Sony Xperia XZs – das gewöhnliche Flagship [MWC 2017]

Das Sony Xperia XZs ist der Nachfolger des Xperia XZ und die etwas abgespeckte und kleinere Version des neuen Highend-Smartphones Xperia XZ Premium von Sony. Es handelt sich dabei aber trotzdem um ein interessantes Gerät - es muss ja nicht immer gleich Premium sein.

Neben der neuen Mittelklasse Xperia XA1 und XA1 Ultra, hat Sony auf dem MWC auch neue Highend-Smartphones vorgestellt. Knapp unterhalb des absoluten Premium-Modells Xperia XZ Premium befindet sich das Xperia XZs in der Riege der neuen Sony-Handsets. Es handelt sich hier um einen direkten Nachfolger des Sony Xperia XZ, der zwar intern, aber nicht äußerlich verändert wurde. Man könnte meinen, dass sich Sony hier ein wenig an Apple orientiert, bei denen ja auch die iPhones mit dem „s“ interne Upgrades in einem äußerlich unveränderten Design bringen.

Die neue Mittelklasse von Sony:
Sony Xperia XA1: Mittelklassiges Smartphone mit viel Kamera [MWC 2017]

Das Premium-Handset von Sony:
Sony Xperia XZ Premium 4K-Smartphone vorgestellt [MWC 2017]

Sony Xperia XZs

 

Sony Xperia XZs Hardware

Das Xperia XZs kommt mit einem 5,2 Zoll großen Display, das 1.920 x 1.080 Pixel darstellt – also FullHD. Im Vergleich zur 4K-Auflösung des großen Verwandten mit dem Namenszusatz „Premium“ zwar bescheiden, aber für die meisten Anwendungsfälle genug. Nicht gespart wurde dagegen bei der 19 Megapixel-Kamera, die mit dem aktuellen Sony-Sensor ausgestattet ist und sowohl 4K-Video als auch „Super Slow Motion“ mit 960 Frames pro Sekunde aufnehmen kann. Die Frontkamera muss mit 13 Megapixeln auskommen, dürfte dank ISO6400 aber auch unter schwierigen Lichtverhältnissen ansprechende Selfies produzieren. Als SoC kommt der Qualcomm Snapdragon 820 zum Einsatz, also nicht das neuste Modell, andererseits ist der SoC mit FullHD-Auflösung auch deutlich weniger gefordert als bei einem Display mit 4K-Auflösung.

Neben 4 GB RAM stehen je nach Modell 32 oder 64 GB Speicherplatz intern zur Verfügung, der per microSD ergänzt werden kann. Die 32 GB-Variante des XZs hat Platz für eine Nano-SIM-Karte, wer den doppelten internen Speicher wählt, der kann auch eine Dual-SIM-Variante des Geräts bekommen.

Sony Xperia XZs

Sony Xperia XZs Technische Daten

SoCQualcomm Snapdragon 820 64-bit
Display5.2″ Full 1080p HD
Speicher32GB / 64GB (Dual-SIM)
microSDbis zu 256GB
Arbeitsspeicher4GB
Kamera19MP, 1/2.3″ Exmor RS for mobile image sensor, 4K-Videos, Super Slow Motion (960fps)
Frontkamera13MP, 1/3.06″ Exmor RS for mobile image sensor, ISO 6400
Akku2.900 mAh, Qnovo Adaptive Charging, QC3.0
SIM-KarteNano-SIM, Single- oder Dual-SIM
WLAN802.11 ac
Bluetoothv.4.2
BandGSM GPRS/EDGE (2G), UMTS HSPA+ (3G), LTE (4G) Cat9
AnschlüsseUSB-C, 3.5mm Kopfhörer
Abmessungen (H x B x T)146 x 72 x 8,1 mm
Gewicht161 Gramm

Sony Xperia XZs Design und Verarbeitung

Beim Design macht Sony hier keine Experimente und behält den Body des Vorgängers Xperia XZ bei. Natürlich ist das Design immer eine Geschmacksfrage, aber im Gegensatz zur Hardwareausstattung wurde das Xperia XZ eher wenig für das Aussehen kritisiert. Für mich persönlich gehört das Xperia XZs zu den Smartphones mit dem edelsten Äußeren. So ein tagtäglich benutztes Gerät soll ja nicht nur funktionieren, sondern auch gut aussehen. Bei der Farbe bekommt man die Wahl zwischen Eisblau, Schwarz und Silber, wobei mir persönlich das Blau am besten gefällt.

Wegen Staub und Wasser muss man sich keine Gedanken machen, denn auch das Xperia XZs ist nach IP68 davor geschützt, der Einsatz in der Badewanne ist also ohne weiteres möglich.

Sony Xperia XZs Software und Verfügbarkeit

Auf dem Gerät wird Android N laufen, wahrscheinlich – wie auch beim Premium – wird es Version 7.1 werden. Kaufen wird man es ab Anfang April können, für die USA ist der genaue Starttermin der 5. April und die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 649,- Euro.