Kommentare

Sony Xperia XZ Pro: Neues Flaggschiff mit Snapdragon 845 und 4K-Display

Ein Leak lässt vermuten, dass Sony zum MWC mit dem Sony Xperia XZ Pro ein wahres Biest von einem Smartphone im Gepäck haben wird. Erwartet wird u.a. ein 5,7 Zoll großes 4K-Panel sowie ein Snapdragon 845. 

von Carsten Drees am 17. Januar 2018

Solide Mittelklasse — das ist das, was uns Sony mit seinen neuen Smartphones bei der CES präsentierte. In wenigen Wochen wollen die Japaner schon nachlegen beim MWC in Barcelona und da geht es dann wirklich ans Eingemachte. Das dort u.a. erwartete Xperia XZ Pro als Nachfolger des Xperia XZ Premium wäre nämlich ein technisches Sahnestück, vollgepackt mit allem, was derzeit im mobilen Sektor machbar ist.

Die technischen Daten stützen sich allerdings bislang nur auf Gerüchte, also betrachtet die ganze Geschichte bis hierhin noch mit Vorsicht. Dem jüngsten Leak zufolge sollen wir es beim Xperia XZ Pro mit einem 5,7-Zöller zu tun bekommen, dessen OLED-Panel wieder mit 4K-Auflösung glänzen möchte.

Dazu gibt es angeblich einen Qualcomm Snapdragon 845 — Qualcomms künftiges SoC-Prunkstück. Weitere Details, die bislang durchgesickert sind, drehen sich um den Akku und die verbauten Kameras. Besagter Akku soll mit einer Kapazität von 3.420 mAh aufwarten können und dafür sorgen, dass Sony auch dieses Jahr wieder echte Smartphone-Dauerläufer am Start hat.

Was die Kameras angeht, so ist aktuell die Rede von einer Dual-Lösung auf der Rückseite. Dort soll es eine 18-MP-Cam mit 1,33 μm großen Pixeln geben und eine zweite Cam mit 12 Megapixeln und 1,38 μm großen Pixeln. Vorne soll laut Gerücht ein 13-MP-Shooter Platz finden.

Abgerundet werden die geleakten Specs durch Infos zum Speicher: Während der Arbeitsspeicher 6 GB betragen soll, haben wir es mit dem internen Speicher mit bis zu 128 GB zu tun, die mittels microSD-Karte zudem noch erweitert werden können. Es wird Varianten mit Single- und Dual-SIM geben, außerdem ist Android 8.0 Oreo vorinstalliert.

Beim Design soll sich angeblich auch Einiges tun. Es ist zumindest die Rede davon, dass das IP68-zertifizierte Smartphone dieses mal endlich mit schlankeren Rändern aufwarten kann — zuletzt haben die gewohnt fetten Ränder immer mehr Sony-Fans verärgert. Ob wir es tatsächlich mit einem rahmenlosen Design zu tun bekommen, oder ob die Optik eher den bereits durchgesickerten Bildern (siehe unten) entspricht, werden wir spätestens beim MWC erfahren, wo wir darauf hoffen, diesen Smartphone-Boliden sehen zu können.

Was den Wahrheitsgehalt dieses Leaks angeht, scheiden sich die Geister u.a. wegen des gelisteten Snapdragon 845. Den haben wir als erstes im Samsung Galaxy S9 vermutet, welches wir ebenfalls in Barcelona kennen lernen werden. Auf der einen Seite ist es aber gut möglich, dass dieses Jahr gleich mehrere Smartphones mit dem neuen SoC durchstarten, zudem ist der Verkaufsstart des Xperia XZ Pro laut Gerücht erst für Juni angedacht. Wenn es soweit ist, soll das Handset dann für 6 000 chinesische Yuan in den Verkauf gelangen — umgerechnet entspräche das etwa 760 Euro.

Für mein Empfinden scheint Sony hier wieder ein richtiges Premium-Produkt in der Mache zu haben, gerade wenn es den Japanern gelingt, starke Technik mit einem modernen Design zu kombinieren. Problematisch könnte allerdings sein, dass zwischen der Vorstellung beim MWC und dem tatsächlichen Release im Juni etwas zu viel Zeit vergeht. Zeit, die die Konkurrenten ihrerseits zu nutzen versuchen werden.

Quelle: My Drivers via Phonearena