1

Samsung Galaxy Note7 und Galaxy Note 5 im direkten Vergleich

von Carsten Drees
2. August 2016

Mit dem Galaxy Note7 hat Samsung heute die neuste Iteration seines Phablet-Spitzenmodells vorgestellt. Nicole konnte das Device bereits unter die Lupe nehmen und hat zu dem Anlass auch das Vorjahresmodell im Gepäck gehabt - das Samsung Galaxy Note 5.

Bekanntlich lässt Samsung die "6" im Namen aus, damit das aktuelle Phablet - eben das Galaxy Note7 - auch namentlich zu den aktuellen Smartphones aufschließt und alles einen einheitlicheren Eindruck macht. Unter der Haube soll es natürlich zumindest im Vergleich zum Vorgänger Galaxy Note 5 nicht so einheitlich bleiben und wir können auch festhalten, dass Samsung die Messlatte qualitativ nochmal höher legen konnte.

Erstmals ist das aktuelle Note wasserdicht, so dass ihr selbst mit dem S Pen auf dem nassen Display problemlos schreiben und arbeiten könnt. Obwohl die Bildschirmgröße und -Auflösung identisch geblieben ist (2560 x 1440 Pixel bei 5,7 Zoll), haben die Koreaner den Akku von 3000 mAh auf 3500 mAh vergrößert.

Das mag auch dem stärkeren SoC geschuldet sein, denn dieses Mal kommt der Exynos 8890 zum Einsatz, der auch schon die Galaxy S7-Smartphones befeuert. Dazu kommen noch 4 GB RAM, wie wir sie auch beim Note 5 haben, der interne Speicher ist beim neuen Modell 64 GB groß, das 32 GB-Modell fällt weg.

Bei der Cam ging es bergab - zumindest, was die Zahl der Megapixel angeht: Waren es letztes Jahr noch 16 MP, sind es jetzt lediglich 12 MP, aber lasst euch dadurch nicht täuschen. Es ist das identische Kamera-Modul wie beim Galaxy S7 edge und das ist bekanntlich das beste, was wir jemals in einem Samsung-Smartphone vorgefunden haben.

Während beide Modelle mit einem Fingerabdrucksensor entsperrt werden können, ist der Iris-Scanner neu dazu gekommen. Mit dem könnt ihr auch mithilfe der Augen-Erkennung blitzschnell das Smartphone entsperren und gegebenenfalls auf den neuen Secure-Ordner zugreifen. Darüber hinaus wurde auch der S Pen optimiert, der nun nämlich auch noch eine Lupen-Funktion erhalten hat, GIFs erstellen kann und einiges mehr. Für mehr Infos schaut unbedingt in unseren Samsung Galaxy Note7 Test rein.

Ihr seht also, dass ein wirklich starkes und in der Phablet-Klasse führendes Galaxy Note 5 nochmal sinnvoll verbessert werden konnte. Wer letztes Jahr nicht zugeschlagen hat und auf der Suche nach dem besten verfügbaren Device ist, wird um das Galaxy Note7 nicht herumkommen.

More
Kommentare