Elektroauto vs. Wasserstoffauto: Ist das Rennen entschieden?

von Bernd Rubel
18. Mai 2018

"Das Wasserstoffauto hat verloren." titelt das ARD-Magazin "W wie Wissen" und widmet dem Brennstoffzellenmotor ein Abschiedsvideo. Das Rennen sei entschieden, den Markt erobern nun die Elektroautos. Dabei sprechen viele Punkte für den Antrieb: Tankvorgang dauert nur drei Minuten, die Reichweite ist fast genauso hoch wie bei heutigen Autos mit Verbrennungsmotor, Wasserstoff kann vollständig aus regenerativer Energie hergestellt werden - das Brennstoffzellenauto kann also CO2-neutral fahren.

Kritiker bemängeln vor allem die niedrigere Energieeffizienz, das Henne-Ei-Problem (zu wenig Autos, zu wenig Tankstellen) und den noch hohen Preis. Autohersteller wie Toyota (Mirai), Honda (Clarity), Hyundai (ix35 FCEV, Nexo) oder Mercedes (GLC F-Cell) scheinen das Wasserstoffauto dennoch noch nicht vollständig abgeschrieben zu haben. Zuletzt gab es Meldungen über neue Wasserstofftankstellen und aufsehenerregende Bestellungen: Der Bierbrauer Anheuser-Busch soll 800 Wasserstoff-Elektro-Lkw bei Nikola Motor bestellt haben, die dem Tesla Semi nicht den Logistik-Markt überlassen wollen.

Was denkt ihr: Kommt der Wasserstoff-Antrieb langsam, dann aber gewaltig? Oder ist das Rennen entschieden?

More
Kommentare