TVShow Time - Titelbild

Binge Watching FTW!
TVShow Time im Test: Beste App für TV-Serien-Junkies?

TVShow Time ist eine Plattform für Serien-Fans, die für Durchblick im Serien-Dschungel sorgt. Neben Infos, Empfehlungen, einer Verwaltung der Serien und einem Kalender gibt es auch eine soziale Komponente, so dass ihr mit TV Show Time euch auch über die geschauten Folgen austauschen könnt. Wir haben die Android-App angetestet.
von Carsten Drees am 9. Februar 2016
Pro
  • intuitiv, selbst erklärend
  • kostenlos
  • große Serien-Datenbank
  • umfangreiche Informationen
Kontra
  • Kalender zeigt keine deutschen Zeiten an

Neulich saß ich mit einem guten Freund zusammen und wir sprachen unter anderem auch über die TV-Serien, die wir uns derzeit reinziehen. Unser Geschmack diesbezüglich ist ein durchaus ähnlicher, so dass sich aus solchen Gesprächen immer wieder mal der eine oder andere tolle Serien-Tipp ergibt. So manche Show – Breaking Bad, Walking Dead, Mr. Robot usw. haben wir aber beide entweder komplett oder zumindest teilweise gesehen.

Die Art und Weise, wie wir Serien konsumieren

Die TV-Gewohnheiten ändern sich aktuell dramatisch bei uns allen, was den technischen Möglichkeiten geschuldet ist und daraus resultierend auch anderen Vorgehensweisen bei dem Produzieren und Veröffentlichen einer Serie. Auch unser Serien-Konsum ist heute ein komplett anderer als noch vor wenigen Jahren. Abgesehen von Live-Events wie beispielsweise dem Super Bowl am letzten Wochenende gibt es nicht mehr viele TV-Veranstaltungen, bei denen eine halbe Nation gleichzeitig vor der Kiste sitzt. Stattdessen stehen uns oftmals gleich mehrere Staffeln einer Serie zur Verfügung.

Selbst, wenn so ein TV-Highlight anliegt wie Akte X mit der ersten neuen Staffel seit vielen Jahren, schauen wir nicht mehr alle gleichzeitig: Bei Fox in den USA ist man sowieso schon ein paar Folgen weiter, Österreich zeigt die Folgen auch immerhin einen Tag, bevor ProSieben sie in Deutschland ausstrahlt und nicht zuletzt gibt es ja auch noch die Möglichkeiten, später auf eine aufgenommene Episode zurückzugreifen oder sie online über die Mediathek des Senders zu schauen.

Akte X

Wenn ich mich mit meinem Kumpel über die Serien austausche, die wir zumindest beide schon angefangen haben, entwickelt sich das Gespräch meist zu einem ziemlichen Eiertanz – schließlich weiß man nicht genau, wie weit der andere schon geschaut hat und man will ja nicht spoilern.

Als wir dann über genau solche Serien sprachen, die wir eben beide zumindest schon angefangen hatten, fiel uns auf, dass man bei dem ein oder anderen Format einfach irgendwann aufgehört hat, weiterzuschauen, ohne dass man jetzt einen konkreten Grund dafür benennen könnte. Es gibt ja durchaus mehrere Möglichkeiten, wieso man plötzlich den Faden verliert: Vielleicht hat der übertragende Sender nur die erste Staffel im Angebot gehabt (oder wie SAT.1 beispielsweise bei House of Cards bereits nach wenigen Folgen den Saft abgedreht). Vielleicht fehlt aber auch die ein oder andere Staffel beim jeweiligen Streaming-Anbieter, oder ihr habt einfach nicht mehr die Zeit gefunden, eine Serie weiter zu verfolgen. All das führt dazu, dass jeder auf einem anderen Stand bei seiner Serie ist.

Weiter fiel uns in dem Gespräch auf, dass wir teilweise nicht einmal mehr sagen konnten, wo genau wir hängengeblieben sind in einer Show. Bei Sons of Anarchy, einer Serie, die ich wirklich absolut großartig finde, ist das zum Beispiel der Fall: Weder könnte ich euch sagen, wieso ich die Serie nicht mehr weitergeschaut habe, noch könnte ich jetzt auf Anhieb sagen, wie weit ich schon war – von Ende der zweiten Staffel bis Anfang der vierten ist eigentlich alles drin.

TVShow Time – die perfekte App für Serien-Junkies

So kam mein Freund auf die Idee, dass man sich das vielleicht einfach alles aufschreiben sollte, was man sich so anschaut, um den Überblick zu behalten. Da hatte ich dann den ersten Geistesblitz des Abends: Hey – man sollte so eine App programmieren lassen, mit der man Folge für Folge abhaken kann, die man geschaut hat. Stunden später hatte ich auf meinem Heimweg durchs nächtliche Dortmund dann Geistesblitz Nr. 2: Hey – mit Sicherheit ist ein pfiffiger Programmierer schon längst vor Dir auf diesen Trichter gekommen.

Und klar – dem ist natürlich auch so: Ich habe auf Anhieb mehrere Apps gefunden, die diese Funktionalität bieten. TVShow Time vom französischen Unternehmen Toze Labs machte auf mich direkt den besten Eindruck. TVShow Time ist eine Plattform, die ihr ganz normal im Web aufrufen könnt, dazu gibt es Apps für Android und iOS, außerdem noch eine Chrome-Erweiterung.

TVShow Time, Serien-Guide
Entwickler: Toze Labs
Preis: Kostenlos+

TVShow Time wird sowohl bei Android (4,6 von 5 Sternen) als auch bei iOS (4,5 von 5 Sternen) sehr gut bewertet und die kostenlose App landet mit einer Größe von etwas mehr als 30 MB ziemlich flott auf eurem Smartphone. Die Anwendung besteht aus mehreren verschiedenen Komponenten: Zum einen verwaltet ihr tatsächlich eure Serien und könnt Folge für Folge abhaken, um auf dem neuesten Stand zu sein. Zum anderen erhaltet ihr eine Menge Infos über die Serien, die Darsteller und auch die nächsten Sendetermine. Zu guter letzt kommt dann noch eine soziale Komponente hinzu: Ihr könnt eure gesehenen Folgen kommunizieren und findet im Feed dann ebenfalls passende Postings zu euren Lieblings-Shows. Lasst uns die App mal der Reihe nach durchgehen.

Zu Beginn registriert ihr euch mit eurer Email-Adresse, alternativ könnt ihr euch mit Facebook oder Twitter einloggen. Dann bekommt ihr direkt die Möglichkeit, eure Lieblings-Serien auszuwählen. Logischerweise könnt ihr danach jederzeit weitere Serien hinzufügen oder auch wieder löschen. Damit ihr direkt auf einem aktuellen Stand seid, könnt ihr nun angeben, bis zur welchen Folge ihr bei der jeweiligen Serie schon gekommen seid.

Diese Daten werden aber nicht nur erfasst, um für euch den Überblick zu wahren, gleichzeitig werden die Laufzeiten der einzelnen Folgen addiert. So erhaltet ihr als nette Spielerei eine Gesamtzeit genannt, die ihr mit TV-Serien zugebracht hat. Bringt natürlich niemanden wirklich weiter, ist aber halt eine nette Zusatzinformation.

Vier Bereiche: Kalender, Watchlist, Feed, Profil

Am unteren Bereich des Displays bekommt ihr die verschiedenen Möglichkeiten aufgezeigt, aus denen ihr wählen könnt. Kalender, Watchlist, Feed und Profil stehen dabei zur Auswahl.

Kalender

TVShow Time 006Die Kalender-Funktion ist auf der einen Seite eine sehr interessante, für viele User in Deutschland aber auch nutzlos. Grundsätzlich ist es eine Super-Sache, denn in diesem Kalender bekommt ihr angezeigt, wann das nächste Mal eine eurer Serien läuft. Leider tut sich die App mit den deutschen Anfangszeiten schwer, außerdem könnt ihr zum Beispiel nicht auswählen, wann Akte X auf ProSieben läuft – die App verweist automatisch auf die Erstausstrahlung bei Fox.

Wie ihr am Screenshot seht, könnt ihr über die Suchfunktion der TVShow Time-App auch deutsche Formate finden, beispielsweise dieses hochwertige Kleinod teutonischer Verkuppel-Kultur namens „Der Bachelor“.

Watchlist

In der Watchlist bekommt ihr die Serien angezeigt, die ihr noch nicht komplett gesehen habt. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ihr schon mehrere Staffeln durchhabt oder gerade erst einsteigt – die noch nicht geschaute Zahl der Episoden wird euch rechts in der gleichen Zeile wie der Name der Serie angezeigt. Wischt ihr einmal von rechts nach links über eine Serie, wird die erste noch nicht gesehene Folge als „gesehen“ markiert.

Klickt ihr auf eine eurer Serien, könnt ihr weitere Infos zur jeweiligen Folge aufrufen, inklusive kurzer Inhaltsangabe. Mit einem Wisch von einer Seite zur anderen gelangt ihr entweder zurück zur letzten oder zur nächsten Folge. Markiert ihr sie als „gesehen“ könnt ihr sie bewerten. Genau so können Folgen geteilt und kommentiert werden.

Tippt ihr auf die Serienübersicht, bekommt ihr jede Menge Infos geboten: Wann lief die Serie zum ersten Mal im TV, ist sie abgeschlossen oder läuft noch, was für eine Art Serie ist es, es gibt eine Beschreibung des Inhalts, außerdem Verweise auf Wikipedia, IMDB und auf die offizielle Facebook-Seite, ihr erhaltet Infos über die Darsteller und einiges mehr.

Dort seht ihr auch die Community-Features: Wie viele Fans hat die Serie, wie wird sie von anderen bewertet und kommentiert, wer deiner Freunde schaut sie ebenfalls. Zu guter letzt werden euch dann dort auch noch ähnliche Serien angezeigt und natürlich gibt es auch eine Übersicht über die gezeigten Staffeln.

Feed

TVShow Time 020

Der Feed ist die Social Network-Komponente der TVShow Time-App. Zwar könnt ihr eure Serienfolgen auch via Facebook usw sharen, ihr habt aber eben auch diesen internen Feed zur Verfügung. Das ist jetzt nicht der Hauptgrurnd, wieso ich persönlich die App nutze, aber dem ein oder anderen sagt die Funktion ja vielleicht zu.

Ihr bekommt aufgrund eurer Serien Vorschläge zu anderen Nutzern gemacht, ansonsten bekommt ihr im Feed Kommentare, Bilder, Memes zu den Serien gezeigt, die ihr halt auch schaut. Wichtig dabei: Hier wird berücksichtigt, wie weit ihr selbst bei einer Show seid, so dass ihr nicht in die Gefahr geraten sollt, dass ihr versehentlich über Spoiler stolpert.

Durch meinen Facebook-Login sehe ich auch gleich mehrere Freunde, die jedoch ebenfalls wie ich nicht aktiv im Feed unterwegs sind, sich also eher ruhig verhalten. Mag sein, dass sich das ja noch ändert mit der Zeit und ich dann auch mehr Gefallen daran finde. Ihr könnt übrigens nicht nur das Treiben eurer Freunde im Feed verfolgen – es gibt auch die Möglichkeit, Nachrichten zu verschicken, also privat mit den eigenen Kontakten zu kommunizieren.

Profil

TVShow Time 021

Die letzte Option, die ihr über die Menüleiste unten aufrufen könnt, ist euer eigenes Profil. Ihr seht ein Cover-Bild sowie euer Profilbild, bekommt angezeigt, wie viel Zeit ihr mit den Serien verbracht habt, welche Serien zuletzt geschaut wurden von euch, darunter dann alle ausgewählten Serien. Wer mag, kann sich auch eine Favoriten-Liste anlegen, in der dann nur eure Lieblings-Shows auftauchen. Mit einem Wisch von rechts nach links wechselt ihr durch die verschiedenen Fenster, wobei das dritte eure Abzeichen anzeigt.

Ja genau – auch bei TVShow Time gibt es ein Badge-System, wie ihr es beispielsweise von Foursquare kennt. Ist auch nur ein spielerisches Element, welches vermutlich nicht darüber entscheidet, ob man die App nutzen möchte oder nicht, aber für einige sicher ein nice-to-have-Feature sein könnte.

Vorläufiges Fazit

Ich werde diese App jetzt mal über einen längeren Zeitraum testen, will aber dennoch schon ein vorläufiges Fazit nach einem Tag der Nutzung abgeben. Für mein Empfinden erschließt sich die Anwendung direkt von selbst – wenn ihr ein wenig darin herumspielt, sollten sich alle Funktionen selbst erklären.

Die App ist auf Deutsch gehalten, so weit verfügbar sind auch die Inhaltsangaben zu allen Serien in unserer Sprache am Start. Es gibt zwar eine Möglichkeit, zwischen den offiziellen Anfangszeiten und lokalen Zeiten zu wechseln, für deutsche TV-Termine passte es zumindest in meinem kurzen Test leider nicht. Das ist schade, weil das Kalender-Feature mit den nächsten ausgestrahlten Episoden die App nochmal interessanter für mich machen würde.

Dafür aber sind die Infos zu euren Lieblings-Shows sehr ansprechend gestaltet, ziemlich umfangreich und intuitiv zu bedienen. Schön finde ich auch, dass ihr auch angezeigt bekommt, wenn eine neue Staffel in Arbeit ist, selbst wenn die Ausstrahlung noch Monate entfernt ist. Im Bild unten seht ihr das übrigens in der Web-Ansicht, die ihr alternativ zu App auch nutzen könnt.

TVShow Time Web 01

In der nächsten Galerie seht ihr nicht nur mit Fear the Walking Dead eine dieser Serien, deren nächste Staffel noch Monate auf sich  warten lässt, sondern auch noch zwei wirklich alte Namen aus den Achtzigern. Daran seht ihr, dass ihr

  • auch sehr alte und weniger bekannte Serien finden könnt
  • US-Serien auch unter dem deutschen Namen – in diesem Fall „Ein Colt für alle Fälle“ findet
  • auch deutsche Serien findet

Auf den ersten Blick möchte ich mich jedenfalls den meisten Bewertungen bei Google Play und Android anschließen, die sich schwer begeistert von TVShow Time zeigen. Die App macht Spaß, ist leicht zu bedienen und optisch ansprechend und nicht zu vergessen: Sie tut genau das, was ich mir von ihr gewünscht habe – sie bringt Überblick in mein bisheriges Serien-Chaos.

Dazu kommt die soziale Komponente, die TVShow Time schon zu einer Art TV-Social Network macht, bei dem ihr einen News Feed nutzen könnt und euren Freunden auch Nachrichten schicken könnt.

Wenn ihr ebenfalls exzessive Binge-Watcher seid, kann ich euch diese App nur wärmstens ans Herz legen.

Bewertung
Design / 7.5
Performance / 9
Editor's Choice / 9
Alltagsnutzen / 8.5
Installation / 9
Funktionsumfang / 9
Bedienung / 8
TVShow Time

TVShow Time ist die perfekte App für jeden, der oft und gerne TV-Serien schaut. Ihr habt bestens eure Serien im Blick und könnt bequem abhaken, welche Folgen ihr bereits gesehen habt. Darüber hinaus gibt es komplette Episodenguides mit Inhaltsangaben, viele Infos mehr zu den einzelnen Folgen und einen eigenen Feed für eure Kontakte. Absolut empfehlenswert für Serien-Junkies wie mich!

8.6
Du hast dies bewertet