6

Seilroboter: Der beste VR Simulator der Welt

von Carsten Drees
24. September 2015

Als ich das Video gesehen habe, musste ich direkt daran denken, dass sich Palle ja einen VR-Raum einrichten möchte in seiner Wohnung. Ich hoffe, die Bude ist groß genug, denn wie ihr im Clip sehen könnt, braucht man für den Seilroboter des Max-Planck-Instituts für biologische Kybernetik ordentlich Platz.

Was ist ein Seilroboter? Ein Roboter, der in diesem Fall an acht Kabeln befestigt ist und das Niveau für Bewegungssimulationen auf ein komplett neues Level hieven soll. In der Summe kommen bei den acht Motoren, die die Drahtseile antreiben, 473 PS zusammen und in der Mitte kann ein menschlicher "Passagier" thronen, der sich in einer Gondel aus Kohlefaserstäben befindet.

Die Gondel kann den kompletten Raum im Bereich von 5 x 8 x 5 Metern nutzen, sprich: jeden Punkt in diesem Raum erreichen. Das eröffnet durch die Möglichkeit, eine Person zu transportieren, ungeahnte Simulations-Optionen. Das Max-Planck-Institut nennt einen medizinischen Nutzen, beispielsweise, um "die Bewegungswahrnehmung und eine mögliche Anwendung in der neurologischen Forschung bei Gleichgewichtsstörungen zu untersuchen".

Aber - und ihr habt es euch sicher schon gedacht - außerdem ist dieser Seilroboter auch bestens dazu geeignet, in virtuelle Welten einzutauchen und für einzigartigen Gaming-Spaß zu sorgen. Dadurch, dass man sich in so hohem Maße im Raum bewegen kann, werden VR-Simulationen deutlich realistischer - egal, ob ihr nun eine Simulation einer Achterbahnfahrt erlebt, einen Flugzeugstart oder was auch immer.

Schöner Gedanke des Wired-Magazins: Während die aktuelle Entwicklung bei den VR-Brillen auf die heimischen vier Wände abzielt, könnten Roboter wie der hier gezeigte Prototyp in Zukunft das Arcade-Gaming zu einer Renaissance verhelfen. Denn machen wir uns nichts vor: Für die meisten privaten Haushalte ist dieser Seilroboter dann doch ein bisschen groß geraten. ;)

More
Kommentare