Raptor: SpaceX testet neue Triebwerke

von Jan Gruber
11. Februar 2019

SpaceX investiert weiterhin in die Entwicklung eigener Antriebstechnik – das Raptor-Triebwerk baut auf den bisherigen Merlin 1D Motoren auf und soll die Raumschiffe des Konzerns bald bis zum Mond, zum Mars und noch darüber hinaus bringen.

Elon Musk hat in den vergangenen Tagen einige Fotos und kurze Videos geteilt, sie wurden in dem oben verlinkten Video miteinander verkettet. Die ersten Tests haben bereits 2016 stattgefunden, Musk bezeichnet das Triebwerk selbst aber als "radikal neu konstruiert". Die Tests fanden Anfang dieser Woche im Testcenter von SpaceX in McGregor, Texas statt.

Künftige Spaceshuttles des Unternehmens sollen mit sieben Raptor-Triebwerken ausgestattet werden, dazu kommen 31 schwere Booster. So soll 2022 die erste unbemannte Mission zum Mars durchgeführt werden, 2024 soll es dann den ersten Flug mit Besatzung geben. Ob die Termine halten, darf wie üblich bei Elon Musk bezweifelt werden – trotz allem dokumentieren die Aufnahmen den Fortschritt des privaten Raumfahrtkonzerns eindrucksvoll.

More
Kommentare