10

Nokia 8 Konzept: So könnte das Flaggschiff aussehen

von Carsten Drees
17. Februar 2017

Bekanntlich wird Nokia - zumindest der Name - beim MWC in Barcelona wieder eine Rolle spielen. Dahinter steckt natürlich weniger das Unternehmen selbst, sondern der Lizenznehmer HMD Global. Gleich mit mehreren Smartphones und Feature Phones will man da vertreten sein, ein Nokia 8 (in anderen Quellen auch Nokia P1 genannt) gehört aber nicht zu den Geräten, die jüngsten Informationen nach zum Line-Up für Barcelona gehören.

Dennoch gibt es massig Gerüchte um ein solches wirkliches Flaggschiff mit Nokia-Branding. Vor einigen Tagen ist dieses Konzept-Video von Concept Creator aufgetaucht, welches sich angeblich auf die Gerüchte zum Nokia 8 stützt.

Ganz für bare Münze kann ich das alles irgendwie nicht nehmen und ich bin auch ehrlich gesagt nicht davon überzeugt, dass Nokia dieses Spitzen-Smartphone (oder ein ähnliches) zum MWC bringen wird.

Dennoch, das Konzept sieht allemal klasse aus, erinnert durchaus - allein schon durch den Kamera-Bereich - an alte Nokia/Lumia-Zeiten und dürfte den meisten Nokia-Anhängern sicher gefallen. Technisch gibt es auch ein paar Infos, die sich wie gesagt auf vorherige Gerüchte stützen. So soll ein 5,7 Zoll großes AMOLED-Display mit 2K-Auflösung verbaut werden, dazu 6 GB RAM und 128 GB Speicher.

Weiter ist die Rede von einer 22,3 MP Cam mit Carl Zeiss-Branding und einer f/1.7er Blende, daneben befindet sich ein Herzfrequenzmesser. Vorne fallen die schlanken Ränder links und rechts auf, so dass wir ein nahezu rahmenloses Display geboten bekommen. Das Design wirkt schlicht aber elegant, wobei der Eindruck durch den Metallrahmen verstärkt wird.

Sieht wirklich toll aus und ich bin überzeugt davon, dass sich nicht wenige exakt so ein Nokia-Smartphone wünschen würden. Aber - und das ist in diesem Fall leider ein fettes "aber": Es ist eben nur ein Konzept und auch der Verweis auf vorherige Gerüchte macht es leider nicht viel wahrscheinlicher, dass das Nokia 8 exakt so aussehen wird. Aber hey - träumen wird man ja dürfen und da ist das Konzept schon nah dran an dem, was ich mir vorstellen könnte.

More
Kommentare