0

SHiFT6m – Das „erste deutsche Smartphone“? #LovePhone

von Bernd Rubel
13. Juli 2018

Das Pro7-Erklärbär-Format Galileo widmet dem "ersten deutschen Smartphone" einen umfangreichen Beitrag. Die Rede ist vom SHiFT6m - oder, wie der Hersteller es nennt, dem #LOVEPHONE. Es hat angeblich die neueste Technik, der Speicher ist erweiterbar, der Akku ist einfach zu tauschen, man kann es selbst reparieren oder nachrüsten - und es soll auch noch fair produziert sein.

Nun - es dauert nicht einmal eine Minute, dann wird das erste Missverständnis aufgelöst. Das Smartphone der beiden Brüder Samuel und Carsten Waldeck wird nicht im deutschen Falkenberg, sondern in China gebaut - dort aber angeblich zu "deutschen Arbeitsbedingungen". Ein paar strahlende Mitarbeiter in T-Shirts mit dem Logo der Firma zeigen es.

Uns erschliesst sich jetzt nicht unmittelbar, inwiefern sich das SHiFTphone vom Konzept her elementar vom (bisher nicht sonderlich erfolgreichen) Fairphone unterscheidet - auch das ist in weiten Teilen modular und nachhaltig, inklusive Blauer Engel. Zugegeben, beim SHiFTphone wird das offenbar auf die Spitze getrieben, bis hin zur Kamera ist anscheinend "fast jedes" Bauteil irgendwie austausch- bzw. ersetzbar.

Einen faden Beigeschmack hinterlässt aber in jedem Fall der Titel, den Galileo für den Beitrag gewählt hat. Warum das in China gefertigte SHiFTphone nun "das erste deutsche Smartphone" sein soll - keine Ahnung. Die ehemalige Siemens-Tochter Gigaset wirbt seit Jahren mit dem Slogan "Das Smartphone Made in Germany" und bietet unter diesem Label ziemlich günstige Geräte mit Pure Android 8.1 Oreo an.

Mehr Infos: shiftphones.com

More
NEUESTE Videos