Bill Gates: Dank Technologie wird die Welt 2030 eine bessere sein

von Carsten Drees
6. Juli 2018

Die Zeiten, in denen Bill Gates Microsoft anführte, sind längst vorbei und in der Folge hat der umtriebige Milliardär nicht untätig herumgesessen, sondern ist mehr denn je davon überzeugt, dass Technologie die Welt verbessern und Chancen gerechter verteilen kann.

Drei Jahre ist es mittlerweile her, dass er für The Verge als Gast-Redakteur im Einsatz war und in diesem Zusammenhang auch einen Blick in die Kristallkugel gewagt hat. Er ließ durchblicken, was er glaubt, was technologisch und gesellschaftlich in diesen 15 Jahren passieren wird.

Jetzt, also drei Jahre später, kann man schon sehr schön vergleichen, was er seinerzeit für machbar hielt und wie weit wir auf diesem Weg schon gekommen sind. In knapp 18 Minuten wird in diesem Interview beispielsweise über GMOs gesprochen (Bill Gates ist absoluter Verfechter dieser gentechnisch modifizierten Organismen). Er glaubt, dass genetisch manipulierte Pflanzen helfen werden, den Welthunger zu besiegen und mit dieser Idee ist er ja beileibe nicht allein.

Weiter spricht Gates über Entwicklungen im Bankenwesen, über Bildung und auch darüber, wie wir in den Jahren bis 2030 gerade in den Dritte-Welt-Ländern verschiedene Krankheiten in den Griff bekommen können. Auch jetzt noch ein sehr interessantes Interview mit einem Bill Gates, der dort beweist, dass er sich wirklich intensiv mit all diesen Themen beschäftigt.

More
Kommentare