#Krapfengate – österreichische Bäckerkette fordert Krapfenemoji

von Jan Gruber
13. Februar 2020

Eine gute Werbeidee hatte die österreichische Bäckereikette Ströck dieser Tage: Unter dem Hashtag #Krapfengate wird ein Emoji für Krapfen gefordert. Erst kürzlich hat das Emoji-Konsortium Unicode 13 verabschiedet (wir berichteten), darunter sind auch kuriose Umsetzungen wie ein Emoji für Käsefondue oder Blasentee.

Ströck fordert jetzt, direkt zum Höhepunkt der Saison rund um Fasching, ein eigenes Emoji. Als Alternative gibt es bisher nur ein Symbol für einen Donut, welches überraschenderweise von Apple sogar direkt bei der Eingabe des Wortes „Krapfen“ vorgeschlagen wird.

More
Kommentare