Airbnb, Instagram und mehr: So hat sich Reisen in diesem Jahrzehnt verändert

von Carsten Drees
30. Dezember 2019

Derzeit diskutieren wir viel über das Reisen und das hängt auch damit zusammen, dass wir uns fragen, ob wir auch beim Fliegen nachhaltiger denken und leben müssen. Ganz unabhängig von diesem Aspekt hat sich das Reisen im abgelaufenen Jahrzehnt mächtig verändert.

In diesem Video werden mehrere Punkte genannt. Dazu gehört zum Beispiel, dass sich ein Öko-Tourismus entwickelt hat, bei dem das Geld, welches Touristen ins Land bringen, dafür genutzt werden kann, um bedrohten Tierarten wieder auf die Beine zu helfen. Das Jahrzehnt wird aber auch als das in die Geschichte eingehen, welches Airbnb und Instagram groß gemacht hat. Beides hat Licht und Schatten. Airbnb sorgt zum Beispiel dafür, dass wir weltweit echt ungewöhnliche Unterkünfte zu fairen Preisen nutzen können. Andererseits treibt es in manchen Metropolen aber auch die Mietpreise in die Höhe und verstärkt die Wohnungsnot.

Schaut euch den Clip mal an, der auf fünf Punkte eingeht, in denen sich das Reisen in dieser Dekade verändert hat. Ich werde das nach meinem Asien-Trip sicher nochmal aufgreifen und in einem ausführlichen Artikel besprechen.

via Insider

More