Kommentare

ZTE Blade V8: Mittelklasse-Smartphone noch vor der CES enthüllt

Vermutlich eher versehentlich hat ZTE bereits vor der CES sein neues Blade V8 enthüllt. In einer (mittlerweile wieder gelöschten) Pressemitteilung erfahren wir die ersten Details dieses Mittelklasse-Smartphones. 

von Carsten Drees am 30. Dezember 2016

Das Jahr ist so gut wie vorbei und das bedeutet in unserem Tech-Zirkus immer, dass hinter den Kulissen alles schon in heller Aufregung ist, um sich auf den ersten Höhepunkt des kommenden Jahres vorzubereiten: Die CES in Las Vegas! Auch oder gerade die chinesischen Unternehmen werden dort wieder schwer auffahren und das gilt auch für ZTE.

Scheinbar war man dort so nervös, dass dort irgendjemand versehentlich schon eine Pressemitteilung rausgehauen hat, die erst für einen späteren Zeitpunkt gedacht war – zumindest kann man das vermuten, denn die Pressemitteilung ist mittlerweile lediglich noch über Googles Webcache online. Andererseits kann es natürlich auch wieder so ein kontrollierter Leak sein: Kurz online stellen, direkt wieder löschen, ein bisschen so tun, als wäre es eben nicht so gedacht und so schon im Vorfeld etwas Buzz fürs angekündigte Gerät erzeugen.

All das Spekulieren, ob es ein Versehen oder Absicht war, bringt uns nicht weiter, also lasst uns über das somit enthüllte ZTE Blade V8 sprechen. Komplett sind die Daten über das Smartphone noch nicht und wir haben auch noch keine schönen Product Shots vom Blade V8, aber wir können uns jetzt definitiv schon mal ein Bild vom Device machen – und das offenbart uns ein Mittelklasse-Smartphone. Ein Snapdragon 435 wird mit 3 GB RAM kombiniert und auch das aktuelle Android 7.0 Nougat ist schon am Start. Hier sind die bereits offenbarten technischen Daten des V8:

  • 5,2 Zoll großes Display mit 2.5D-Glas und FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln
  • Qualcomm Snapdragon 435
  • 3 GB Arbeitsspeicher
  • 32 GB interner Speicher
  • Android 7.0 Nougat, darauf aufsetzend die MiFavor 4.0 UI
  • Dual-Cam hinten mit einer 13 MP und einer 2 MP Kamera
  • Fingerabdrucksensor, im Home-Button integriert
  • 7,7 mm dünn

Einige Infos wie Frontkamera und Akku fehlen also noch, aber auch so bekommen wir einen ersten Eindruck dessen, was hinter dem Blade V8 steckt. Erwähnenswert wäre zu den obigen Specs noch, dass die Hauptkamera durch die Unterstützung der zweiten Cam in der Lage sein wird, stereoskopische 3D-Bilder zu erzeugen, die ihr euch mittels VR-Brille dann anschauen könnt. Außerdem erwähnt man in seiner Meldung, dass der Fingerabdrucksensor, der in den Home-Button integriert wurde, in lediglich 0,3 Sekunden reagieren soll.

Großaufnahmen des Smartphones gibt es leider noch keine, aber immerhin verrät uns ZTE bereits, dass es sich um ein mit 7,7 mm sehr dünnes Handset handelt, welches in ein Metallgehäuse mit mattem Finish gehüllt wurde.

Mehr zu dem Device werden wir euch schon in wenigen Tagen erzählen können, wenn nämlich die CES ihre Pforten eröffnet und auch wir Mobile Geeks natürlich wieder mit einer schlagkräftigen Truppe vor Ort sein werden. Wir werden sicher auch am Stand von ZTE Halt machen und uns mal anschauen, was das Blade V8 auf der Pfanne hat.

Quelle: Phandroid via Caschys Blog