Kleiner Rückschlag: Aston Martin Rapid E wird nicht gebaut

von Jan Gruber
16. Januar 2020

Zugegeben – nicht viele unserer Leser werden den Rapid E von Aston Martin als nächstes KFZ in Betracht gezogen haben, dennoch ist es ein kleiner Rückschlag. Aston Martin hat sich offenbar dazu entschieden, den bereits angekündigten Wagen nicht zu veröffentlichen. Stattdessen wird die Idee als reines Forschungsprojekt fortgeführt. Ursprünglich sollten immerhin 155 Rapid E gebaut werden. Ein Preis wurde bisher nicht genannt.

Laut Autocar will sich Aston Martin stattdessen auf die Einführung des SUV mit dem Kürzel DBX konzentrieren, er soll im zweiten Quartal dieses Jahres vorgestellt werden. Offenbar kämpft das Unternehmen mit schlechten Zahlen, so soll 2019 laut CEO Andy Palmer ein "sehr enttäuschendes Jahr" gewesen sein. Die Aktie hat ihr Allzeit-Tief erreicht. Inwiefern der Rapid E hier als "Forschungsobjekt" taugt, bleibt fraglich.

More