Dieser Kurzfilm wurde lediglich mit dem iPhone XS Max aufgenommen

von Carsten Drees
27. September 2018

Der US-amerikanische Regisseur und Filmproduzent Jon M. Chu hat einen Kurzfilm namens "Somewhere" veröffentlicht, dessen Hauptrolle der Tänzer Luigi Rosado spielt. Das Besondere an dem Kurzfilm ist, dass der Produzent als Equipment ausschließlich auf das neue Apple iPhone XS Max gesetzt hat.

Alle Bilder wurden also mit der Cam des Smartphones geschossen und Chu, von dem u.a. der Film-Hit "Crazy Rich Asians" stammt, zeigte sich schwer begeistert von den authentischen, knackigen Farben des Smartphones.

Editiert wurde das Video hinterher zwar auf einem Rechner, aber Chu beteuert, dass weder etwas an den Farben verändert wurden, noch sonstige Effekte das Originalbild verändert hätten in der Postproduktion.

Ganz persönlich haut mich vor allem die Performance des Tänzers aus den Socken, der erhoffte "Wow"-Effekt blieb bei mir aus. Ja, das iPhone XS Max besitzt eine sehr gute Kamera und auch unter diesen Lichtbedingungen liefert sie überdurchschnittlich gut ab, aber persönlich bin ich der Meinung, dass Profis auch aus den Flaggschiffen erfolgreicher anderer Smartphone-Hersteller ähnliches vollbringen können. Was denkt ihr?

via 9to5mac und Wired

More
Kommentare