Facebook Horizon: die zweite Realität

von Jan Gruber
7. Oktober 2019

Im Rahmen der Oculus Connect 6 zeigt Facebook seine neuen Pläne für Virtual Reality. Während die vielen Hardware-Versuche mit der Tochterfirma Oculus und Experimente mit Samsung nicht so ganz abheben wollen, versucht Facebook weiter "die Killer-Anwendung" für VR zu entwickeln. Diese soll, den Plänen des Social Networks zufolge, nun Facebook Horizon werden.

Der erste Entwurf erinnert sehr an Second Life, Facebook möchte eine komplette virtuelle Welt schaffen. Der Nutzer legt seinen eigenen Avatar an und erkundet die Welt alleine oder mit Freunden. Dabei können auch Filme oder Spiele gemeinsam konsumiert werden. Um sich in der neuen Welt orientieren zu können, gibt es sogenannte Horizon Locals, die durch Horizon führen sollen. Möglichkeiten zur Monetarisierung gibt es viele – von digitalen Werbebannern bis hin zu bezahlten Sonderräumen oder Medien.

Bisherige Experimente von Facebook waren weniger erfolgreich. Facebook Spaces und Oculus Rooms werden am 25. Oktober geschlossen.

More
Kommentare