Meizu Zero – Telefon ohne Anschlüsse wird über Indiegogo finanziert

von Jan Gruber
21. Februar 2019

Der Smartphone-Hersteller Meizu wagt sich mit einer interessanten neuen Kampagne nach vorne. Das neue Zero Phone soll über Indiegogo finanziert werden. Die Besonderheit: Das Smartphone besitzt keinerlei Knöpfe, Tasten, Anschlüsse oder "Löcher".

Wesentlich mehr Details sind leider nicht bekannt, außer, dass ein Snapdragon 845 Prozessor zum Einsatz kommen soll. Aufgrund der fehlenden Anschlüsse kann das Gerät nur über Qi geladen werden. Auch auf den SIM-Karten-Slot wird verzichtet, stattdessen müssen Nutzer auf eine eSIM zurückgreifen. Eigenen Angaben zufolge setzt der Hersteller auf "in-screen sound technology", so fallen auch die Öffnungen für Lautsprecher weg.

Meizu bot auch den Prototypen bereits über Indiegogo an, er kostete damals fast 3.000 US-Dollar. Die Release-Version ist jetzt deutlich günstiger, sie startet bei 1.299 US-Dollar – viel Geld für ein Gerät, das mit Ansage einige Kompromisse mit sich bringt.

Der Konzern möchte mit der Crowdfunding-Kampagne mindestens 100.000 US-Dollar einsammeln.

More
Kommentare