Amazon: So sprach Jeff Bezos 1999 über seine Pläne fürs Unternehmen

von Carsten Drees
28. Februar 2020

Jeff Bezos ist der reichste Mann der Welt. Über 120 Milliarden US-Dollar hat der Amazon-Gründer auf der hohen Kante - der Kamerad kann sich also guten Gewissens mehrmals in der Woche gute Butter statt Margarine leisten.

Aber im Ernst: Er hat Amazon zu der Online-Handelsplattform schlechthin aufgebaut, so dass man sich heute kaum noch vorstellen kann, dass Amazon irgendwann mal eine kleine Klitsche war, die nur ein paar Bücher im Internet verkauft hat.

CNBC hat ein altes Interview herausgekramt und dort sehen wir den Jeff Bezos von 1999, der damals zwar noch ein paar Haare mehr auf dem Kopf, dafür aber deutlich weniger Kohle auf dem Konto hatte. Es war die Zeit, bevor die Dotcom-Blase geplatzt ist und augenscheinlich ist Amazon aus dieser Krise sehr gut herausgekommen.

Spannend ist in diesem Clip, was für präzise Vorstellungen dieser Mann hat, um sein Unternehmen und sein Geschäft auf- um- und auszubauen. Damals war Amazon fünf Jahre alt und hatte gerade erst damit begonnen, nach Büchern und Musik auch Spielzeug und Elektronik anzubieten. Dennoch zeichnete Jeff Bezos damals schon ein ziemlich genaues Bild davon, wo er mit Amazon hin möchte. Kundenservice, Kundenbindung, ein umfassendes Produktportfolio - letzten Endes ist aus Amazon genau das geworden, was ihm seinerzeit vorschwebte. Werft also mal einen Blick auf diesen über 20 Jahre alten Clip - viel Spaß!

More
Kommentare