Jetzt erst recht: Tesla stellt dritte Version des Solar Roof vor

von Jan Gruber
1. November 2019

Die Idee ist so simpel wie genial: Statt klassischer Dachziegel könnten Hausbesitzer künftig einfach kleine Solarpaneele anbringen. Der daraus gewonnene Strom wird in einer großen Batterie gespeichert oder kann wahlweise direkt die Batterie des eigenen Elektroautos aufladen. Tesla verfolgt diese Vision mit all seinen Produkten seit geraumer Zeit, das Solar Roof erwies sich bisher jedoch eher als Flop.

Tesla hat bereits vor drei Jahren das erste Produkt in diesem Segment vorgestellt. Die erste Version kämpfte mit enormen Produktionsproblemen und Verschiebungen, die zweite Version war laut Elon Musks Aussage deutlich zu teuer. Die neue Version drei setzt auf größere Elemente, besteht aus einem anderen Material und soll günstiger in der Anbringung sein. Der finale Preis soll dem eines Standarddachs nahe sein. Wie die Technologie abseits der Marketingsprüche wirklich funktioniert? Das wird euch im verlinkten Video erklärt.

More
Kommentare