7

iFixit: Das Samsung Galaxy S8+ in seine Einzelteile zerlegt

von Carsten Drees
21. April 2017

Heute gehen das Samsung Galaxy S8 und das größere Samsung Galaxy S8+ weltweit offiziell in den Verkauf und pünktlich dazu hat man sich bei iFixit das neue koreanische Flaggschiff vorgeknöpft. Das bedeutet, dass ihr euch auf der iFixit-Seite das Teardown anschauen könnt, bei dem in diesem Fall das Galaxy S8+ in seine Einzelteile zerlegt wird.

Wie gewohnt bringt das gleich zweierlei Erkenntnisse: Was genau finden wir unter der Haube und wie gut sind die Bauteile zu entfernen bzw. auszutauschen. An letzterem kann man dann festmachen, wie es um die Reparierbarkeit des Handsets bestellt ist.

Im verlinkten Artikel oder eben auch hier im Video wird erklärt, dass einer der Nachteile - bezogen auf eben jene Reparierbarkeit - das äußerst fest verklebte Glas vorne wie hinten ist. Es ist demnach so gut wie unmöglich, das gewölbte Front-Glas zu entfernen, ohne es dabei zu beschädigen. Jeder, der gerne mal selbst zum Werkzeug greift, um sein Smartphone zu reparieren, sollte das hier also tunlichst lassen.

Auch der Akku befindet sich sehr fest verklebt im Innersten und Samsung hätte die Geschichte laut iFixit-Einschätzung nicht so kompliziert gestalten müssen. Dafür lobt man aber, dass viele andere Komponenten recht simpel zu entfernen sind und somit leichter ausgetauscht werden können.

In der Summe führt das dazu, dass iFixit 4 von 10 Punkten vergibt, wobei eine Note von 10 für die höchste Reparierbarkeit stehen würde. Es ist also noch deutlich Luft nach oben, aber wenn wir berücksichtigen, dass das Galaxy S7 edge lediglich 3 Punkte erhalten hat, hat Samsung sich in diesem Punkt sogar ein wenig verbessern können. Und ehrlich gesagt habe ich bei diesem atemberaubenden Design des Galaxy S8 tatsächlich noch Schlimmeres befürchtet.

More
Kommentare