NASA Mission erfolgreich: InSight landet auf dem Mars

von Jan Gruber
28. November 2018

Am Montagabend war es so weit. Die NASA unternahm einen weiteren Versuch, einen Rover auf dem Mars zu landen. Dabei standen die Chancen deutlich schlecht: Nur 40 Prozent aller Missionen zum Mars waren bisher von Erfolg gekrönt. Nichtsdestotrotz verlief alles ohne Probleme. Damit landet die Raumfahrtbehörde das achte Mal erfolgreich auf dem roten Planeten.

Der Rover war insgesamt sechseinhalb Monate unterwegs, ehe die komplexe Landeprozedur startete. So musste er innerhalb weniger Minuten von über 19.000 km/h auf knapp acht km/h gebremst werden. Um sicher landen zu können, mussten zudem autonom ein Überschallschirm ausgelöst und diverse Radarmessungen, zur Bestimmung der Landezone, vorgenommen werden. Viele Aufgaben für wenig Zeit – die komplette Landung nahm nur sieben Minuten in Anspruch. Wenige Minuten nach der Landung übermittelte die Station dann auch die ersten Bilder von der Oberfläche des roten Planeten.

Während der Landung sammelte ein, ebenfalls im August gestartetes, Sondenpaar einige Details über die Landung. Die MarCO-Satelliten übernahmen auch die Kommunikation zur Erde. Hier gab es ebenfalls keine Ausfälle – obwohl die Sonden nur rund zehn Zentimeter groß sind.

Die InSight soll künftig vor allem seismologische und thermische Messungen auf dem Mars vornehmen. Einerseits sollen die Marsbeben vermessen werden, andererseits die Innentemperatur des Planeten.

Via TheVerge

More
Kommentare