Microsoft: Blinde können dank Seeing AI „sehen“
Seeing AI

Blinde können dank Microsoft Seeing AI wieder "sehen"Cognitive Services: Bei der Keynote der #Build2016 ließ Microsoft keinen Zweifel daran, dass sie Technologien auf den Weg bringen, die unser aller Leben vereinfachen - auch das von blinden Menschen wie Saqib, die Dank der "Seeing App" wieder besser "sehen" können.

Posted by Mobilegeeks Deutschland on Wednesday, March 30, 2016

Microsoft: Blinde können dank Seeing AI „sehen“

von Carsten Drees
30. März 2016

Bei der Keynote der Build 2016 ließ Microsoft keinen Zweifel daran, dass sie Technologien auf den Weg bringen, die unser aller Leben vereinfachen. Das geht weit über das einfache Nutzen von Hardware mit Windows 10 hinaus und das beste Beispiel dafür ist Saqib, der seit zehn Jahren bei Microsoft als Entwickler arbeitet. Saqib ist seit seinem siebten Lebensjahr blind und hat sich seit dem Verlust des Augenlichts sehr viel mit Sprach-Computern beschäftigt.

Diese Leidenschaft für Computing brachte ihn schließlich zu Microsoft und dort trieb er als Teil der Microsoft Cognitive Services die Entwicklung der Seeing AI mit voran. Die Seeing AI ist eine App, die im Video auf einer Brille von Pivothead zum Einsatz kommt und mit deren Hilfe Saqib seine Umgebung wieder auf eine Art sehen und wahrnehmen kann.

Wirklich sehen kann er durch die Brille natürlich nicht, aber die Brille in Kombination mit Seeing AI übernimmt das für ihn. Ein Beispiel: Saqib kann natürlich leicht erkennen, dass ihm zwei Menschen gegenüber sitzen, wenn sie mit ihm reden, aber er weiß nicht, wie sie das von ihm Gesagte aufnehmen, falls sie mal nicht direkt antworten. Die Seeing AI, die für Smartphones entwickelt wird, aber eben auch auf der Pivot-Brille zum Einsatz kommt, kann jetzt zum Beispiel das Geschlecht und geschätzte Alter der Protagonisten erkennen (neben der Zahl der Personen, die anwesend sind). Die künstliche Intelligenz vermag darüber hinaus sogar zu sagen, dass die Zuhörer glücklich oder überrascht schauen und mit diesen gesprochenen Informationen im Ohr kann der blinde Microsoft-Entwickler die Anwesenden deutlich besser einschätzen.

Dank Seeing AI wird ihm mitgeteilt, dass auf dem Weg vor ihm ein Skateboarder unterwegs ist, ihm werden Speisekarten vorgelesen und einiges mehr. Damit sehen wir wieder einmal, dass wir nicht Angst davor haben sollten, was mit künstlicher Intelligenz möglich ist, sondern vielmehr die unglaublichen Möglichkeiten für uns alle schätzen sollten, die sich künftig ergeben werden.

Die App ist noch nicht verfügbar und wird derzeit noch weiter entwickelt, ebenso können wir auch noch keine Preise nennen. Was wir aber wissen: Jedem Blinden oder Sehbehinderten wird das Leben dank dieser Kombi aus der Seeing AI-App und der Brille bzw. einem Smartphone dramatisch erleichtert.

Ihr seid selbst blind oder könnt nur eingeschränkt sehen? Dann gibt es das Video auch in einer Version mit Audiodeskription, wenn ihr hier klickt.

More
Kommentare