Dieser Stein ist (vermutlich) das älteste Objekt auf der Erdoberfläche

von Bernd Rubel
13. Februar 2016

Wissenschaftler der australischen Curtin University haben in einem Wettlauf gegen die Zeit das wohl momentan älteste Objekt auf der Erdoberfläche geborgen: einen circa 1,7 Kilogramm schweren, mindestens 4,5 Milliarden Jahre alten Meteoriten. Der Chondrit soll aus der Region zwischen Mars und Jupiter stammen und nun analysiert werden.

Die Besonderheit ist die Art und Weise, wie die Wissenschaftler das einen halben Meter im Sand steckende Objekt gefunden haben. Sie nutzen im Rahmen des Desert Fireball Network Projekts ein System aus 32 vernetzten Kameras, die permament den australischen Nachthimmel beobachten. Entdecken die Kameras einen einschlagenden Meteoriten, können die Wissenschaftler an Hand des Einflugwinkels sowohl seine vermutliche Einschlagposition als auch seine Herkunft bestimmen. Weltweit soll es nur circa 20 gefundene Meteoriten geben, denen man die Herkunft mehr oder weniger genau zuordnen kann - mit so einem Kamera-Tracking könnte sich die Zahl wesentlich erhöhen. Zudem ist das Auffinden von Meteoriten normalerweise sehr zeitaufwendig und teuer.

Falls ihr euch selbst an der Suche nach Meteoriten beteiligen wollt (und zufällig in einer Region wohnt, die von selbigen häufiger überflogen wird), könnt ihr euch die Smartphone-App der Uni auf euer Smartphone laden und entsprechende Sichtungen wissenschaftlich relevant mellden.

Mehr Informationen zu dem Projekt findet ihr hier unter fireballsinthesky.com.au.

More
Kommentare