Nürburgring: Porsche 919 Hybrid Evo pulverisiert 35 Jahre alten Rekord

von Carsten Drees
29. Juni 2018

5:19.546 - das ist die exakte Rundenzeit, mit der Timo Bernhard im Porsche 919 Hybrid Evo über die legendäre Nordschleife geflogen ist. Mit diesem Fahrzeug pulverisierte er den Streckenrekord für den Nürburgring förmlich. Dieser alte Rekord schien für die Ewigkeit gemacht: Gefahren vom viel zu früh verstorbenen Stefan Bellof, der vor über 35 Jahren eine Zeit von 6:11.13 Minuten in den Asphalt gekloppt hat und damit erstmals auf der Strecke eine Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 200 km/h erreichte.

Auch nach ihm sollte das niemandem mehr gelingen - bis jetzt. Jetzt wurde diese Zeit eben um knapp 52 Sekunden unterboten. Fairerweise muss man dazu sagen, dass Bellof natürlich nicht nur in einem schwächeren Auto saß, sondern diese Zeit auch an einem Rennwochenende absolvierte, während der jetzt gefahrene Rekord nahezu unter Laborbedingungen gefahren wurde.

Dennoch: Ganz erstaunlich, was der 37-jährige Bernhard hier abgeliefert hat. Für mich ist das eigentlich kaum nachvollziehbar, wie ein Mensch bei einer solchen Geschwindigkeit von in der Spitze 369 km/h und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 234,69 km/h einen solchen Berg High-End-Technik im Zaum halten kann.

Für Bellof-Fans lebt der alte Rekord übrigens weiter. Da er nicht in einer offiziellen Rennsitzung gefahren wurde, wird die neue Sensations-Zeit auch nicht als offizieller Streckenrekord anerkannt. Dennoch bleibt es eine ganz erstaunliche Fahrt, bei der wir dank des Videos alle virtuell mit dabei sein können - schwitzige Hände inklusive.

More
Kommentare