Withings Move Fittness-Uhr HealthMate App
Kommentare
Wearables

Withings Move im Test – Günstige Fitness-Uhr zum selbst gestalten

Withings hatte zur CES2019 Anfang des Jahres mit der Withings Move eine neue und günstige Uhr mit Fitness-Funktionen vorgestellt, die man als Nachfolger der Withings Activite bezeichnen könnte. Das besondere daran ist, dass man sie bei der Bestellung komplett personalisieren kann, wo sie daraufhin handgefertigt zusammengesetzt wird. Im Testbericht erzähle ich euch ein wenig mehr darüber.

von Ümit Memisoglu am 29. Mai 2019
Withings Move
Pro
  • Personalisierbares Design bei der Bestellung
  • Übersichtliche App
  • Kompatibel mit diversen Fitness-Apps
  • Connected GPS und damit gutes Fitness-Tracking
  • Laufzeit von 18 Monaten
  • Wasserdicht bis 50 m (5 ATM)
Kontra
  • Kein Pulsmesser
  • Schlaftracking ist nicht sehr zuverlässig

Withings Move – Design und Personalisierung

Die Withings Move gibt es natürlich auch in bereits vorgefertigten Versionen in diversen Online-Shops zu finden, wobei man im eigenen Shop von Withings noch viel mehr Designs findet. Wer jedoch seine eigene Uhr kreieren will, kann auf der Webseite auf „Personalisieren“ gehen. Dort kann man fast alles an der Withings Move anpassen. So kann man das Zifferblatt-Design, die Gehäuse-Farbe, die Farbe des Tracker-Zeigers und sowie des Armbandes auswählen. Auswahlmöglichkeiten hat man je nach Tab aktuell fünf bis 14 Stück. Dabei soll die Auswahl an Designs alle paar Monate erweitert werden und auch zu speziellen Tagen sollen neue Specials kommen. Wer sich nicht entscheiden kann, kann auch auf „Auf gut Glück“ klicken, damit das System eine Zufallskonfiguration zusammenwürfelt, bis man sich entscheiden kann.  Somit sind sehr ausgefallene Kombinationen für die Withings Move möglich, wie man es sonst nirgends findet. Wenn Ihr die Withings Move jedoch selbst zusammenstellt, dauert es etwas länger bis sie bei euch ankommt, denn sie wird handgemacht in Frankreich zusammengebaut und versandt. Bei mir hat es nach der Bestellung genau eine Woche gedauert bis sie ankam. Die Webseite gibt hier 1-2 Wochen an. Wichtig zu beachten ist hier jedoch, dass personalisierte Uhren vom Umtausch laut Webseite ausgeschlossen sind. Garantie hat man aber natürlich weiterhin darauf. Ansonsten ist die Withings Move sicherlich auch für Unternehmen interessant, denn diese können ihre eigenen Wunschdesigns, z.B. mit Firmenlogo, passend zum eigenen Corporate Design anfordern.

Das Gehäuse des klassischen Chronometers mit 38 mm Durchmesser und auch das vordere Glas besteht aus Kunststoff mit einer Unterseite aus Metall. So oder so wirkt die Withings Move sehr robust und sehr gut verarbeitet, wobei man es trotzdem besser von spitzen und vor allem harten Gegenständen entfernt halten sollte um die Uhr nicht zu zerkratzen. Dafür ist die Withings Move super leicht und bis 50 m (5 ATM) wasserdicht, weshalb Ihr damit auch durch den Regen laufen, schwimmen oder duschen könnt. Sollte die Batterie mit einer Laufzeit von 18 Monaten im Inneren leer gehen, müsst Ihr diese austauschen, wo Withings empfiehlt dies bei einem Juwelier zu tun, da so gewährleistet wird, dass die Uhr auch weiterhin wasserdicht bleibt. Kosten tut sowas meist ca. 5 Euro und passen tun hier einfache CR2430 Knopfzellen. Die Zeiger im Inneren bestehen wiederum aus Metall bis auf den Zeiger mit der Fortschritts-Anzeige. Diese zeigt in Prozentzahlen an wie nah Ihr am Tagesziel seid. An der Seite befindet sich eine Taste aus Metall  Die Silikonbänder des Withings Move lassen sich auch durch einen sehr einfachen Mechanismus im Nachhinein austauschen.

Withings Move – App und Funktionalität

Withings Move Fittness-Uhr HealthMate App

Da es sich bei der Withings Move um eine Fitness-Uhr handelt, kommt sie natürlich mit einigen Fitness-Funktionen daher. So werden sportliche Aktivitäten wie laufen und schwimmen automatisch erkannt und aufgezeichnet. Gerade beim Laufen oder Gehen nutzt die App nicht nur die Bewegungssensoren zum Zählen der Schritte, sondern kann auch, wenn sie mit dem Smartphone verbunden ist, über connected GPS genauere Daten und die Strecke erfassen. Das ist natürlich super, da die Daten der Bewegungssensoren meist nur bedingt zuverlässig sind und auf Schätzungen beruhen. So hat man deutlich genauere Daten zum auswerten. Weitere Daten werden im Schlaf erfasst, da die Withings Move auch den Schlafzyklen tracken kann. Das ist zwar nicht wirklich zuverlässig (wie bei den meisten Fitness-Trackern), gibt aber zumindest einen groben Überblick. Leider fehlt hier ein Pulsmesser, der aus der Withings Move ein etwas runderes Paket gemacht hätte.

Die Daten kann man dann über die Withings eigene HealthMate App (iOS und Android) einsehen, bzw. auch an andere Verbundene Apps wie Google Fit, Runkeeper, MyFitnessPal oder Samsung Health weitergeben lassen. Etwas smarter kann man die Withings Move in Verbindung mit IFTTT oder Nest machen. Z.B. kann man einstellen, dass sobald man aufwacht eine Aktion ausgeführt werden soll.

Die Daten der Withings Move werden in der App übersichtlich nach Tagen geordnet angezeigt. Man kann sich das in Form von Graphen anzeigen lassen oder die Zahlen noch genauer als Zahlenwerte inspizieren. Zum Verbinden wird Bluetooth genutzt und nach dem ersten Einrichten braucht man nichts mehr zu machen. Die Withings Move verbraucht dabei kaum etwas über die Verbindung, sodass man dauerhaft verbunden bleiben kann. Sie ruft dann automatisch die Daten ab. Sollte man mal eine Weile nicht verbunden sein ist das kein Problem, da die Withings Move bis zu 5 Tage intern alles abspeichert. In der App findet man auch einige Programme, etwa zum abnehmen, wofür jedoch auch eine smarte Waage notwendig ist. Für gute Leistungen erhält man nette Achievements und kann auch gegen seine Freunde antreten und sich mit Ihnen vergleichen.

Withings Move – Preis und Verfügbarkeit

Withings Move Fittness-Uhr HealthMate App

Die Withings Move ist bereits im Handel erhältlich und kostet euch 69,95 Euro in einer der vorgefertigten Basisvarianten und 79,95 Euro in der personalisierten Variante. Bedenkt bei letzterem aber, dass Ihr dieses nicht umtauschen könnt. Sehr gespannt bin ich aber vor allem auf die EKG-Variante, die im Laufe des Jahres erscheinen wird. Zu dieser gibt es aber aktuell noch keine Infos.

Bewertung
Design / 9
Akkulaufzeit / 10
Software / 8
Preis / 8
Editor's Choice / 8.5
Funktionsumfang / 7.5
Withings Move

Die Withings Move ist nicht unbedingt die beste Fitness-Uhr. Da hat man mit einem Mi Band 3 vermutlich etwas mehr für sein Geld. Jedoch besticht die Withings Move mit klassischem Uhrendesign zusammen mit seinen vielen Farben und vor allem aufgrund seiner Personalisierbarkeit, was einem erlaubt das eigene Wunschdesign zu erstellen. Dazu kommen dann zusätzlich die Fitness-Features wie connected GPS, sowie eine Batterielaufzeit von 18 Monaten, die die Withings Move zu einer schicken und unkompliziert einfachen Uhr machen, weshalb sie mir doch ziemlich gut gefällt.

8.5
Du hast dies bewertet