAM
Speicher:32 GB, per Micro-SD-Karte bis zu 256 GB erweiterbar
Betriebssystem:Android 7.0
Kamera:Hauptkamera 13 MP, Frontkamera 8 MP
Anschlüsse:USB-Typ-C, 3,5 mm Kopfhörereingang
Akku:6.000 mAh
Konnektivität:WiFi, Bluetooth 4.2, optional LTE
Sensoren:Gyroskope, Beschleunigungssensor, Fingerabdrucksensor
Maße:237.3 mm x 169.0 mm x 6.0 mm

Galaxy Tab S3 Hardware

Das Herz des Galaxy Tab S3 bildet der Qualcomm Snapdragon 820 Prozessor, der zwar mit vier Rechenkernen läuft, aber zwei davon jeweils ein unterschiedliches Cluster besitzen. Zwei Kerne takten dementsprechend mit bis zu 2,15 GHz und die anderen zwei mit bis zu 1,6 GHz. Der Prozessorchip ist mit dem 14 -Nanomenter-FinFET-Verfahren hergestellt worden und soll energieeffizient arbeiten.

Das Tablet greift auf 4 GB RAM und 32 GB internen Speicher zurück, wobei dieser über eine Micro-SD-Karte auf bis zu 256 GB erweitert werden kann. Der vorgesehene Slot dafür, sitzt an der rechten Seite, gleich unter der Laut- und Leiser Wippe. Das Gerät hat auch ein WiFi und optional ein LTE Modul mit an Bord. Und wo wir gerade schon bei der Konnektivität sind: Bluetooth 4.2 ist mit dem Gerät übrigens auch möglich.

Galaxy Tab S3 von Oben im Querformat

Die Batterie lässt bei dem Tablet keine Wünsche offen, denn sie umfasst satte 6000 mAh. Noch dazu, kann sie über den USB-Typ-C Anschluss schnell wieder aufgeladen werden. Neben diesem Port findet man an der unteren Seite noch einen 3,5 mm Kopfhörereingang. Zwei der vier Lautsprecher befinden sich jeweils oben und unten an dem Tablet. Laut Hersteller, sind sie perfekt aufeinander abgestimmt, sodass sie automatisch den Ton wechseln, wenn das Tablet zwischen Quer- und Hochformat herumgedreht wird.

Galaxy Tab S3 Kamera

Das Galaxy Tab S3 hat auf der Glasrückseite eine Kamera verbaut, die mit 13 Megapixeln sowie Blitzlicht ausgestattet ist. Die Selfie-Cam vorne neben dem Samsung-Logo hat wiederum 8 Megapixel. Auf den Bildern sieht es so aus, als ob die hintere Linse ein kleines bisschen hervorsteht. Da kann man die Ähnlichkeit zu den Galaxy Handys sehen, denn bei denen sieht das genauso aus.

Galaxy Tab S3 Hauptkamera Rücken

Galaxy Tab S3 Zubehör

Liegt das Tablet vor einem im Hochformat auf dem Tisch, befinden sich auf der linken Seite die magnetischen Anschlüsse für die Tastatur. Diese wird am Rücken des Tab S3 befestigt und fungiert dann gleichzeitig wie ein Standbein für das Gerät, indem sie zweimal geknickt wird. Die magnetischen Füße des Tablets finden dabei in einer dafür vorgesehenen Kuhle auf der Tastatur Platz. Auf den Fotos sehen wir die niedliche Tastatur mit abgerundeten Tasten, die perfekt zu dem Tablet passt. Im Querformat aufgestellt befindet sich links an der Tastatur eine kleine Lasche für den neuen Pen. Dieser kommt mit Winkelerkennung für mehr Kontrolle auf dem Display und sieht mehr aus wie ein Kuli, als ein Stylus. Knöpfe, wie etwa beim Surface Pen, sind daran erstmal nicht erkennbar.

Fazit

Über den Preis verliert Samsung bisher noch kein Wort, aber alles in allem hat das Unternehmen da einen würdigen Konkurrenten zum 9,7 Zoll großen iPad Pro hervorgebracht. Ich denke das Gerät ist ein schönes Tablet mit vorzeigbaren Spezifikationen, mit dem man sicherlich viel anfangen kann. Das Aussehen des Unibodys, der Kamera und die generelle Aufmachung, erinnern mich stark an die Galaxy Smartphones, nur eben in groß.