Harley-Davidson stellt Elektromotorrad LiveWire vor

von Jan Gruber
9. November 2018

Während wir euch gestern ein elektrisches Supersport-Motorrad zeigen durften, geht es bei dem heutigen Modell etwas ruhiger - oder sagen wir lieber, traditioneller - zu. So zeigt auch Harley-Davidson das erste Serienmodell seines lange versprochenen Elektromotorrads. Es soll unter dem Namen LiveWire nächstes Jahr in den Handel gehen.

Dabei erinnert das Design weitgehend an die bereits vorab veröffentlichte Designstudie des Konzerns aus dem Jahr 2014. Harley hat, ebenso wie Arc, die EICMA-Motorradmesse in Mailand zur Vorstellung genutzt. Abgesehen von der Antriebsform bricht der Hersteller mit einigen alten Gewohnheiten – nicht alle Fans werden sich freuen.

So wird bei dem neuen Modell weitgehend auf die sonst gewohnte entspannte Sitzposition verzichtet. Die LiveWire präsentiert sich damit deutlich sportlicher. Passend dazu ist das Fahrwerk einstellbar und mit schweren Bremsen ausgestattet. ABS und Transaktionskontrolle sind ebenfalls an Board.

Das Herzstück bildet ein Lithium-Ionen-Akku, er wird an einer Haushaltssteckdose oder via CCS2 geladen. Details zur Kapazität bzw. zur Reichweite gibt es leider ebenso wenig wie einen geplanten Verkaufspreis. Die LiveWire soll das erste Motorrad eines breiten Elektroportfolios sein – bis 2022 möchte Harley noch weitere Motorräder mit Elektromotor vorstellen.

More
Kommentare