„Find my Phone“: Kurzfilm über die Reise eines geklauten Smartphones

von Carsten Drees
19. Dezember 2016

Stellt euch vor, euch wird das Smartphone geklaut: Der erste Gedanke gilt dabei vermutlich dem mitunter teuren Gadget und der nicht mehr gegebenen Erreichbarkeit. Direkt danach überlegt man dann vermutlich aber auch, was dieser Diebstahl darüber hinaus bedeutet. Welche Bilder und Nachrichten sind unwiederbringlich verloren und auf welche Daten, die nicht für die Öffentlichkeit gedacht waren, kann der Dieb eventuell nun zugreifen?

Lesenswert: Nein, Dein gestohlenes Smartphone befindet sich nicht in diesem Haus!

Der Holländer Anthony van der Meer musste diese Erfahrung leider machen und hat das jetzt auf eine sehr spezielle Art verarbeitet: Er ließ sich bewusst ein weiteres, präpariertes Smartphone entwenden. Dort kam die App Cerberus zum Einsatz, die dem Nutzer Zugriff auf das Smartphone gibt. Ihr könnt also damit auch bei einem entwendeten Gerät Screenshots machen, das Handset tracken, könnt das Mikro nutzen und vieles mehr.

Van der Meer hat aus seiner Erfahrung einen etwas 20-minütigen Kurzfilm gemacht und auf YouTube veröffentlicht. Das ist insofern ungewöhnlich, als so ein Dieb für uns meist ein Wesen ohne Namen, Persönlichkeit und Gesicht ist, von dem man nie wieder was hört und sieht. In diesem Fall aber lernt der Holländer den Dieb - zumindest ein bisschen - kennen und kann sich einen Eindruck von der Person machen.

Das Smartphone ist in Amsterdam gestohlen worden und in Rumänien wieder aufgetaucht und der ehemalige Besitzer hat immer noch Zugriff und kann das Leben des Diebes in Teilen weiter verfolgen. Mag sein, dass er daher noch einen zweiten Teil seines Filmes vorlegt - zumindest hat er hier aber schon einen sehr schönen Denkanstoß geliefert: Was passiert, wenn ich mein Smartphone nicht entsprechend absichere - oder auch: Wie einfach kann ich über die richtigen Tools am Leben eines fremden Menschen teilhaben. Van der Meer macht sich zu all dem seine Gedanken, überlegt auch, ob es der erste Diebstahl dieser Person war - oder ob es vielleicht gar nicht der Dieb ist, sondern lediglich derjenige, der das Smartphone von besagtem Dieb gekauft hat.

Der Film ist in niederländischer Sprache, allerdings mit Untertiteln versehen und allemal interessant und sehenswert!

via Stadt-Bremerhaven

More
Kommentare