MedWand – medizinische Sensoren für den Telemedizin-Arzt

von Jan Gruber
14. Januar 2020

Der technische Fortschritt im Bereich Medizin ist unaufhaltbar. Abgesehen von der Vielzahl an Wearables versuchen jetzt auch diverse Regierungen, den medizinischen Fortschritt in Regierungsprogrammen zu verankern. In Deutschland längst geschehen und in Österreich letzte Woche erst mit dem neuen Regierungsprogramm verabschiedet. Gerade die Telemedizin bietet einige Vorteile für Patienten und Ärzte – und der Hersteller MedWand möchte in diesem Bereich tätig werden.

Das US-Startup zeigte im Rahmen der CES 2020 sein Telemedizinmodul. Es enthält diverse Sensoren und Messadapter, mit dem Patienten zu Hause eigene Messungen – ohne Arzt – vornehmen sollen. Die Anwender müssen eine App herunterladen (aktuell nur Windows 10), werden durch die Erfassung der Daten geleitet und bekommen anschließend einen Zugang zum Arzt, der die Daten auswertet. Das Starterpaket soll im Laufe des Jahres erhältlich sein, Daten zu den Ärzten oder Preisen gibt es bisher nicht. Im Video seht ihr eine Demonstration, die MedWand VentureBeat gab.

Telemedizin ist auch in Europa weiter auf dem Vormarsch. Bereits 2018 kippte der deutsche Ärztetag das Fernbehandlungsverbot, noch gibt es aber viele offene Fragen. Während einerseits die Vergütung für Ärzte noch nicht geklärt ist, kämpfen andererseits erste Anbieter wie ADA mit massiven Datenschutzproblemen.

More